rabattaktion laut zeitung beim kauf-nichts----???recht???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tasmanischer_teufel 18.12.09 - 20:09 Uhr


laut einer Anzeige in der Zeitung gibt ein Geschäft 20% auf UvPf außgenommen Konfirmationbekleidung...heute war ich dort und habe einen Schneeanzug gekauft....nein ich bekam kein rabatt...aussagt darauf gibt es keinen rabatt...ich nach hause, die Zeitung gelesen eingepackt und wieder hin mit meiner frage schneeanzug=konfirmationsbekleidung??? also nein ich bekomme kein rabatt...wenn alles in die anzeige geschrieben würde was ohne rabatt ist kostet die anzeige 600€ was kann ich tuen?? habe ich recht auf die 20%???

liebe grüße...

Beitrag von mama_reni 18.12.09 - 20:26 Uhr

also wenn nur die konfirmationskleidung ausgenommen ist,dann muss man dir den rabatt geben.es gibt einen speziellen begriff für solche falsch aussagen.mir fällt er aber gerade nicht ein.du kannst also auf deinen rabat bestehen,oder verlangst dein geld zurück.

lg reni

Beitrag von wasteline 18.12.09 - 20:42 Uhr

Schau mal hier unter Punkt 4

http://www.juraforum.de/gesetze/UWG/4/

Das ist unlauterer Wettbewerb.

Beitrag von hoeppy 18.12.09 - 21:06 Uhr

Hallo,

Recht hin oder her..mal ne andere Frage....

Wie weit ist es von Dir zum Geschäft?

Du hast bestimmt keinen Schneeanzug für 100 Euro gekauft.

Wenn er meinetwegen 20 Euro gekostet hat, dann sind die 20% gerade mal 4 Euro.

Je nachdem wie weit das Geschäft entfernt ist legst Du drauf-selbst wenn Du den Rabatt bekommst-verstehst Du was ich meine...
Letztendlich verfährt man mehr als die Sache Wert ist...

ICH würde nicht mehr hinfahren wenn es mehr als 10KM sind, aber in dem Geschäft würde ich auch nichts mehr kaufen.

Zudem würde ich eine Email an die Geschäftsleitung schreiben. Wenn es nur eine Filiale ist, dann an die Hauptfiliale.

LG Mona

Beitrag von nadeschka 18.12.09 - 22:22 Uhr

sorry, blöde Frage: was ist UvPf?

Und gab es wirklich nicht irgendwas Kleingedrucktes in der Anzeige, was noch die Möglichkeit offenliess, andere Artikel auszuschliessen?

Beitrag von tasmanischer_teufel 19.12.09 - 10:37 Uhr

danke an euch schonmal... also der schneeanzug hat doch 63€ gekostet, leider war echt nichts mehr zu bekommen!!! ich habe leider von diesem geschäft noch sehr viele gutscheine!!!#augen

es war nichts kleingedrucktes vorhanden... war mit der anzeige dort....und die besitzerin erzählte nur was von wenn sie alles reinschreiben würde, dann wäre die anzeige zu teuer!!!#bla

ich glaube sie machen das so nach laune mit dem rabatt!!!

werde mich an die verbraucherzentrale wenden!!!;-):-p

hilft ja nix ich brauchen einen schneeanzug!!!:-p;-)

lg jana

Beitrag von manavgat 19.12.09 - 12:17 Uhr

Du hast einen Rechtsanspruch.

Wende Dich am Montag an die Verbraucherzentrale.

Gruß

Manavgat

Beitrag von parzifal 19.12.09 - 13:44 Uhr

Auf was hat sie einen Rechtsanspruch?

Auf die 20 % für den Schneeanzug?

Wie soll das funktionieren?

Ich erkenne bis dato nur einen bußgeldpflichtigen Wettbewerbsverstoß.

Beitrag von parzifal 19.12.09 - 13:49 Uhr

Du solltest der Fialialleitung mitteilen, dass du auf den Rabatt bestehst ansonsten würdest du die zuständige Behörde einschalten. Dass dann fällige Bußgeld für den Wettbewerbsverstoß würde mit Sicherheit deutlich höher ausfallen.

Wenn die Leitung auch nur minimal ökonomisch denkt wäre sie gut beraten das Angebot anzunehmen.

Einen direkt einklagbaren Anspruch sehe ich allerdings nicht.