Also doch die Blutung, ich wusste es:(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von feschmadl 18.12.09 - 20:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

als ob ich t intuitiv gespürt hätte.. Bin jetzt in der 8 Woche, von Anfang an nehme ich profilaktisch Utrogest, da ich in den beiden vorgegangenen Schwangerschaften Blutungen hatte (erste FG, zweite gesunder Sohn). War jetzt am Di beim FA, alles super, Herzchen schlägt, alles Bestens hat er gesagt. Nun habe ich seit heute Nachmittag leichte Schmierblutungen (na toll, es ist Freitag:(()). Meinen Arzt angerufen, der hat aber leider keine Sprechstunde mehr gehabt um die Zeit. Bleibt nur der gynäkologischer Notdienst, kann aber leider nicht hnfahren. Da ich mit meinem großen Süßen (4 Jahre) alleine wohne, mein Lebensgefährte wont 700 km von mir entfernt, (wir ziehen bald zusammen), meine Eltern auch 600 (andere Richtung)weit weg wohnen, bin ich quasi auf mich alleine gestellt (Freundinnen, eine grade entbunden , die andere kurz davor). Ich versuche keine Panik zu schieben, und nach Möglicheit erst am Montag zum Arzt zu gehen (es sei denn es wird schlimmer, dann fahre ich sofort hin). Ein anderes Problem ist, dass es auch so abwechselnd ist, mal dunkles Blut und mal ein hellrotes (ein Streifen bis jetzt). Bin voll verzweifelt, weil ich das Baby so gerne behalten möchte, aber Angst auch habe, dass es auf ein Ende deutet. Bitte tröstet mich, dass es nicht sofort das schlimmste bedeuten muss. Danke und sorry für dieses Jammern.

Viele Grüße

Beitrag von gutgehts 18.12.09 - 20:42 Uhr

Also ich hatte zwar auch schon SB, war aber sofort beim Arzt und es ist alles in Ordnung!!
Ich würde an deiner Stelle das aber trotzdem nachsehen lassen... Ich hätte da keine Ruhe!!
Wünsche dir das alles gut ist!!
Liebe Grüße #klee

Beitrag von binci1977 18.12.09 - 20:45 Uhr

Hi!

Habt ihr kein KH in der Nähe?

LG Bianca 20.SSW

Beitrag von milka2680 18.12.09 - 20:48 Uhr

Hi

Ich hatte auch SB in allen meinen SS auchb in dieser aber mit Utrogest ist es wieder weg gegangen. Ich würde aber auch an deiner Stelle sofort zum Arzt fahren und nachsehen lassen. Kannst du deinen süßen nicht mitnehemen???
Das habe ich auch schon gemacht. Ich habe sogar schon meine große (damals 8 Jahre) und meine kleine (damals 3 Wochen) mitten in der nacht mit in die Klinik genommen weil mein Mann da eingeliefert wurde.

LG milka

Beitrag von steffken80 18.12.09 - 20:49 Uhr

Hallo,

vielleicht tröstet es dich ja, dass ich deine Lage sehr gut nachvollziehen kann. Hatte vorgestern leichte Blutungen und seit gestern richtig doll, war gleich beim FA und der verordnete mir Magnesium und strenge Bettruhe.

Tja und jetzt lieg ich hier seit zwei Tagen und langweile mich zu tode. Mir tut schon alles weh... #schmoll#schmoll

Und mein Freund (er wohnt 300 km weit weg) versucht sich gerade auf der Autobahn, bei diesen tollen Winterwetter, zu mir durchzuschlagen.

Ich würde sagen du packst dich am besten gleich hin und machst gar nix mehr.

Lg und alles Gute
Steffi

Beitrag von sanja86 18.12.09 - 21:17 Uhr

ach man,ich kenn dieses gefühl!!

hatte auch schon mal ne fg...und jetzt hab ich am mo einen test gemacht-positiv.ich hab dann am selben tag wärend der arbeit so ne schmierblutung gekriegt,nur ein bischen,und am di war es so ein verfärbter ausfluß.

hab dann am di beim fa angerufen,die meinte des muss nichts schlimmes sein,kann auch vom einnisten ein bischen blut rauskommen,oder altes blut.

so lang kein frisches blut dabei ist,ists meist nichts schlimmes.

bei wars dann am di noch vollkommen weg.

aber ich würd auch ins kh fahren und nachschauen lasse,sicher ist sicher!

viel glück!