richtiger Messzeitpunkt, Antwort eines ARZTES!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von piga 18.12.09 - 13:12 Uhr

Hier meine Frage:

Ich habe mal eine Frage,

in der Regel messe ich die Temperatur immer um 5.20/5.30 Uhr.
Nun, wie ist es, wenn ich mal früher wach werde und eher Messe, so wie heute, da bin ich um 4.15 Uhr wachgeworden und habe gemessen und der TemperaturUNTERSCHIED lag bei 0,30 Grad.

Welchen Wert verwende ich dann? Den von 4.20 Uhr oder den von der regulären Messzeit 5.20 Uhr???

Danke und lg
gaby

Hier die Antwort des Doc's
Hallo,da die Körpertemperatur im Verlauf des Tages schwankt, sollenSie die "richtige" Zeit wählen.Liebe Grüße W.

Also, auch wenn man eher wach wir und NICHT aufgestanden ist, sollte man die Temperatur nehmen, zu dem regulärem Zeitpunkt ;-)

Beitrag von siri71 18.12.09 - 13:53 Uhr

Hallo,
also wenn ich eine halbe Stunde oder Stunde eher aufwache und messe dann, passt die Tempi zum ganzen Verlauf des ZB.
Messe ich zum normalem Zeitpunkt (ich schlafe meist aber nicht mehr bis dahin, sonder bleibe nur liegen), liegt meine Tempi dann auch so 0,2-0,3 Grad höher. Mein ZB wäre das reinste Zick-Zack.
Ich denke, es heißt nich umsonst Aufwachtemperatur. Es heißt ja auch bei NFP, daß die Messzeit schonmal ein wenig abweichen darf.

Ich denke, daß muß jeder an sich selbst "austesten".

LG, Siri