Lactulose Sirup wie viel?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jenniuchris 18.12.09 - 14:00 Uhr

Wir haben vom Doc Lactulose verschrieben bekommen da leider bis jetzt nichts anderes geg. Davids(20 Monate) verstopfung geholfen hat...er macht schon sein Geschäft aber oft sehr wenig und furchbar hart(wie Ziegenknodel)dann aber hat er mal wieder 2-3 x am Tag sehr viel sehr weichen Stuhlgang.da kommt halt alles raus..

Naja wir solln es mit Lactulose versuchen..aber ein toller Beipackzettel ist dabei

Kinder nehmen1-2 mal tägl.4,5-9ml na toll!!!

...in welchem Alter,.. kleine oder große Menge,... ein oder zweimal????#kratzich liebe so detalierte beschreibungen bei denen man es selber aussuchen darf:-[

werds mal wohl erst mit wenig versuchen 1x tägl.was meint ihr?er ist ja noch so klein und so dolle verstopfung hat er nun auch wieder nicht...ich weiß nur dass man mit diesem Medikament gott sei dank nicht viel falsch machen kann-trotzdem find ich die Angaben doff#contra

LG#herzlich

Beitrag von daro2de 18.12.09 - 14:16 Uhr

Huhu,

also ich würd mit 4,5 ml, 1 mal täglich anfangen. Das ne Woche probieren und wenn nötig dann auch 2 mal täglich.
9,5 ml find ich schon viel für ein so kleines Wesen aber das ist dann sicher auf ältere Kinder ausgerichtet. 10 ml bekommen bei uns im Pflegeheim die alten Leute, soviel dazu.
Du schreibest ja auch das er erst harten Stuhl und danach weichen Stuhl hat, also muss ja "nur der Knoten weich werden".
Im Prinzip kann nicht viel passieren, bei zu wenig passiert nix bei zu viel wird es zu flüssig. Dosiere nach Bedarf und probier wie viel dein Kleiner braucht.
Hat euer KIA auch nix gesagt?

Ansonsten alles Gute und vie Erfolg.

LG Dana mit Viktoria 14 Monate

Beitrag von loonis 18.12.09 - 15:15 Uhr




Das kann ein paar Tage brauchen bis es richtig wirkt...
ich arbeite als Krankenschwester auf einem Betreuten Wohnbereich ...
Unsere Leute bekommen da pro Dosis je 10 od. 20 ml ...manche 1x tägl. ,manche 2x tägl.

Würde langsam anfangen u. schauen wie es klappt ...
würde anfangs 5 ml morgens geben. Wenn das nicht
reicht ...2x 5ml ...also abends +morgens...

LG Kerstin

Beitrag von hcg 18.12.09 - 22:38 Uhr

wir haben es vor 2 Tagen auch verordnet bekommen. Meine Tochter ist 14 Monate und wir haben auch das Problem das sie nur alle 3 Tage Stuhlgang hat.
Meine KIA hat empfohlen morgens 2.5ml und nachmottags 2.5ml zu verabreichen, so das man tägl. auf 5ml kommt. Nach ein paar Tagen kann man dann umstellen und morgens direkt 5ml geben.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
LG