Blasenschwäche??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binemaja84 18.12.09 - 14:10 Uhr

Ich bin jetzt in der 24. SSW und mittlerweile entwickle ich eine richtige Blasenschwäche #schwitz

Wenn ich zur Toilette muss dann SOFORT sonst ist alles zu spät.
Und wenn ich niese ..... #hicks Ist mir gestern beim einkaufen passiert.. peinlich...

Außerdem tritt mich der Kleine immerzu in die Blase.

Was kann man dagegen machen? Und ab wann haben sich eure Kleinen so gedreht dass sie nicht immer in eure Blase treten?

Gruß
Bine #blume

Beitrag von lanabueba 18.12.09 - 14:17 Uhr

Hallo,
das mit dem niesen ist mir gestern auch passiert! Ich bin echt schockiert! Das ist KEINE Blasenschwäche. Das ist ein schwacher Beckenboden! Hast Du schon ein Kind? Ich habe diese Probleme seit der Geburt meiner Zwillinge. Ich habe zwar auch schon einen Beceknboden Kurs mitgemacht, aber scheinbar war es noch nciht gut genug. Durch die neue SS wird der BB wieder stärker belastet und dann passiert leider manchmal so etwas. Ich werde ab Januar wieder einen Beckenboden Kurs besuchen, damit es nicht ganz sclimm wird.
Erkundige Dich doch mal nach so etwas in Deiner Nähe.
LG

Beitrag von binemaja84 18.12.09 - 14:23 Uhr

Das ist mein erstes Kind...Ich dachte eigentlich auch immer dass ich einen starken Beckenboden hätte, weil ich jahrelang schwimmen war. Was macht man denn in einem Beckenbodenkurs? Gibt es da bestimmte Übungen?

Meinst du das bleibt bis nach der Geburt?

Beitrag von lanabueba 18.12.09 - 14:28 Uhr

Das wird auf jeden Fall mehr werden durch die Geburt. Aber danach kannst Du gleich einen Rückbildungskurs besuchen. Dort werden auch viele Übungen für den strapazierten Beckenboden gemacht.
Es gibt viele kleine und auch einfache Übungen, die man in den Alltag integrieren kann. Ich kann sie Dir leider nicht alle erklären. Vielleicht kaufst Du Dir ein Buch mit Anleitung aber besser ist, Du suchst Dir einen Kurs. Das macht Spaß und Du kannst ein gutes Gefühl für Deinen BB bekommen. Dasa wird Dir auch bei der Geburt (falls Du keinen KS hast) helfen.
LG

Beitrag von silberlocke 18.12.09 - 15:25 Uhr

Hi
aaallles kein Grund zur Sorge!
Ging mir und geht mir in jeder SS GANZ GENAUSO!
Bin nur noch mit Slipeinlage unterwegs und hab sogar ein neues Höschen mit in der Handtasche.... pssst aber nicht weitersagen.....
Ist ganz normal und heißt "Stressinkontinenz" und ist in der SS ganz normal und auch einige Zeit nach der SS, bis eben die Rückbildung abgeschlossen ist.

jetzt hat die Blase keinen Platz mehr und man merkt nicht mehr so schnell daß man muss, bzw sie ist eben bei geringerer Füllmenge schon "voll" und nach der Geburt spürt man oft Wochenlang gar keinen rechten "ich muss" Befehl, sondern "JETZT SOFORT" sonst puller ich ein.... Da hilft nur alle 2H regelmäßig zur Toi zu gehen, auch wenn man meint, frau muss nicht. Dann regelt sich das ganz fix wieder auf normal ein.

Drehen tun sich die Kids wann sie wollen. Meine sind alle schon sehr früh in stabiler Schädellage.
Seit 4 Wochen die Kleene jetzt schon, die anderen waren auch so um den Dreh nicht mehr quer oder Po-unten im US erwischt worden. Und treten - immer nach oben oder mal auch seitlich-oben, aber unten wird nur noch mit Kopf und Händchen rumgebohrt.
So um die 36-37ssw sind die meisten in Schädellage, aber es gibt auch die Spezis, die erst zur Geburt sich drehen....

LG nita