Wasser im Eileiter

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tidebu 18.12.09 - 17:39 Uhr


Hallo!

Ich habe am 20.11 eine Bauchspiegelung bekommen, als Not-OP.
Hatte starke Schmerzen in der Rechten Unterbauchseite.
Jedenfalls haben die Wasser aus dem Eileiter gezogen. War aber nichts bakterielles oder so.
Kann also keiner sagen ob das wieder kommt oder nicht.

jetzt sind fast 4 Wochen um und ich habe wieder die gleichen Schmerzen seit heute mittag.

Hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht?
Leider ist ja jetzt auch WE und ich möchte nicht sofort wieder ins KH.
Kann es denn wohl auch sein, dass es mit einer SS geklappt hat und die Schmerzen daher kommen oder ist das unwahrscheinlich?

Hoffe ihr könnt mich etwas aufbauen.

Beitrag von bublik81 18.12.09 - 17:51 Uhr

hi ich habe auch wasser im EL aber das ist schon seit jahren ich wusste nix war vom blindarm und meine FÄ hatte mir nix gesagt, hab das erst vor 2 wochen in der KIWUklinik erfahren und der muss jetzt raus bei mir weil der schon 3 cm dick ist und ein normaler ist 3mm, bei mir wird sich da immer wasser sammeln und das wasser spült die eibläßchen immer raus und es kann nicht zu einnistung kommen also kann es nicht zu schwangerschaft kommen. aber bei dem linken ist bei mir alles ok. also der arzt hat zu mir gesagt wenn ich kinder haben will dann gehts nur dann wenn er raus ist er ist auch nicht mehr funktionsfähig...