Unterhalt/ARGE

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von nyssa 18.12.09 - 19:13 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich war heute bei meinen Anwalt. Der hat mir ausgerechnet, dass ich ca. 560 Euro Unterhalt bekommen - alleine meine kleine Wohnung kostet schon 250 Euro warm. An die anderen laufende Kosten will ich gar nicht denken.

Unser gemeinsamer Sohn bleibt bei meinem Mann, aber ist 2-3 Tage in der Woche bei mir.

Bis zum 1.1.2010 werde ich keinen Job finden, also muss ich wohl oder übel übergangsweise ARGE beantragen. Weiss jemand wie finanziell ausschaut: Bekomme ich Wohngeldzuschuss oder so etwas?


lg Nyssa

Beitrag von cyberlady 18.12.09 - 19:26 Uhr

Hallo Nyssa,


warum steht Dir denn Unterhalt zu, wenn Dein Sohn bei ihm bleibt???

Dann wärst du nämlich Deinem Mann und Sohn gegenüber Unterhaltspflichtig...

LG Cyberlady

Beitrag von bruchetta 18.12.09 - 19:30 Uhr

"Bis zum 1.1.2010 werde ich keinen Job finden"

Sag das nicht, ist zwar deutlich weniger, aber es stehen noch allerhand Stellen im Netz oder morgen in der Zeitung.

Die suchen dann nicht für sofort, sondern eben zum 01.01.

Warum solltest Du nichts finden?

Beitrag von rubberduck01 18.12.09 - 20:24 Uhr

Holen wir Dich mal wieder auf den Boden der Tatsachen runter:

Ich denke nicht das sich Dein Unterhaltsanspruch durchsetzten läßt.

Klassischer Fall von : Anwalt verlangt erst mal viel!
Dann kommt: gegnerischer Anwalt lehnt die Forderung komplett ab und verlangt von Dir KU.

Dann, so im Sommer 2010 gibts ne Gerichtsverhandlung in der es vermutlich auf +/- 0 herausläuft, weil Dein Sohn die halbe Woche bei Dir lebt.

Und Du wirst gar keine Knete sehen.

Also beantrage am besten direkt Montag ALG II

die Gummiente

Beitrag von zwiebelchen1977 18.12.09 - 20:37 Uhr

Hallo

Du must auch Unterhalt an deinen Sohn zahlen. Auch das Kindergeld steht deinem MAnnzu

Bianca

Beitrag von hemax09 19.12.09 - 22:42 Uhr

Habe mich auch gerade gefragt,warum du überhaupt Unterhalt bekommst#kratz.
Wofür???
Dafür das du verheiratet bist? #kratz
Ist keine Kritik aber ich lebe selbst getrennt und beute meinen Mann mit Sicherheit nicht aus.
Er zahlt Unterhalt fürs Kind und ich gehe arbeiten.
Er würde mir auch einen erzählen,wenn ich mich auf seinen Lorbeeren ausruhen würde.

Ja gut,dein Kind ist 2-3 Tage die Woche bei Dir.ABER das wäre ja quasi nur das We. Also würde ich zusehen mir schnellstmöglich einen Job zu suchen. Also ehrlich,Leute gibts.

Kleiner Tipp. Es werden bestimmt noch Leute gesucht um Weihnachtsbäume zu verkaufen. ;-)