Was zieht Ihr im Moment nachts an ?? (1,5 J.)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bea-christa 18.12.09 - 13:42 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben....
Ich hab den Verdacht, daß Nina (1,5 J.) im Moment nachts öfters wach wird, weil sie frieren könnte (normal wird sie max. 1 x nachts wach).
Sie hat das größte Zimmer in unserer Wohnung, aber leider mit 2 Außenwänden. Gestern früh hat es 14,5 Grad in ihrem KiZi.
Jetzt hab ich die Heizung gestern mal bis 22h laufen lassen und sie ausgedreht, als ich ins Bett gegangen bin.
Sie trägt nachts einen Schlafanzug und einen Nicki-Schlafsack.

Was meint Ihr?

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von tim06 18.12.09 - 13:58 Uhr

meine maus ist fast 16 monate alt und hat nen langarm body und nen schlafanzug mit fuß an
wenn sie tief schläft bekommt sie ne decke drauf - aber sie macht sie immer wieder weg wenn sie wach ist.
sie schläft bei uns im schlafzimmer - nachts immer bei gekipptem fenster

Beitrag von vivi0278 18.12.09 - 14:00 Uhr

Hallo. Wir haben im Kinderzimmer ca. 16-18 Grad. Schlafanzug, manchmal noch dünne Söckchen drüber und einen wärmeren Schlafsack. Kinder sind jetzt 17 Monate. LG

Beitrag von becki1311 18.12.09 - 14:01 Uhr

Hallo Bea,

schwierig, dass als Außenstehender zu beurteilen.
Wie fühlt sich deine Maus denn an, wenn sie nachts wach wird?
Hat sie kalte Hände, oder hast du mal an ihren Füßen gefühlt, ob die kalt sind??
Normalerweise soll die Schlaftemperatur im Ki.-schlafzimmer zwischen 16-18 Grad liegen.
Also ich persönlich finde 14,5 Grad etwas zu kalt.
Ich würde die Heizung auch nachts auf kleinster Stufe laufen lassen, wenn ich das Gefühl hätte, mein Kleiner könnte frieren.

LG Becki

Beitrag von ida1979 18.12.09 - 14:07 Uhr

Hi,

bei 14,5 Grad wäre mir ein Schlafanzug und ein Nickischlafsack def. zu wenig. Wir haben so knapp 20 Grad in Livias Zimmer und sie trägt einen ärmellosen Body und nen langen Shclafanzug drüber. Außerdem hat sie nen dicken Schlafsack (Alvi) an. Sie schläft damit gut und es ist ihr weder zu warm noch zu kalt. Probiers mal mit nem dickeren Schlafsack.

LG Julia

Beitrag von nintchen 18.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo Bea.

Wir fragen uns das gerade auch. Werde heute Nacht mal messen, denn er schläft auch in einem großen Raum mit 2 Außenwänden. Vermutlich sind es wohl keine 16 Grad mehr...
Werde dann die Heizung ein bisschen an machen und dann die Tür zu. Dann höre ich ihn bloß schlechter... Aber mit Tür auf wirds ja nie warm in dem Raum. Ist wirklich schwierig. Aber nachts ist er trotz kaltem Zimmer immer warm.

Beitrag von tweetys-mom 18.12.09 - 15:22 Uhr

Bei meinem Sohn bleibt das Fenster zu, aber die Heizung wird ausgedreht. Es wird reichlich kalt denn er hat auch 2 Außenwände mit jeweils Fensterfront vom Boden bis zur Decke...

Er trägt einen Lanarmbody, einen 2-teiligen Schlafanzug und einen Daunenschlafsack. (Den, den es letztens bei Tchibo gab, der ist schön warm wie ich finde) Bisher war das immer ok.

Beitrag von kathrincat 18.12.09 - 16:24 Uhr

habt ihr keine heizung?

Beitrag von bea-christa 18.12.09 - 16:39 Uhr

...wie ich bereits oben geschrieben habe:..."ich habe die Heizung dann um ca. 22h abgedreht". Dieser Satz besagt - wir HABEN eine Heizung #rofl.
Wie aber jeder weiß, soll man in Schlafzimmern nachts keine Heizung andrehen - das ist total ungesund und wenig schlafförderlich....

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von kathrincat 18.12.09 - 17:26 Uhr

wo hast du das märchen her? was macht ihr im sommer wenn es warm ist?

bei meiner muss es im zimmer min 21 c sein, darunter wird sie ständig wach und fiert. ich habe in meinen schlafzimmer auch ca. 20 c, weil mich sonst zu kalt ist!


mach die heizung an und lass das fenster zu, gerate bei den temp in der nacht, sollten die räume nicht so auskühlen, das kostet unnötig energie, wenn man morgens erst wieder die räume auf temp. bringen muss.

Beitrag von woelkchen1 18.12.09 - 18:24 Uhr

Ach Mann, du bist ja wieder ganz helle!

Nein, Heizungsluft beim schlafen ist absolut Gift!

Ich kann verstehen, wenn jemand bei der Kälte trotzdem die Heizung anmacht, aber die TE macht es richtig- Heizung sollte nicht an sein nachts!!!!

Dann lieber mehr anziehen!

Ich denke, ein Winterschlafsack wäre angesagt!

Beitrag von kathrincat 18.12.09 - 18:40 Uhr

na wenn du ammenmärchen toll findes, dann lieber im kalten zimmer schlafen, spart ja geld

Beitrag von woelkchen1 18.12.09 - 19:12 Uhr

Ammenmärchen???

Heizungsluft ist nie gesund, aber was erwarte ich....

Ich brauch kein Geld sparen, am Tage mache ich auch die Heizung an im Schlafzimmer, aber zum schlafen ist und bleibt das Gift.

Beitrag von freyjasmami 18.12.09 - 19:28 Uhr

Naja, ganz so ist es auch nicht.

Ich gehe mit kathrincat zwar nie konform (sie heizt ja in der Wohnung auf 26°C im KiZi auf 22°C #schock#schwitz), aber bei uns ist die Heizung fast durchgängig an.
Es ist allerdings eine Fußbodenheizung. Die ist naturgemäß sehr träge und es würde a) sehr kalt werden und b) lange nicht wieder warm, wenn wir wie bei normalen Heizkörpern von 22-6 Uhr ausschalten würden.
Nebenbei kann man ja auch mit Heizung eine vernünftige Schlaftemperatur haben, die Dinger sind ja Gott sei Dank regelbar ;-)
Und vorm schlafen sollte ja eh nochmal gut gelüftet werden #schein

Wir haben im SchlafZi ca. 18°C. 16°C würden uns auch reichen, aber da wir 2 dünne Außenwände haben, schimmeln die wenn es zu kalt ist.

LG, Linda

Beitrag von bea-christa 18.12.09 - 20:40 Uhr

hallo meine Liebe,

...wenn Du mal Tipps zu diesem Thema liest, wirst Du doch tatsächlich auf diese Stelle stoßen :-).... - tagsüber heizen ist vollkommen ok, aber eben nicht NACHTS IN EINEM SCHLAFRAUM. Dabei geht es - leichte Themaverfehlung - nicht darum, Heizkosten zu sparen, sondern für eine gesunden Schlaf zu sorgen. Auch in einschlägiger Literatur für Babys und Kleinkinder steht, daß das Schlafzimmer max. zwischen 16 - 18 Grad nachts haben sollte. Das Fenster ist sowieso nicht offen (das machen wir dann eben im Sommer UND wenig anziehen).

Aber das haben ja die Kolleginnen schon ausgiebig versucht, zu erklären.

Gruß - Bea

Beitrag von wunschmama83 18.12.09 - 17:05 Uhr

Hallo!

Wir haben keine Heizung im Kinderzimmer. Wir heizen unsere Wohnung mit Holz.
Im Kinderzimmer hat es 19 Grad.
Louis trägt einen Langarmbody, Schlafanzug mit Füßen und eine Bettdecke.
Mit Schlafsack schläft er sehr schlecht.

Das ist soweit ok, er friert nur wenn er sich mal abdeckt was selten vorkommt.


lg

Beitrag von deifala 18.12.09 - 20:27 Uhr

Also ich merke schon, ich tanze komplett aus der Reihe. ;-)

Bevor unsere kleine ins Bett geht wird die Terrassentüre noch mal für ca. 3 min ganz auf gemacht und danach gehts direkt ins Bett. Es ist dann echt kalt in ihrem Zimmer könnt ihr euch ja vorstellen. Trotzdem schläft sie nur mit einem langarmbody, dünnen Söckchen und einem dünnen Schafwollschlafsack. Sie schläft die ganze Nacht durch also denke ich nicht dass sie friert. Wir selbst schlafen ohne Klamotten, mit normaler Decke bei gekipptem Fenster und wenn sie in der Früh mal zu uns mit ins Bett kommt dann schläft sie da auch ganz normal weiter - ohne Decke, aber ich mach dann das Fenster zu.

Grüße
Nicole

Beitrag von vukodlacri 18.12.09 - 21:04 Uhr

Oona (2 J 3 M) trägt nachts einen Body, darüber einen Schurwollfrotteeschlafanzug, darüber einen schurwollplüschgefütterten Schlafoverall (sie mag keine Schlafsäcke). Unser Schlafzimmer hat aktuell bei gekipptem Fenster ca. 6-8°C.

LG