Was kann ich ihm gegen Husten in der Nacht geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knuffel84 18.12.09 - 14:01 Uhr

Hallo,

was könnte ich meinem Sohn (23 Monate) gegen Husten in der Nacht geben? Hab das Gefühl, dass es liegend immer schlimmer ist als tagsüber #schmoll und er kommt dadurch schlecht zur Ruhe

Danke schonmal!!!

LG
Jasmin

Beitrag von ley09 18.12.09 - 14:06 Uhr

auf jeden fall würde ich ihn mit dem oberkörper etwas höher legen!naja es gibt ja so hustenstiller aber das sind ganz schön heftige dinger und ich glaub auch eh nur verschreibungspflichtig!
butterlappen sollen doch helfen!weiß nicht wie aber google doch mal!und inhalieren mit kochsalz und auf jeden fall keine trockene heizungsluft,also nasse lappen an die heizung und so....
hoffe ich konnte dir etwas helfen...
glg ley

Beitrag von knuffel84 18.12.09 - 14:08 Uhr

danke!

Heizung haben wir eh nicht an :-)

Inhalieren ist ne gute idee.... weißt du wie ich das mischen muss??

Beitrag von ley09 18.12.09 - 14:18 Uhr

mmmhh,wir haben nen richtigen inhalator.....ich steh ja voll auf googl....guck mal ob da was steht!weil mit kopf über heißes wasser...bin ich nicht so ein freund von

Beitrag von emilylucy05 18.12.09 - 14:06 Uhr

Hallo!

Ich hab ganz gute erfahrungen gemacht mit dem Zwiebel-Honig Saft und Fenchelhonig.

LG emilylucy

Beitrag von knuffel84 18.12.09 - 14:08 Uhr

danke!

Kannst du mir sagen, wie ich den Sirup herstelle??

Beitrag von manscho 18.12.09 - 14:51 Uhr

Ich kanns Dir sagen wie wir es machen:Zwiebel klein schneiden, in ein Gefäß geben und viel Zucker oder Honig drüber geben, gut vermischen. Deckel drauf. Nach einiger Zeit wird sich ein Saft absetzen, davon gibst Du Deinem Kleinen immer mal wieder einen Löffel voll. Schmeckt wirklich gut#mampf

Beitrag von manscho 18.12.09 - 14:48 Uhr

Kannst Dir vom KiA nen Inhalator verschreiben lassen und dann mit Kochsalzlösung inhalieren. Schüssel und heißes Wasser find ich in dem Alter auch noch zu gefährlich, wie schnell ist da was passiert#schock
Ehrlich gesagt haben wir hier schon so ziemlich alles ausprobiert, wenn der Husten ein richtiger Reizhusten war haben alle Hausmittelchen nachts nicht mehr geholfen ( Oberkörper hochlagern, dann bekommen sie besser Luft; Zwiebelsaft, warme Wickel, Einreibungen, Luftbefeuchtung, Tee trinken, Fenchelhonig,...)
Bei Reizhusten geb ich mittlerweile schneller Hustenstiller, jedoch nur abends denn ich kann mir nicht vorstellen das mehrere durchwachte Nächte bei der Genesung hilfreich sind. Gute Besserung:-D

LG#blume

Beitrag von knuffel84 18.12.09 - 14:49 Uhr

meine Tante hat mir den Prospan Saft empfohlen, hast du damit Erfahrungen??

Beitrag von manscho 18.12.09 - 15:03 Uhr

Hatten letztens Sedotussin hier, hat geholfen. Frag in der Apotheke, die wissen am besten was für Euch in Frage kommt. Ist nicht alles verschreibungspflichtig.

Beitrag von knuffel84 18.12.09 - 15:24 Uhr

ok, ich dank dir :-)

Beitrag von bienchen23w 18.12.09 - 15:22 Uhr

Hallo,

wir haben tagsüber auch Zwiebelsaft gegeben, aber mit Zucker angemischt und nicht mit Honig.

Abends habe ich ihr Weleda Hustenelexier gegeben, ist mir hier empfohlen worden und es hat ihr geholfen.

lg

Beitrag von knuffel84 18.12.09 - 15:23 Uhr

hm, bei dem Hustenelixier steht doch drin, dass es nicht für Kinder unter 6 geeignet ist oder irre ich mich da jetzt???

Beitrag von bienchen23w 18.12.09 - 15:48 Uhr

Gegen Husten: Weleda Hustenelixier
Weleda Hustenelixier ist ein aus bewährten Heilpflanzen wie Anis, Thymian oder Eibischwurzel komponiertes Arzneimittel zur Behandlung von Husten mit zähem Schleim. Es verflüssigt den durch die Entzündungsreaktion des Organismus gebildeten zähen Schleim und fördert das Abhusten. Weleda Hustenelixier lindert die Verkrampfungsneigung der Atemmuskulatur.

Steckbrief Weleda Hustenelixier:
Beruhigt den Hustenreiz durch Eibischwurzel
Löst zähen Schleim
Wirkt krampflösend, wenn die Atemmuskulatur aufgrund des Hustens zur Verkrampfung neigt
Ab 1 Jahr anwendbar
empf. VKP: 5,94 € (100ml), PZN: 0505958, empf. VKP: 9,94 € (200ml), PZN: 0505964


also ab einem Jahr

Beitrag von celia791 18.12.09 - 16:29 Uhr

Hallo Jasmin,

bei uns hilft da die Homöopathie sehr sehr gut:

Causticum C30:
Trockener Husten.
Schleim klebt auf Höhe des Brustbeins.
Schleim kann nicht hochgehustet werden und wird wieder geschluckt.
Rauer, trockener Hals mit Heiserkeit.

Bryonia C30:
Es tritt schnell Heiserkeit auf. Der Husten ist trocken und spastisch. Nachts sind die Beschwerden schlimmer, ebenso durch Essen und Trinken und tiefe Atemzüge. Beim Husten ist ein heftig stechender Brustschmerz wahrzunehmen.
Der Husten ist hart, trocken, quälend mit wenig Auswurf

Drosera D12:
Husten schlimmer nach dem Hinlegen abends, der Patient hustet bis zum Würgereiz.

Ipecacuanha C30:
Der Husten geht bis zum Erbrechen.

Spongia C30:
Bei Pseudokrupp und bellendem Husten.

Du kannst diese Mittel immer dann geben, wenn Du eine Verschlimmerung bemerkst. Immer 3 Globulis. Maximal aber 5x am Tag.

Ansonsten gibt es noch einen homöopathischen Hustensaft, Monapax, der hilft uns oft sehr gut bei diesem Reizhusten.

Lg Celia.

Beitrag von booo 18.12.09 - 19:27 Uhr

Als wir mit Anna im Krankenhaus waren mit Lungenentzündung empfahlen sie uns bei sowas:

Frische Luft!!! (Das war im januar und wir haben mit 3 offenen fenstern geschlafen im Krankenhaus!!!!)

Nasse Handtücher aufhängen

Oberkörper hochlagern

LG ;-)

Beitrag von berry26 18.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo Jasmin,

unser Apotheker hat uns da einen wunderbaren selbsthergestellten Saft mitgegeben. Nennt sich Schneckensaft und ist 100%iger Eibischsirup. Er hat eine hustenstillende Wirkung und sollte abends vor dem Zubettgehen eingenommen werden. Tagsüber solltest du deinem Kleinen natürlich eher schleimlösenden Hustensaft geben.

Bei uns wirkt das ganze wunderbar und ist garantiert rein pflanzlich.

LG

Judith

Beitrag von marathoni 18.12.09 - 21:14 Uhr

1. Besorge dir folgende Globulis: Hyoscyamus. Davon gibts du abends vor dem Schlafengehen 5 Globulis, wenn es nachts trotzdem nochmals extrem wird, nochmals 5 Stück. Das sind die hilfreichesten Globulis bei Reizhusten die ich kenne. Wirkt bei uns sofort.
2. Schneide eine Zwiebel klein und stelle sie direkt neben das Bett. Stinkt zwar erbärmlich, hilft aber super durch die Dämpfe. Der Husten wird auch so deutlich besser.
3. Schneide eine Zwiebel klein, gib 3 Eßl. Zucker drüber, umrühren undfür 2 h in Tupperschüssel stehen lassen. Von der süßen Flüssigkeit, die sich dann bildet gib deinem Kind 3 mal am Tag.

Der Husten wird def. besser. Versprochen !!!