Koliken, geändertes Schlafverhalten und bei euch?!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sunnysunshine1984 18.12.09 - 13:32 Uhr

Hallo Mädels,

Unsere Lena wird morgen 9 Wochen alt. Sie hat von Anfang an sehr mit Blähungen zu kämpfen und schreit daher sehr viel. Auch so scheint sie es schwer zu haben, Dinge verarbeiten zu können, was sicherlich in gewisser Weise noch normal ist. Tagsüber schläft sie meistens etwa 1, max 2 Std über den Tag verteilt.

Wir haben beim Osteopathen Blockaden etc ausschließen lassen und versuchen die Blähungen mit Bauchmassage in den Griff zu kriegen. Lefax, Sab Simplex, Zäpfchen und Kirschkernkissen helfen leider überhaupt nicht.

Lena wird voll, nach Bedarf gestillt. Soviel zum Hintergrund.

Nun zum Thema. Da Lena vom Tag meist sehr geplättet war bisher, hat sie gegen 20 Uhr meist in den Schlaf gefunden (Einschlafstillen) und erstmal 6 Std durchgeschlafen. Nach dem Stillen, was sich nachts wegen ihrer Blähungen meist über 1 1/2 - 2 Std hinzieht, hat sie dann weitergeschlafen... nochmal so ca 2 Std. Danach war sie wieder auf "Tag" gepolt.

Seit ein paar Tagen ist es so, dass sie nachts den Dreh zum Einschlafen nicht mehr findet. Wir machen meines Erachtens nichts anders, als vorher. Mal fängt es an, dass sie früher schon ihren Schlaf braucht, den sie dann natürlich auch bekommt. (Sie wird schon immer so gegen 18 Uhr schonmal bettfertig gemacht ... )
Dann ists wieder das genaue Gegenteil und sie hampelt noch bis 23 Uhr oder länger rum und kriegt die Kurve nicht. Die geht dann über stundenlanges Schreien, zuerst wegen Blähungen, dann wahrscheinlich, weil sie Hunger bekommt, wird also nochmal gestillt, und wenn sie dabei nicht einschläft wirds ganz schlimm und sie schreit dermaßen, weil sie völlig überreizt und übermüdet ist - meiner Meinung nach.
Auch schläft sie seit ein paar Tagen nur noch 3-4 Std bis zum nächsten Stillen (wobei sie dann sicherlich etwas Hunger hat, aber wenn sie könnte, garantiert noch länger geschlafen hätte). Die Stillphase mit Blähungen zieht sich dann wieder über 1 1/2-2 Std hin und dann gehts wieder rund... sie bekommt die Kurve nicht! Weder an der Brust nuckeln lassen zur Beruhigung, noch in Ruhe lassen, rumschuckeln mit und ohne laufen oder sonstiges helfen. Fazit: die Nacht war für uns um halb 2 vorbei !

Sie gewöhnt es sich nun also an, vormittags jeweils 2 Stunden (zwischendrin stillen) zu schlafen. Jetzt schläft sie schon seit 3 Stunden.

Meine "Angst" ist einfach, dass sie diesen Rhythmus beibehält und nun die Nacht nur noch zum Tage macht. #schwitz

Gab es bei euch diese Phase auch? Habt ihr etwas geändert? Wie kann ich ihr noch das Wiedereinschlafen erleichtern? Auch bei uns im Bett bleibt sie unruhig und schläft einfach nicht... erst recht nicht, wenn dann wieder die Blähungen anfangen. #schwitz

Ich hoffe, ihr blickt da durch .. ich bin einfach nur noch fertig und weiß wirklich nicht, was wir noch tun können. Bzw. ob wir was tun sollten oder ob sich das von selbst wieder einpendelt ... denn - es war ja bereits schonmal anders.

Danke und LG
Sunny

Beitrag von ina175 18.12.09 - 14:40 Uhr

Wendest du eine richtige Kolikmassage an oder eine Bauchmassage?

Eine richtige Kolikmassage 3x täglich angewendet, hilft nachweislich nach 2 Tagen sehr gut.

LG, Karina mit Marius (*16.1.07) und #stern#stern im #herzlich

Beitrag von sunnysunshine1984 18.12.09 - 15:02 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht, wo genau der Unterschied ist... der KiA hat uns gezeigt, wie richtig massiert werden soll... von daher denke ich, wird das richtig sein?!

Kannst du mir sagen, wo der Unterschied sein soll?!

Dass nicht nur oberflächlich massiert wird, ist mir klar. #gruebel

LG

Beitrag von ina175 18.12.09 - 21:22 Uhr

Kolikmassage hat einen Ablauf. Es wird eine Bewegung 6x ausgeführt oder eine Bewegung 6 sec. lang gehalten.

Das ganze wiederholt man 3x hintereinander.

Gruß, Karina