Zu wenig Ultraschall-Untersuchungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stern34 18.12.09 - 20:31 Uhr

Hallo, möchte mal eure Meinung hören. Mein 1. Kind wurde als Frühchen geboren wegen Fruchtwassermangel und Plazentainsuffizienz. Er kam in der 36. SSW mit 1910 g und 43 cm zur Welt.

Nun bin ich mit dem 2. Kind in der 26. Woche schwanger und mache mir Sorgen, dass es wie zu Problemen kommen könnte. Mein FA hat zwar im Mutterpaß die Punkte: vorhergegangener Kaiserschnitt und vorheriges Kind Frühgeburt angekreuzt, aber kein Kreuzchen in dem ros Balken "Risiko-Schwangerschaft" gemacht. Ich vermute mal deswegen macht er auch nur die 3 vorgeschriebenen Ultraschall-Untersuchungen. Mache mir nun Sorgen um mein 2. Kind. Ich meine solche Probleme wie Fruchtwasser-Mangel und Plazentainsuffizienz kann man doch nur per Ultraschall erkennen und wenn er jetzt nur noch den Ultraschall, der zwischen der 28.-32. SSW dran ist, macht dann kann es doch sein, dass wieder was nicht stimmt und er dass dann nicht merkt, oder?

Wie seht ihr das? Ich mach mir so Sorgen, obwohl bis jetzt zum Glück alles ok war. Aber bei der letzten Schwangerschaft finden die Probleme auch erst in der 34. Woche an. Vorher war auch immer allles ok.

LG Stern

Beitrag von tanteju78 18.12.09 - 20:32 Uhr

Vielleicht solltest du deinen Frauenarzt mal danach fragen. Ansonsten bieten die meisten FÄ an, gegen Gebühr zusätzliche US zu machen.

Beitrag von emily1807 18.12.09 - 20:37 Uhr

wir lassen am montag einen von uns bezahlten US machen, nicht weil wir eine risikoschwanegrschaft sind, sondern weil uns 3 untersuchungen zu wenig sind.


ein US kostet bei meiner FÄ 25 euro,
wenn man 3 selbst bezahlt kostet es insgesamt 60 Euro

Beitrag von monab1978 18.12.09 - 21:06 Uhr

Hi!

das ist natürlich in deinem Fall eine berechtigte Frage. Ich habe mal von einem ähnlichen Fall gehört, da wurde alle 2 Wochen ein Doppler US gemacht, um die Durchblutung des Babies und die Gefässe der mutter zu untersuchen (da hilft also ein normaler US auch nicht weiter. Allerdings hab ich auch schon gehört, dass eim CTG eigentlich immer viel aufschlussreicher ist was die versorgung des Ungeborenen anbelangt.

Du siehst, Ahnung hab ich auch keine, aber zwei verschiedenen Meinungen hab ich anzubieten ;-)

Viel Glück!
Mona

Beitrag von stern34 18.12.09 - 21:15 Uhr

Hallo Mona,
Doppler hat mein FA 1 x (in der 20. SSW) gemacht. Die Durchblutung war zum Glück ok. Er sagte, wenn in dieser SSW alles in Ordnung ist, dann ist es wohl sehr wahrscheinlich, dass es auch so bleibt. Ich hoffe, dass ist wirklich so.

Gruß Stern

Beitrag von anna.b206 19.12.09 - 01:23 Uhr

ein gescheiter FA macht meiner meinung nach jedes mal zumindest kurz ultraschall (bis auf die 3 großen natürlich).

bei dir ist das ja mehr als berechtigt und der FA hat auch somit normal keine probleme mit der krankenkasse. also in meinen augen ist das bequemlichkeit bzw. faulheit.

frag doch mal bei einem anderen FA nach, es geht schließlich um ein leben.

LG

Beitrag von manja. 19.12.09 - 03:36 Uhr

Na, da würde ich zur Feindiagnostik gehen. In der 30.Woche ist der späte US. Lass dir eine Überweisung geben und wenn nicht, dann zahl die 10,- und da kannst du auch mehrfach hingehen. Da hat man ja sonst keine Ruhe. Ohne US sieht der FA doch nichts.
Meine ist auch so blöd. hat ein Riesen-US in der Praxis und nimmt immer nur das alte Teil und guckt nach Hrezschlag und das wars. Mutterpaß hat sie gar nicht ausgefüllt, nicht mal den Entbindungstermin. Das hat die Helferin dann auf meine Rechung hin gemacht! Die ganzen Risikopunkte hab ich gestern selbst ausgefüllt, weils mir gelangt hat (21.ssw) und da es 7 waren, habe ich gleich ein Kreuz bei Risiko gemacht. Aber das interessiert die sowieso nicht. Die kümmert sich um gar nichts. Ich hab im Januar einen Termin bei jemand anderem gemacht, hoffentlich habe ich mehr Glück.