Kann ich das machen-Vorgesetzten des Mannes anrufen wegen Urlaub?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von candypop 18.12.09 - 14:24 Uhr

Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben nächstes Jahr unseren 5ten Hochzeitstag und ich würde ihn gerne mit einem Wochenende in Wien überraschen.

Da mein Mann aber immer ziemlich viele Termine/Besprechungen hat,würde ich nun gerne seinen Vorgesetzten bitten,meinem Mann an diesem Tag keine Besprechung..anzusetzen.(es handelt sich um einen Freitagnachmittag).

Muss dazusagen,dass mein Mann in gehobener Position arbeitet,es läuft zwar halbwegs locker ab,aber trotzdem ist alles sehr"anspruchsvoll".

Kann ich den Vorgesetzten darum bitten oder würde ich meinen Mann auf ewig blamieren?

LG,Candypop

Beitrag von stubi 18.12.09 - 14:26 Uhr

Ich würde es versuchen, mehr als nein sagen, kann der Chef doch nicht. Und blamieren wirst du deinen Mann deshalb nicht.

Beitrag von freckle06 18.12.09 - 14:29 Uhr

Hi!

Ich würde es auf alle Fälle versuchen, ich glaube auch nicht, dass du deinen Mann deshalb "blamieren" würdest. Wenn der Chef trotz seiner Position noch ein Herz hat, dann wird er bestimmt zustimmen. ;-) (Soweit ihm das möglich ist.)

Gruß

M. :-)

Beitrag von echtjetzt 18.12.09 - 14:33 Uhr

Na klar, mach das. Ich sehe da absolut kein Problem.

Beitrag von knutschka 18.12.09 - 14:37 Uhr

Hallo,

wenn du den Vorgesetzten auch grob darüber informierst, warum er keine Termine ansetzen soll (also eben weil es eine Überraschung sein soll), sehe ich kein Problem darin. Wenn du es einfach nur so wünschen würdest, würde ich mir als Vorgesetzter meinen Teil denken. Sei aber nicht enttäuscht, wenn er ablehnt, da es ja durchaus sein kann, dass die TErmine nicht immer nur von seinen Wünschen abhängen.

LG Berna

Beitrag von ayshe 18.12.09 - 14:39 Uhr

##
wenn du den Vorgesetzten auch grob darüber informierst, warum er keine Termine ansetzen soll (also eben weil es eine Überraschung sein soll), sehe ich kein Problem darin.
##
so würde ich das auch machen.
es soll eben eine überraschung sein,
deshalb wird ja der mann auch gar nicht blamiert, denn er weiß ja von nix.

Beitrag von candypop 18.12.09 - 14:38 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten.

Ich werde es einfach probieren-ist schon klar,dass es nur mit Vorbehalt geht.
Mein Mann kann sich das eigentlich ohnehin meist selbst einteilen,aber ich wollte nur eine kleine Absicherung,denn meistens ist es doch so,dass dann genau an diesem Tag.....

Jetzt muß ich nur noch einen guten Grund finden,warum ich meinen Mann an einem Freitagmittag unbedingt von der Arbeit abholen muß#kratz

LG,Candypop


Beitrag von blahblah 18.12.09 - 15:00 Uhr

habt ihr nur 1 Auto?? Dann brauchst du es eben. Habt ihr 2 Autos muss halt deins dringend zur Werkstatt oder deine Mama oder so braucht es gaaaanz dringend den Tag.
LG
#bla

Beitrag von bezzi 18.12.09 - 14:53 Uhr

Ich kann aus eigener Erfahrung nur dringend davor abraten !

Meine Frau wollte mich zu meinem 40. Geburtstag überraschen und hat hinter meinem Rücken mit meinem Chef vereinbart, dass ich an diesem Tag nicht kommen brauche. Da mein Chef zwar ein sehr netter Mensch ist, von meinem Geschäft aber wenig bis null versteht (wie Chefs halt so sind ;-)), hat er meiner Frau gesagt, ich müsste nicht kommen.
Meine Frau hat also einen Ausflug mit Veranstaltung gebucht.

An meinem Geburtstag um 0:00 Uhr kam es dann zum Showdown, der zum ersten waschechten Ehekrach führte. #wolke

Ich hatte an diesem Tag wichtige Termine. Wirklich wichtige Termine, bei denen es richtig Ärger gegeben hätte. Ich habe also meine Frau auf gepackten Koffern stehen gelassen und bin arbeiten gegangen. Die Kollegen (die ja alle dachen ich komme nicht) haben blöd geschaut und ich war in Erklärungsnot :-(

Ich war sauer auf meine Frau, sie sauer auf mich. wochenlang.

Sie musste mir schwören, sich nie nie wieder hinter meinem Rücken in meine beruflichen Angelegenheiten zu mischen.

Beitrag von candypop 18.12.09 - 15:24 Uhr

Hallo,


hmm,danke für deine Sicht der Dinge.


Das Risiko,dass mein Mann dann doch nicht kann,muß ich eingehen.

Bei meinem Mann würde es sich ja "nur" um den Freitagnachmittag handeln,der meistens etwas ruhiger ist.

Naja,ich habe ja noch etwas Zeit....


LG,Candypop

Beitrag von windsbraut69 19.12.09 - 09:15 Uhr

Dann erzähl ihm lieber, dass irgendwas Wichtiges Zuhause anliegt, Du zum Augenarzt mußt und er Dich fahren oder so.

Wenn ich überlege, wie es bei uns in der Firma läuft, würde das nicht klappen.

Erstens würde der Betroffene sich wundern, dass Termine ausfallen/abgesagt werden und zweitens macht die ja nicht der Chef, sondern die Mitarbeiter selbst....Was hilft es Dir, wenn der Vorgesetzte auf ihn verzichtet und Dein Mann sich über den freien Kalender freut und die Zeit selbst verplant?

Davon mal abgesehen, wird nicht jeder Vorgesetzte Sinn für solche romantischen Geschichten haben, wenn er damit behelligt wird, das kann auch gut nach hinten losgehen...

LG

Beitrag von wilma.flintstone 18.12.09 - 16:02 Uhr

Hallo Candypop,

ich würde - wie die meisten hier - mit dem Chef sprechen, allerdings ihn zusätzlich bitten einen gaaaaaaanz wichtigen Chef-Termin ;-) einzustellen bei Deinem Mann, damit Dein Mann eben sich nicht selbst einen Termin vereinbart #idee...

Viel Glück

GLG W.

Beitrag von jsteinba 18.12.09 - 16:05 Uhr

Ich denke, es kommt auf das Betriebsklima an. Wenn das Klima gut ist, würde ich den Chef bitten ihn jetzt schon einen Termin einzustellen. Dann kann nicht jemand anderes, der nichts davon weiß deinem Mann einen Termin hinstellen und dein MAnn sagt zu, weil er ja nichts davon weiß.

Viel Glück.
Julia

Beitrag von kloos 18.12.09 - 16:05 Uhr

Sag doch einfach deinem Mann, das er sich an dem Tag einfach den Nachmittag frei halten soll. Vielleicht macht er auch seine eigene Termine, wovon der Vorgesetze keine Ahnung hat?!

Beitrag von candypop 18.12.09 - 16:09 Uhr

Hallo zusammen,

tja,da gibt es ja mehr zu bedenken als ich dachte!

Aber ich werde es jetzt irgendwie so machen,dass ich irgendetwas mit den Kindern vorschiebe,denn da nimmt sich mein Mann eigentlich immer Zeit.


Danke für eure Hilfe,Candypop

Beitrag von anja676 18.12.09 - 16:13 Uhr

Hallo,

ich würde es auch nur so machen, dass der Chef selbst den Tag blockt mit einer wichtigen Besprechung. Dann legt er sich nämlich nicht selbst Termine auf diesen Zeitpunkt.

Viel Glück
Anja

Beitrag von kathrincat 18.12.09 - 16:49 Uhr

da es eine überraschung ein soll, würde ich es machen, und es auch sagen, auch wenn es geht sollte der chef ja nichts sagen, da mit ein eine überraschung bleibt.

Beitrag von ratzemann 18.12.09 - 18:46 Uhr

hallo!

sag doch dem chef das es eine überraschung für deinen mann sein soll.
er soll halt deinem mann nix sagen.

hat eine freundin mal gemacht. sie hat bei der chefin ihres freundes angerufen, ob er dann frei bekommt, und es hat geklappt.

dort war es aber eine ganze woche, sie hat ihn mit einem gran canaria urlaub überrascht. er wußte wirklich von nichts und hat ziemlich blöd aus der wäsche geguckt als sie ihm dann sagte, du, morgen fliegen wir in den urlaub!!!

lg

Beitrag von windsbraut69 19.12.09 - 09:18 Uhr

"wirklich von nichts und hat ziemlich blöd aus der wäsche geguckt als sie ihm dann sagte, du, morgen fliegen wir in den urlaub!!! "

Dann hat sie aber großes Glück gehabt - in den meisten Jobs ist eine Übergabe an die Vertretung nötig und man kann kaum von einem Tag auf den anderen ne Woche ohne Vorbereitung wegbleiben. Ist ja im Krankheitsfall oft schon blöd genug für die Kollegen, die einspringen müssen.

LG

Beitrag von sunny2006 18.12.09 - 19:32 Uhr

Ich denke schon dass Du das machen kannst!

Mein Mann hat damals auch einen Chef angerufen und gefragt ob ich 2 Tage (donnerstag uund Freitag) frei haben kann. Er hat ihm erzaehlt dass er mit mir nach London fliegen will und mir einen Heiratsantrag machen moechte. Da hat mein Chef natuerlich nichts gegen gehabt.

Mein Chef hat allerdings nur zu mir nichts gesagt. Jeder andere in der Firma wusste dass ich verlobt aus dem langen Wochenende zurueckkomme.

Ich hab es verkraftet, es haben sich alle mit mir gefreut und waren beeindruckt von der Kreativitaet meines Mannes. :-)

Viel Glueck und liebe Gruesse,
Sunny