Raclette - Käse????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zimtsternchen2010 18.12.09 - 15:18 Uhr

Hallo Mädels,

morgen gibt es bei meinen Schwiegereltern Raclette #mampf

Darf ich Raclette Käse eigentlich essen?


Zimtsternchen mit #ei 6.SSW

Beitrag von schnuffellotte 18.12.09 - 15:20 Uhr

Hihi gut dann brauch ich nicht fragen...
Bei meinen Eltern gibt es Raclette zu Weihnachten, dann warten wir mal die Antworten ab.

LG

Beitrag von iseeku 18.12.09 - 15:23 Uhr

raclettekäse ist in der regel aus pasteurisierter milch, weil er dann cremiger ist.
im ursprung ist es wohl ein rohmilchkäse aus frankreich.
manchmal hilft es ja die suchfunktion oder google zu nutzen

Beitrag von dominiksmami 18.12.09 - 15:23 Uhr

Huhu,

unabhängig davon ob Raclette aus Rohmilch besteht oder nicht....beim Raclette wird er geschmolzen, also erhitzt und ist somit unbedenklich.

Gegart darf man jeden Rohmilchkäse genießen.

lg

Andrea

Beitrag von suzi_wong 18.12.09 - 15:25 Uhr

.....

es spricht nichts dagegen, während der Schwangerschaft Raclette zu essen, wenn Sie darauf achten, dass der Käse aus pasteurisierter Milch (Ausnahme: Hartkäse) hergestellt wurde und Sie statt rohem Schinken gekochten Schinken oder Salami verwenden.

Raclette-Käse, aber auch Gorgonzola sowie Schafs- oder Ziegenkäse können sowohl aus Rohmilch als auch aus pasteurisierter Milch hergestellt sein. Raclettekäse weist eine ausreichend lange Reifezeit auf und kann deshalb keine Listerien übertragen. Beim Gorgonzola und beim Schafs- oder Ziegenkäse ist das nicht unbedingt der Fall, weshalb Sie beim Einkauf dieser Käsesorten darauf achten sollten, dass sie aus pasteurisierter Milch sind. Wenn der Käse aus Rohmilch hergestellt wurde, so muss dies auf der Verpackung gekennzeichnet sein. Wurde er aus pasteurisierter Milch hergestellt, braucht kein entsprechender Hinweis auf der Verpackung stehen. Da die Herstellung aus pasteurisierter Milch üblicher ist, werden im normalen Einzelhandel eher Gorgonzola, Raclette-, Schafs- und Ziegenkäse aus pasteurisierter Milch angeboten. Wie bei jedem anderen Käse auch, sollten Sie die Rinde vor dem Verzehr großzügig abschneiden. Dann spricht nichts gegen den Genuss von Raclette.

Da nicht gewährleistet ist, dass der Schinken im Raclette-Pfännchen ausreichend erhitzt wird, empfehle ich Ihnen, stattdessen gekochten Schinken oder Salami zu verwenden. Salami ist zwar eine Rohwurst, da sie aber eine lange Reifezeit aufweist, können keine Toxoplasmoseerreger übertragen werden. Wenn Sie doch rohen Schinken verwenden möchten, dann sollte dieser für einige Tage eingefroren werden.


http://www.was-wir-essen.de/forum/index.php/forum/showExpMessage/id/16328/page1/1/searchstring/

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt und #ei 13.SSW #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von zimtsternchen2010 18.12.09 - 15:43 Uhr

Yippii! #ole Danke für Eure Antworten! #danke

Beitrag von menegilda 18.12.09 - 16:08 Uhr

es kann nur etwas auf den magen schlagen da es ein sehr fettiger käse ist! nachher einfach einen guten verdauungstee trinken dann gehts schon wieder

guten appetit

Beitrag von inoola 18.12.09 - 16:13 Uhr

wenn du sorge hast, kannst du dir ja auch gouda scheibchen mitnehmen :)