Biss-Reihe von Stephenie Meyer

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von kira2002 18.12.09 - 19:28 Uhr

Hallo,

habe gerade den ersten Teil der Biss-Reihe gelesen und den zweiten zur Hälfte und muss sagen, dass der Schreibstil so ist wie aus den cora-Groschenromanen, die ich im Teenie-Alter gelesen habe (Mistery-Romane).

Nun würde mich mal interessieren, was ihr (Erwachsenen) so toll findet an dieser Reihe... oder gibt es sogar welche, die mit mir einer Meinung sind?

Also, ist ja leicht zu lesen, aber soooo gut finde ich das nicht, dass es den Hype rechtfertigen würde, der darum gemacht wird. Scheint ja eher was für Teenies zu sein.

LG
Michaela

Beitrag von kira2002 18.12.09 - 19:44 Uhr

Meine natürlich "Mystery"... urbia färbt ab #schein

Beitrag von moni.1980 18.12.09 - 19:51 Uhr

Hallo Michaela,

eiiiigentlich kann ich noch gar nicht mitreden, bekomme das Biss-Geschenkset erst, aber ich habe mir die gewünscht nachdem ich von den Filmen wirklich begeistert war #huepf

"Wir" sind eben einfach jungeblieben #freu

LG Moni.

Beitrag von kaptainkaracho 18.12.09 - 19:55 Uhr

Hallöchen

Die Bücher sind auch für Teenies gedacht, nur lieben auch viele erwachsene Frauen diese Bücher
Die Bücher sind ab 14 Jahre ;-)

Ich gehöre auch zu den Frauen die die Bücher liebt #verliebt
Wobei ich den ganzen Hype um Edward so ganz und gar nicht verstehen kann .....

Ach ja, ich finde die Bücher viel schöner als die Filme

LG Alexa

Beitrag von moni.1980 18.12.09 - 19:57 Uhr

"Ach ja, ich finde die Bücher viel schöner als die Filme"

ich kanns eh schon gar nicht mehr erwarten, meist ist ja andersrum das man erst das Buch liest und dann den Film sieht, freu mich riesig auf die Bücher #verliebt

Beitrag von kaptainkaracho 18.12.09 - 20:06 Uhr

Huhu

Ich habe damals erst den Film gesehen (Twilight) und weil ich wissen wollte wie es weiter geht mit dem 2. Buch weiter gelesen.

Als ich dann Band 2,3 und 4 fertig hatte habe ich Band 1 gelesen und auf einmal war ich doch sehr enttäuscht vom Film #hicks
Wobei dieser immer noch zu einem meiner Top Filme gehört (allein wegen des Soundtracks)

Wobei der New Moon auch nett anzusehen war *schmacht* bin mehr ein Fan der Wölfe #hicks und da gibt es ja mal etwas fürs Auge ;-)

LG Alexa

Beitrag von moni.1980 18.12.09 - 20:09 Uhr

#freu Das ist natürlich auch mal ne interessante Reihenfolge *hehe*

Beitrag von kaptainkaracho 18.12.09 - 20:21 Uhr

Ich hatte zu meinem 28. Geburtstag von meiner Schwiegermutter Biss zur Mittagsstunde geschenkt bekommen.

Bis dahin hatte ich noch nie was von den Büchern gehört #hicks bis meine Cousine sagte das dies der 2. Band sei.
Ich dachte nur "na Klasse, was bringt mir der 2. wenn ich den ersten nicht mal kenne"

Dann kam ja der erste Teil auf DVD und den hab ich mir dann gekauft und angesehen. War dann so hin und weg das ich das Buch endlich mal las. Dann war ich so gefesselt das ich innerhalb 3 Wochen alle 3 Bänder durch gelesen hatte #schwitz

Na und weil Sommer war, die Abende so schön im Garten dachte ich mir, ich kauf mir noch den ersten (macht sich auch gut neben meinen anderen 3 Büchern *lach*) und so habe ich dann zu guter letzt den ersten Band gelesen.
Musste danach erst noch mal den Film gucken, weil ich den doch anders in Erinnerung hatte #schwitz

Nun les ich gerade wieder Band 2, nachdem ich das Double Feature gesehen hatte #schein

LG Alexa

Beitrag von moni.1980 18.12.09 - 20:27 Uhr

Das ist ja klasse!!
Ich werd ja fast neidisch.. will auch endlich lesen!
Ich bekomme die Geschenkbox mit allen 4 Büchern und dann kann ich auch endlich loslegen! #verliebt

Beitrag von kaptainkaracho 18.12.09 - 20:28 Uhr

Na ist ja nicht mehr lange hin ;-)

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen (momentan schaffe ich so wenig, da ich super viel um die Ohren habe, auch wenn das Lesen ablenkt :-( )

LG Alexa

Beitrag von moni.1980 18.12.09 - 20:32 Uhr

Vielen Dank Alexa #danke
Bis zu den Feiertagen würde ich auch nicht wirklich dazu kommen ;-) und dann gehts los #niko

LG Moni.

Beitrag von blahblah 18.12.09 - 20:25 Uhr

>scheint ja eher für Teenies zu sein<
Japp richtig, ich bin nun 30 also kein Teenie mehr. Trotzdem lieb ich diese Bücher, Romantisch und Spannend und schön geschrieben...
Und außerdem bin ich eh anders als andere. Ich werde die erste Oma im Altersheim sein die noch Rock hört...
Wenn ich manch andere anseh die dann plötzlich von Hardrock auf Schlager wechseln nur weil sie jetzt das Alter dafür haben #schock
Man ist eben so alt wie man sich fühlt. ich bin definitiv noch 20...
lg
#bla

Beitrag von nicole1508 19.12.09 - 11:37 Uhr

Oh Gott Hilfe ich bin Alt!!!
Denn ich bin 33,habe alle Bücher gelesen den ersten Teil4mal im kino unzählige male zuhause gesehen,
Und,komisch,als ich Harry Potter sehen war,waren da kaum unter 18....Jedem das seine,Sag mir Bescheid in welches Altersheim du gehst,ich komme mit,und dann mischen wir langweilige Alten den Laden mal auf...

Beitrag von galadriel1968 19.12.09 - 12:27 Uhr

>scheint ja eher für Teenies zu sein<

Jo, bin auch keinTeenie mehr;-) und ich liebe diese Bücher!!! Bin nun 41, und meine Freundin ist 62 und liebt diese Bücher auch!!!#schock
Ich bin auch anders, ich habe die Potter-Bücher verschlungen und die Tintenweltbücher auch...
Deswegen pflichte ich dir bei..#pro#pro

Finde es halt schade dass immer wieder Welche gibt, die soooo wenigVerständnis haben...#kratz#gruebel

LG

Beitrag von danja1983 18.12.09 - 20:27 Uhr

Hallo,

komischerweise wird immer nur bei der Biss Reihe so ein Wind um das Alter gemacht.
Harry Potter ist genauso für Teenies und die meisten Erwachsenen haben die Filme auch gesehen, mich eingeschlossen(habe auch die Bücher gelesen).

LG
Dani

Beitrag von kira2002 18.12.09 - 20:47 Uhr

Hallo Dani,

sorry wenn dich das auf dem falschen Fuß erwischt hat ;-) Ich wusste nicht, dass die Bücher als Zielgruppe Teenies haben und hatte daher vom sprachlichen Stil her etwas anderes erwartet und mich gewundert, dass so viele so darauf abfahren. Geht ja nicht wirklich ums Alter, finde es halt ähnlich wie die Mystery-Romane.

Ich schau mir auch gerne Disney Zeichentrick an oder Das letzte Einhorn und sowas und von Harry Potter hab ich auch ein paar Bände gelesen und ein paar der Filme gesehen ;-)

Wollte das auf keinen Fall abwerten, lese es ja auch trotzdem. Hatte mich eben nur gewundert.

Da ich momentan krank bin, ist es auch recht angenehm, mal was Leichtes zu lesen.

Wenn ich das so richtig verstanden habe gibt es beim Film leckeres zu sehen, dann werd ich da wohl auch noch reingehen *g*

LG
Michaela

Beitrag von danja1983 18.12.09 - 21:46 Uhr

Upps, klang mein Thread böse?
War nicht meine Absicht:-)
War nur mein erster Gedanke und sollte nicht verärgert klingen.
Und ja, es gibt was leckeres zu sehen#verliebt
Das lustige ist, als wir und New Moon angesehen habe war kein einziger Teenie. Das ganze Kino nur war voll mit Leuten unserer Altersgruppe und höher:-p

Beitrag von intermaus 18.12.09 - 21:23 Uhr

Hallo Michaela,

ich weiß, was Du meinst. Nachdem ich den Film gesehen hatte, wollte ich dann doch mal die Bücher lesen.
Ehrlich? Wenn ich das 1. Buch vor dem Film gelesen hätte, ich hätts nicht zuende gelesen.
Liest sich gerade mal so wie ein leicht misslungener Erstlingsroman.

Natürlich zählt letztendlich der Inhalt, aber der Schreibstil war doch sehr gewöhnungsbedürftig!

Der 2. Band ist übrigens schon besser geschrieben. Ich bin gespannt, ob sich die Schreibqualität bei Band 3 und 4 weiter steigert.

Wünsche fröhliche Weihnachten!
LG, Anne

Beitrag von tigger1488 18.12.09 - 21:43 Uhr

Hallo
also ich habe jetzt alle vier bücher durch und ich finde sie super. Ich finde auch das man nicht nach dem alter gehen darf wie bei harry potter die bücher hat sogar meine oma gelesen.

Ich finde die Bücher cool

Beitrag von elodia1980 18.12.09 - 23:38 Uhr

Hallo Michaela,

hier meine Rezension zu dem Buch und Film:

Da ja nun der zweite Teil der Biss-Saga-Verfilmung schon aktuell ist, noch einige Worte zum ersten. An das Buch hatte ich keinen großen Erwartungen, denn der Hype, der darum gemacht wurde, war bereits ein Indiz dafür, dass es sich um oberflächlichen Käse handelt. Aber man will ja mitreden können. Also fix das Buch gelesen. Ging schnell - nur die üblich einfallslose Stilistik und sprachlich nicht gerade ein Meisterwerk.
Das Buch ist bäh! Wenn man unter 20 ist, darf man diesen gequirlten Mist gut finden: durchschaubare Teenager-Lovestory mit einem starken Liebhaber, in dessen Arme das jungfräuliche Küken sinken darf, der darüber hinaus sogar noch ein gefährlicher Vampir ist und Bock auf das Blut seiner Gespielin hat.
Mir völlig unverständlich sind allerdings all die Frauen über zwanzig, die sich schwärmend, seufzend, jubelnd, anhimmelnd und hingerissen in den Foren dieser Welt treffen, um über die schönste Liebe "seit Romeo und Julia" zu palavern. Mal ehrlich, Leute: Findet ihr diese "überirdisch schönen" Vampire und ihre grantigen Kollegen wirklich gut? Die Handlung simpel, die Umgebung öde, ein bisschen zuviel Highschool-Flair und ein lächerlicher Vampir, der in Selbstmitleid zerfließt und in mir brennende Sehnsucht an den stolzen, fiesen, wunderbaren Lestat aus Interview mit einem Vampir weckt.
DAS war noch ein richtiger Vampir!
Nun gut, das Buch also "bäh", der Film aber ganz und gar "bähbäh"! Die süße Bella zieht neunzig Minuten lang eine Schnute, als würde das Elend der Welt auf ihren Schultern lasten. Der güldene und ewig hungrige Jüngling Edward ist nicht nur ein nerviger Jammerlappen, sondern sein Darsteller, Robert Pattinson, mag ein Beau sein, die Schauspielerei muss er jedoch noch üben. Überraschung, Schmerz, Erstaunen, Zweifel, Sehnsucht - in seinem Bubiface verschwindet alles hinter einem stetig gleichen Gesichtsausdruck.
Die verzückt stöhnenden Fans aller Altersklassen und deren Geschmack wird mir wohl ein ewiges Rätsel bleiben. Und das Ende der Saga auch, denn mein Bedarf ist soweit gedeckt, dass es weder einen weiteren Film, noch die anderen Bücher braucht. Was mir dabei allerdings weh tut: Der eigensinnige, anspruchsvolle Vampirmythos - verkommen zu einer Schmonzette ohne Ästhetik, ohne Mystik und ohne jeden Tiefgang. Gut, dass Steve Barton alias Graf von Krolock das nicht mehr erleben muss!

Zu finden unter: http://www.lindner-katharina.de/20_lager_twilight.html

Und weißt du was? Ich hab mir sagen lassen, es wird noch schlimmer! :-D

Beitrag von yanis82 19.12.09 - 13:34 Uhr

Hallöchen,

dieser Rezension konnte ich mich bis vor Kurzem nur anschließen. Ich las zuerst Buch 1, noch bevor überhaupt die Rede von einem Film war.
Da ich die Vampir-Chroniken von Anne Rice kenne und selbst auch Vampir-Rollenspiele á la "Maskerade" spiele, konnte ich diesem High-School-Schmonz mal so gar nichts abgewinnen. Nichts mystisches, nichts abgründig-erotisches, nichts, was man eben mit Vampiren verbindet. Und vegetarische Vampire sind seit dem herrlichen melancholischen Louis de Pointe du Lac auch nichts Neues mehr ("Interview mit einem Vampir").

Stattdessen ein unterwürfiges, elendig langweiliges, sich ewig selbst bemitleidendes Teenie-Blag (bis heute kann ich Bella nicht leiden) und ihr altersloser Lover....
Film Nr 1 fand dann ich regelrecht lächerlich.
Ab Buch 2 las ich auch gar nicht erst weiter, das Mädel war derartig gestört und ohne Edward nicht lebensfähig, dass mir das Essen wieder hochkam.

Warum ich in Film Nr. 2 ging? Um mich über meine ganzen Twilight-verrückten Kolleginnen (alle Ü30) lustig machen zu können :-)

Aber klappte leider nicht: der Film gefiel mir gut, war eine regelrechte Augenweide (guckt ihn euch alle an! Die männlichen Darsteller sind fast den gesamten Film über halbnackt!!!), sowohl Jacob als auch Eddie waren plötzlich anziehend für mich! #hicks

Ich gab das natürlich nicht zu, damit ich mich weiter drüber lustig machen kann. Aber klammheimlich kaufte ich mir das dritte Buch und fand es um Längen besser als die ersten beiden...Jacob und Edward lieben dieses unsymphatische Mädchen tatsächlich beide aus tiefstem Herzen und so bedingungslos, dass man den eigenen biertrinkenden unrasierten Kleinmacho neben sich im Bett plötzlich mit anderen Augen betrachtet und sich auch jemanden wünscht, der nachts durchs Fenster zu einem ins Schlafzimmer steigt und heiser flüstert: "Bella...äh, Yanis! Du bist mein Leben, meine Seele! Pass gut auf mein Herz auf, denn ich lasse es bei dir....!"
Haaaaaaach.....da schmelze ich dahin, völlig unabsichtlich. Leider ist es ein Jugendbuch und so bleiben mir die erotischen Szenen leider verwehrt, nicht zuletzt weil Bella und Edward ES ja gar nicht tun dürfen....und das macht die Sache noch prickelnder.

Also, trotz aller sprachlichen und dramaturgischen Schwächen der Bücher: die Liebesgeschichte ist einfach hinreißend und ich werde auch Teil 4 noch lesen.

Aber psssst..... ;-)

Beitrag von elodia1980 19.12.09 - 14:04 Uhr

*grien* pssst, ich verrate das nicht weiter! aber dann muss ich mir die anderen teile wohl auch reinziehen, was?

ABER: ich finde, jacob und edward sehen schon angezogen scheiße aus. da will ich sie doch nicht auch noch halbnackt sehen müssen! ;-)

ich bleibe wohl lieber bei dem schönen lestat oder dem ...wie hieß er doch gleich? aus "van helsing". und um eine schöne liebesgeschichte zu sehen oder zu lesen braucht es keinen vampir.

vampire sind gierige blutsauger, untote, monster im weitesten sinne, sie sind erhaben, majestätisch und tragisch! sie sind gleichermaßen leben und tod und sie sind auf eine sehr düstere weise maßlos erotisch!
und genauso müssen sie auch rüberkommen!!!

lg und viel spaß beim schwärmen ;-)

e.

Beitrag von robingoodfellow 19.12.09 - 17:45 Uhr

DANKE DANKE DANKE!!!!

Ich bin nicht alleine mit meiner Meinung.

Beitrag von stephanieanne 19.12.09 - 00:10 Uhr

Mir ging es mit dem ersten Band ähnlich. Unser Nachbarmädchen hat ihn mir ausgeliehen und war halt total erwartungsvoll ... da wollte ich nicht sagen, dass es mir gar nicht gefällt, weil sie so ein Riesenfan ist. Ich habe mich dann durch den 1. Band so durchgeqäult und dachte immer: Wenn nochmal irgendwo steht, dass Edward schön ist, dann schreie ich :)).

Band 2 und 3 fand ich dann okay, ich hatte mich an den Schreibstil gewöhnt. Band 4 fand ich superschrecklich konstruiert.

Die Filme gefallen mir ganz gut.
LG
Anne

Beitrag von melaniekreher 19.12.09 - 06:57 Uhr

Hallo

Also ich bin nun auch schon 24 und kein Teenie mehr.Ich bin begeistert vom ersten Buch am 2.sitze ich grad dran.Die Filme habe ich den 1.Teil bestimmt schon 10 mal gesehen und den 2.auch schon 4-5 mal.Ich finde es eine super schöne und Romantische Geschichte.Und ja wenn ich das lese oder sehe kommt der Teenie in mir durch.
Undja ich bin so ein Edward Film ich finde diesen Mann einfach wow #verliebt

Gruss Meli

P.S: Da sieht man das es doch besser ist jeder hat seinen eigenen Geschmack;-)

  • 1
  • 2