Ich geb auf ... will kein Kind mehr

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 16:21 Uhr

sorry das ich mich jetzt etwas ausheule, aber ich seh in allem keinen sin mehr sich anzustrengen oder sich zu bemühen und alles zu versuchen! nun wird mein kleiner sonnenschein schon 5 und lange nichts passirt, es soll halt nicht sein. ich sagte mir immer nagut 4jahre habe ich gebraucht bis ich meinen sohn im bauch hatte , aber die 4jahre sind rum:-( .. ja, ja last mich aber bitte mit dem tehma frauen arzt in ruhe , ich trau mich halt nicht ... es müsste doch auch so gehen. und ständig diese sprüche denk halt nicht dran dann klapt es???? ja, ja wie soll man an was nicht denken, wenn es doch das schönste im leben ist!! naja, ich habe ja einen super süßen sohnemann und kann froh sein überhaupt ein kind zu haben ..... danke fürs zuhören #heul

Beitrag von emestesi 18.12.09 - 16:29 Uhr

Okay. Ich kann deinen Frust echt nachvollziehen. Auf meine Tochter musste ich 5 Jahre warten. Aber ich wusste schon, woran es lag. Und das hilft einem doch. Auch wenn du es wirklich nicht lesen magst, kann dir ein einfühlsamer, guter FA unheimlich helfen. Zumindest, dass du weißt, woran du bist. Vielleicht liegt es ja auch gar nicht an dir, sondern an deinem Partner? Schlechte Spermienqualität kann zu 50% ihren Beitrag am Nicht-schwanger-werden leisten .... Daran schonmal gedacht?

Alles Liebe für dich von emestesi

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 16:38 Uhr

dazu müsste ich erstmal einen neuen arzt finden und dem dann auch noch vertrauen ?!?! ( meine ist dieses jahr in rente gegeangen wo ich das letzte mal vor ca 5jahren war)... das ist eine gute möglichkeit die Spermienqualität mal zu überprüfen , da muss ich nicht zum arzt aber will auch nicht das er sich unter druck gesetzt fühlt , schließlich hat es ja schon mal geklappt!

lieben dank

Beitrag von martina2104 18.12.09 - 16:33 Uhr

hallo,

hör mal auf zu schluchzen. #liebdrueck

wir üben seit 8 jahren für unser eigentlich letztes kind. ich habe diese woche die diagnose sekundäre sterilität bekommen. dagegen kann man aber etwas tun. ich starte im januar mit clomifen, um meine zyklen auf 28 tage zu bringen und auf jeden fall einen es am 14 zt zu haben.

es gibt auch hervorragende kiwu-kliniken, die euch helfen können. die nehmen dir auch ein stück weit den druck, den du dir selbst machst.

am besten ihr macht erstmal ne schöpferische pause, du holst tief luft und dann machst du erstmal nen termin im neuen jahr bei deinem frauenarzt.

du wirst sehen, der wird dir ein paar sehr hilfreiche tipps geben und dir wirksame medikamente verschreiben.

ich drück dir ganz doll die daumen und kopf hoch, das wird schon.

BLOSS NICHT AUFGEBEN!!!!


lg martina

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 16:50 Uhr

hallo, es ist aber schwer die tränen zurückzuhalten ...

was kann man den bei einer sekundäre sterilität machen?
ich werde es mir als vorsatz fürs neue jahr nehmen zum arzt zu gehen denn wenn du es noch nicht gelesen hast war das letzte mal schon lang, lang her#zitter . ich werde auch erstmal etwas Abstand nehmen von dem gedanken "2kind"

lieben dank erstmal für deine Zeilen#liebdrueck

ich wünsch dir auch viel erfolg und alles liebe

Beitrag von martina2104 18.12.09 - 16:54 Uhr

es ist ganz wichtig, dass du zum fa gehst.

er wird deine hormone checken, nen gebärmutterultraschall machen und dir, nachdem die ergebnisse da sind, wahrscheinlch medikamente verschreiben.

du solltest anfangen zyklusblätter zu führen. das ist ganz wichtig, die möchte der fa sehen, damit er weiß, ob und wann du deinen es hast.

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 17:01 Uhr

ja, ich weiß... aber die angst dann es zu wissen war bis jetzt größer, ärgre mich ja selber darüber das ich so ein feigling bin in der sache . schau mal so was meinst du , sollte es dann ausdrucken und mitnehmen http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=463246&user_id=793482 fange nun an es mit Temperatur mal zu kontrollieren, persona bringt ja überhaupt nichts bei meinem zyklus.

Beitrag von emestesi 18.12.09 - 17:05 Uhr

Aber sieh es doch mal so, WENN du weißt, was los ist, bist auf jeden Fall besser dran als jetzt, wo es einfach nur ein *sorry* Frust-Gejuckel ist, dass dich Monat für Monat fertig macht #liebdrueck

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 17:09 Uhr

ich weiß, ich werde es mir im neuen jahr vornehmen und versuchen umzusetzen , das ich zum arzt gehe.#liebdrueck

Beitrag von martina2104 18.12.09 - 17:05 Uhr

du solltest unbedingt auch deine tempi messen.

bitte morgens nach dem aufwachen vor dem aufstehen.

am besten rektal.

nur mit schleim, wird er nicht viel anfangen können.

meine zyklen sind auch so chaotisch, wie deine. das kann man aber in den griff kriegen.

nur mut. das wird schon.

lg martina

wenn du weiterreden möchtest, schreib mich über vk an. ich muss jetzt arbeiten, schreibe aber gern morgen mit dir.#liebdrueck

Beitrag von betzedeiwelche 18.12.09 - 17:36 Uhr

Hey Pati, wieso hast Du denn so Angst vorm FA der tut Dir doch nix gehst Du nicht auch regelmäßig zur Vorsorge?
Der nimmt Dir sicher erst mal Blut ab und kontroliert mit evtl. BT1.2.3 ZH und Tempi ob Du einen ES hast und ob Du schwankungen hast. Sind Deine Zyklen denn regelmäßig.
Komm doch mal rüber ins FOKIWU nach solanger Zeit des übens bekommst Du da sicher nützliche Tips.
Wünsch Dir viel Kraft fürs neue Jahr und nie aufgeben OK!!!! LG Betzy die hier nur mal aus Langeweile reingeschneit ist und eigentlich Stammgast im FOKIWU ist.

Beitrag von fialein84 18.12.09 - 17:59 Uhr

Hey,

ich finde auch, dass du unbedingt zum Frauenarzt gehen solltest. Vielleicht liegt es ja an etwas, was sich evtl. schnell beheben lässt, wie eine Gelbkörperschwäche!
Ich denke solange du nicht beim Frauenarzt warst solltest du auch nicht aufgeben und außerdem hast du ja auch schon einen Sonnenschein. Geb die Hoffnung nicht auf!!:-)

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 18:02 Uhr

Hallo Betzy, ja weiß ich auch nicht #zitter, nein ich geh nicht zur vorsorge , schon lang nicht mehr *schäm* ... meine zyklen kommen regelmäßig im abstand von 38 tagen und ab und zu merke ich auch den es . weiß nicht ob ich im FOKIWU forum richtig bin denn immerhin habe ich ja schon einen sonneschein.

ich dank dir ganz lieb #liebdrueck

Beitrag von fialein84 18.12.09 - 18:34 Uhr

"weiß nicht ob ich im FOKIWU forum richtig bin denn immerhin habe ich ja schon einen sonneschein. "

Absolut unreif so eine Andeutung nebenher. Ich versuche dir Mut zu machen, in dem ich mit dem Satz ausdrücken will, dass es ja schonmal geklappt hat und du verhälst dich so! Na schönen Dank!

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 21:11 Uhr

hey, sorry so sollte es nicht rüber kommen das war gar nicht#klatsch so gemeint, nein , bitte wir missverstehen uns da gerade , ich dachte immer das alle dort noch gar keine kinder haben , und alles um künstliche befruchtung geht!!! hatte mich da noch nicht reingelesen #gruebel... bitte verzei meine Wort bildung ... ich hatte es auch garnicht zittert..... sorry

#liebdrueck

Beitrag von fialein84 19.12.09 - 00:07 Uhr

Ok Missverständnis:-)

Viel Glück beim Üben!#klee

Beitrag von betzedeiwelche 18.12.09 - 18:34 Uhr

Natürlich bist Du da richtig wir haben viele Mamis dort und auch wenn Du schon ein Kind hast, hast Du doch trotzdem FOKIWU. Ein Zxklus von 38 Tagen ist aber auch lang ist das schon immer so bei Dir? LG

Beitrag von pati2412 18.12.09 - 21:17 Uhr

mh, dann werde ich mal reinschauen , naja mir kommt es so vor als ob es in den letzten zwei Jahren so sich eingelaufen hat, habe nie irgendwelche hormon sachen genommen oder so. vor der geburt hatte ich immer sehr unterschiedliche zyklen und dannach kam das so. lg#liebdrueck