ergänzung zu: zwiespalt familie und super job angebot

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ciciotella 18.12.09 - 19:51 Uhr

erstmal vielen herzlichen dank für eure zahlreichen, verschiedenen meinungen.

heute hatte ich das gespräch und ich muss sagen, zwischen dem chef und mir hat die chemie sofort gestimmt, und er war beeindruckt, was ich schon an erfahrung (trotz 2er kinder) mitbringe und geleistet habe.

was ich euch aber noch ganz wesentlich vorenthalten habe (war keine absicht, hab einfach nicht dran gedacht es zu schreiben.... #aerger ):

mein mann kommt ab dem 1.1. in eine Transfer-Gesellschaft und wenn er in einem jahr nix findet wird er arbeitssuchend.

ich befinde mich zur zeit auch in einer transfer gesellschaft, in die ich während meiner elternzeit mit meinem sohn gesteckt wurde #aerger
meine transfer zeit geht allerdings über 2 jahr. dennoch:

wir stecken BEIDE in einer transfergesellschaft und ich habe zur zeit einen befristeten einsatz. mein mann ist ab dem 1.1. freigestellt. daher ist es einfach schon mal ein faktor die stelle zu nehmen, weil sie unbefristet ist. die zwei wochen im februar, die ich in frankreich verbringe machen mir immernoch zu schaffen, aber ich geh zum jetzigen zeitpunkt davon aus, dass mein mann bis anfang februar ohnehin noch nix neues haben wird, und daher größtenteils die kinder hüten kann, und sich bißchen unterstützung von meinen eltern holt (er hat selber leider keine mehr).

ich denke es ist schon ne chance und dann hab ich schon mal einen festen, gut bezahlten job. und wenn mein mann als konstruktionsmechaniker auch noch bald einen neuen job findet, dann gehts uns finanziell auch wieder richtig gut *freu*

danke nochmal an alle #blume

lg
cicio

Beitrag von widowwadman 18.12.09 - 23:57 Uhr

Schoen dass du eine Entscheidung treffen konntest, ich drueck dir die Daumen, dass alles gut laueft.

Ich hab in 4 Wochen meine erste ueber-Nacht Dienstreise, und mir ist auch ein bisschen mulmig (auch wenn's viel kuerzer ist als 2 Wochen), du bist also nicht alleine. ;-)

Beitrag von luka22 19.12.09 - 21:06 Uhr

Liebe Schreiberin,

wenn dein Mann eh bald arbeitssuchend wird, dann würde ich an deiner Stelle die Rollen tauschen: Er bleibt bei den Kurzen und du gehst Vollzeit schaffen. Es hört sich so an, dass du genug verdienen würdest um die Familie zu ernähren. Auf ein zweites Gehalt um des Luxus willen würde ich eurer kleinen Kinder zuliebe gerne verzichten. Zumal ich es für Großeltern eine Zumutung empfinde, so sehr in die Kindererziehung eingespannt zu werden.

Liebe Grüße

Beitrag von ayshe 20.12.09 - 13:25 Uhr

dann wünsche ich euch viel glück!

Beitrag von grundlosdiver 20.12.09 - 21:40 Uhr

Deine Entscheidung ist richtig! Toi toi toi!!!