Frage zum Thema Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sako2000 18.12.09 - 16:34 Uhr

Hallo Mamis,


seit ca. 1 Woche stille ich meine 7 Wochen alte Tochter voll.
Vorher hat sie die Brust verweigert und es klappte irgendwie nie.
Ich bin also uebergluecklich, dass ich doch noch stillen kann (wnen auch mit Huetchen, aber egal). Vorher habe ich MuMi abgepumpt und sie ist ca. alle 3h gekommen und hat 100-130ml getrunken.

Nun zu meiner Frage:
Ich habe so viel Milch (vorwiegend in der rechten Brust), dass es locker fuer eine komplette Stillmahlzeit reicht (d.h. 200ml rechte Burst).
Die linke hat nur ca 100ml (beim Abpumpen).
Meine Hebamme meinte, dass ich vin Mahlzeit zu Mahlzeit die Brueste im Wechsel geben soll. Nun habe ich aber den Eindruck, dass die Kleine an der linken Brust (100ml) nicht satt wird und gebe pro Mahlzeit noch die rechte Brust dazu.

Was kann ich tun, damit die linke Brust noch mehr Milch produziert?
Und ist es ok, dann auch mal die Brust zu wechseln und ein wenig von der rechten Brust zu geben?
Will auf keinen Fall, dass die Milch versiegt. Habe die Kleine vor 5 Tagen gewogen und heute wieder und sie hat nicht zugenommen.
Insgesamt wuerde ich aber schon sagen,dass sie zugenommen hat.
Mache mir ein wenig Sorgen.

Danke fuer Eure Antworten.
LG,
Claudia

Beitrag von piepmatz306 18.12.09 - 18:02 Uhr

Du kannst ruhig bei der Stillmahlzeit BEIDE Brüste geben...Leonie trinkt auch immer an beiden und die Seite die sie zuletzt gekriegt hat, bekommt sie beim nächsten stillen als erstes.
Das man nur eine Brust pro Stillmahlzeit geben soll find ich quatsch und hab ich noch nie gehört, vielleicht hast du da was falsch verstanden???

Wenn du bei einer Brust die Milchproduktion steigern möchtest, dann leg immer an der Seite zuerst an.

Solange dein Mäuschen nicht abnimmt ist alles ok, da brauchst du dir keine Sorgen machen.
Achso und leg am besten nach Bedarf an, wenn grad mal 1 Stunde vorbei ist und dein Baby wieder Hunger hat dann still es auch.

LG und alles gute#niko

Beitrag von lienschi 18.12.09 - 21:01 Uhr

Unterschreibe ich ... hätte ich genauso gesagt, außer dass dann aus Leonie ein Leonard geworden wäre ;-)

lg, Caro

Beitrag von sako2000 18.12.09 - 21:08 Uhr

Vielen Dank, liebe Mamis!

Dann habe ich da wohl wirklich was falsch verstanden und werde mir Euren Rat zu Herzen nehmen.


Schoenen Abend,
CLaudia

Beitrag von leon.06 19.12.09 - 02:02 Uhr

ich glaube nicht das du was falsch verstanden hast. ich sollte bei leon auch immer nur eine brust geben, weil ich zu viel milch hatte. hab ich auch gemacht, geholfen hat es nichts. hatte nur harte brüste und mit stillhütchen musste ich auch stillen.
jetzt bei marlon gebe ich beide brüste und es klappt besser wie damals mit leon.
ich würde dir auch raten an beiden brüsten anzulegen. und das mit der milch wird sich bestimmt noch einspielen darfst nur nicht aufgeben. ich hatte auch in der rechten brust mehr milch wie in der linken, jetzt nach 3 monaten volles stillen ist keine brust mehr voll wie die andere.