Stuhlfrage - 18 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lumasan 18.12.09 - 21:11 Uhr

Hallo!

Ich habe eine vielleicht etwas komische Frage:

Wie muss der Stuhl eines 1 1/2 Jährigen sein?

Bei Babys ist der Stuhl meist flüssig. Wie bei unserem Kleinen. Jedoch hat er in letzter Zeit ab und zu einen festen Stuhl. Und nun frag ich mich, was ist nun richtig? Fest oder recht flüssig?

Sorry für die unangenehme Frage.

Danke für eure Hilfe!

LG,
Lumasan

Beitrag von aita91 18.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo!
Das hängt davon ab, was er isst. Alles wie Ihr, dann so wie bei Euch. Mein Sohn ist auch 18 Monate alt und wenn er viel Obst gegessen hat, sieht man das, dann ist der Stuhl natürlich weicher. Bei der Tagesmutter gibt es nur Labbelbrot, dann ist er härter.
Aber flüssig ist er nie. Das wäre doch bei normaler Kost Durchfall.

Beitrag von alischa06 18.12.09 - 23:41 Uhr

Hallo,

also Ilija hat auch öfters einen relativ flüssigen Stuhl. Das liegt bei ihm aber daran, dass er noch gestillt wird, und je mehr, desto flüssiger der Stuhl.

Ansonsten hängt es von den Nahrungsmitteln ab, die er isst. Fest ist nicht schlimm, solange er keine Schmerzen beim Stuhlgang hat.

Durchfall müsste, außer dass der Stuhl recht flüssig ist, auch unangenehm riechen und mehrmals am Tag auftreten.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08)