essensfrage bei magen-darm virus

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maja_2007 18.12.09 - 13:46 Uhr

hallöchen, mein anliegen steht ja schon oben, musste meine kleine heut mittag v der kita holen, da sie gebrochen hatte:(

könnt ihr mir sagen, was ich für essen geben kann und was nicht?!

ich bedank mich schonmal im vorraus...

lg maja

Beitrag von chaoskati 18.12.09 - 13:53 Uhr

Hallo Maja...

Trockene Backwaren (Laugenstange, Brötchen, Reiswaffel, Brot) kannst du der Kleinen bedenkenlos geben.
Oder auch Nudeln, Kartoffeln und Reis mit nichts dazu.

Säurehaltige bzw. besonders fettige Nahrungsmittel und auch Getränke eignen sich aber bei Erbrechen nicht!

Heute würd ich auf jeden Fall mal Vorsicht walten lassen, kann aber auch sein dass deine Maus generell keinen Apettit hat...

Gruß Kati

Beitrag von saechsinsusi 18.12.09 - 14:00 Uhr

Hallo,
möchte noch ergänzen. Auf keine Fall Milch, Schokolade oder ähnliches.
Als Getränke eignet sich außer Tee noch selbstgemischte Apfelsaftschorle (100iger Saft).
Viel Erfolg!
Susi

Beitrag von alegra81 18.12.09 - 14:11 Uhr

Hey,

ich leide mit dir. Wir hatten letzte Woche auch einen Magen-Darm-Virus.
Ich hab nicht mal Zwieback vertragen, nur Laugenstangen. David hat trockene Brötchen gegessen oder auch Laugenstange. Aber er wollte kaum essen, ich hab ihn dann auch gelassen.

Obst ist nicht gut wegen den Säuren, Milchprodukte auch nur bedingt.
Unsere Kinderärztin meinte wir sollen ihm das zu essen geben worauf er Appetit hat. Natürlich Süßigkeiten ausgenommen ;-)

Beitrag von reini77 18.12.09 - 14:40 Uhr

hi,

entgegen meiner vorrednerin würd ich auf gar keinen fall apfelsaft geben, sondern nur tee oder stilles wasser.

wenn sie essen möchte zwieback, salzstangen, trocken brot, reis, kartoffelbrei, geriebenen apfel, banane.

gute besserung.

gruß reini

Beitrag von nane29 18.12.09 - 14:55 Uhr

Huhu!

wir hatten es auch gerade. Erst Karlchen (8 Monate), dann Lena (3,5).
furchtbar#schwitz

Am ersten Tag würde ich möglichst gar nichts geben, nur Wasser und Tee. Dann kann sich der Magen erholen.

Am zweiten Tag Laugenstange.
Lena hat auch nur Laugenstange vertragen. Ich hatte zu früh Kartoffel und Karotte gegeben und durfte es dann Nachts vom Kopfkissen und von der Wand kratzen#schmoll

Lg und gute Besserung
Jana

Beitrag von girl08041983 18.12.09 - 15:04 Uhr

Huhu,

unser wurde bei Norovirus gesagt, dass wir den Kindern das geben sollen was sie essen möchten und nicht irgendeine Diät machen sollen. Denn wenn sie erbrechen, ist es egal was sie gegessen haben, es kommt sowieso raus.

Hat auch gut geklappt bei uns und unsere Jungs haben seitdem weniger "gelitten", weil sie keinerlei Diät halten mussten und genau so viel und genau das essen wollten, was sie essen wollten.

Lg Lia

Beitrag von icecream 19.12.09 - 09:57 Uhr

Manchmal verstehe ich die Fragen hier nicht ...
Du hattest doch sicherlich auch schon mal einen Magen-Darm-Virus ... dann solltest Du wissen, wass man essen darf bzw. nicht essen sollte.

Abgesehen davon, wir Dir Deine Tochter schon signalisieren ob sie überhaupt etwas zu essen will.

Tabu sind:
Milchprodukte und Säfte

Gut ist z.B.
Reiswaffel
Karottengemüse
Tee oder Wasser.

icecream