Tattoopflege?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von mannisbutterbrot 18.12.09 - 21:15 Uhr

Naben,ich habe mir letzte Woche ein Tattoo stechen lassen.Mir wurde gesagt,ich soll es schön dick mit Vaseline einreiben,und denn ne Woche lang mit Frischhaltefolie abdecken.Hab ich alles gemacht,nur hab ich am ganzen Arm kleine rote Pickel und es juckt wie sau.Er sagte mir das kein sein das es zu viel Vaseline war,und es nun eine Überfettung ist.Hat jemand sowas schonmal gehabt?Wenn ja wann gehn die Pickel endlich wieder weg?


lg

Beitrag von nana2203 18.12.09 - 21:22 Uhr

Hi du das hatte ich auch..
Habe es mir im Juni stechen lassen und es war dann einfach zu fettig..

Es hat gejuckt und haben sich kleine Bläschen gebildet..

Ich hab es dann einfach nur noch sparsam eingecremt

Beitrag von mannisbutterbrot 18.12.09 - 21:25 Uhr

Hi,und wie lange hat es gedauert bis es wieder weg war?Ich bekomm bald die krise.Seh aus wie ein Neurodimitis Kranker

Beitrag von nana2203 19.12.09 - 10:27 Uhr

Vielleicht 2 Tage..
Ich hab die Folie nur 3 Std draufgehabt.
Aber in der Nacht beim Schlafen hab ich sie draufgemacht,
da es direkt am Kragen vom Tshirt ist und das so gerieben hat.

Beitrag von schnuffeline-09 18.12.09 - 21:25 Uhr

Bei mir war es zum Glück nicht so, aber ich würde auch mal meinen zu viel hilft auch nicht viel;-). Wenn den sparsam verwenden und die Folie nur zum baden gehen drauf, sonst an der Luft trocknen lassen wegen der Wundheilung;-). LG#snowy

Beitrag von nini28 18.12.09 - 21:28 Uhr

HI
also das klingt aber sehr komisch...#kratz

Mein Mann hat sich diese Woche auch eins stechen lassen und ich habe meins von vor zehn jahren machen lassen und sowas habe ich auch im Freundeskreis noch nie gehört.

Auf der Pflegeanleitung die er aktuell bekommen hat
steht die ersten drei Tage morgens und abends mit Seife oder Duschgel vorsichtig reinigen und mit Bepanthen oder reiner Panthenol Salbe dünn einschmieren.

Ich bin der Meinung es gehört Luft dran. Eine Woche Frischhaltefolie hört sich grausam an und Vaseline ist ja keine Wundheilsalbe ..... #augen

Die roten Punkte könnten auch vom schwitzen kommen unter der Frischefolie - ich würde die weglassen.

Grüße
nini

Beitrag von mannisbutterbrot 18.12.09 - 21:35 Uhr

Ja er sagte jeder hat so seine erfahrung,und er sagte Vaseline wäre besser,weil es nicht so schnell in die Haut einzieht.Ich hab die Folie schon seid 2 Tagen weg.Aber von den Pikeln tut sich nix.Das tattoo ist Optisch gesehn im Moment nebensächlich:-)

Beitrag von daniko_79 19.12.09 - 06:50 Uhr

Hallo

also ich habe 3 Tattoos und die Folie musste ich nur 3-6 Std. drauf lassen . Musste es auch nur 3x am Tag einschmieren , allerdings nicht mit Vaseline sondern mit Wundsalbe und auch nicht so lange .

Dani

Beitrag von clautsches 19.12.09 - 08:31 Uhr

So ein Quatsch - die Folie muss nach spätestens 8 Stunden runter, sonst fängt die Haut drunter mehr oder weniger an zu "schimmeln".

Folie ab, Tattoo zwei bis drei mal täglich unter fließendem, warmen Wasser abwaschen (nicht rubbeln!) und danach entweder mit Bephanten oder einer speziellen Tattoo-Salbe dünn (!) einchremen.

LG Claudi

Beitrag von anorie 19.12.09 - 09:17 Uhr

Hi,

komische Pflegetips hast du da bekommen.

Folie weg, zweimal am Tag DÜNN eincremen.

Ganz wichtig, was mir mein Tattoowierer und mein Arzt gesagt haben, es mus viel Luft dran.
Ich war wegen etwas anderen beim Arzt nachdem ich ein frisches Tattoo hatte.

Zudickes eincremen verhindert das Luft dran kommt und Folie sowieso. Im Übrigen hatte ich auf keinem meiner Tattoos auch nur für Sekunden Folie drauf und beide sind super abgeheilt.

Lg Nadine

Beitrag von shera01.05.00 19.12.09 - 12:02 Uhr

Hi

Ich hab auch mehrere Tattoos...
Frischhaltefolie war immer nur den ersten Tag drauf.
Habs immer schön mit Bepanthen eingecremt und viel an die luft gelassen, es ist schließlich ne wunde. die haut muss atmen können!
Würde folie weg lassen und auf bepanthen umsteigen.

LG

Beitrag von andreag1302 19.12.09 - 18:35 Uhr

Also ich habe auch mehrere Tattoos und auch nur jeweils einen Tag ( wenn überhaupt so lange) die Folie dran gehabt,dann zwei/dreimal Bepanthen drauf und gut ist.
Denke auch das die Pickelchen von der wenigen Luftzufuhr kommen.

LG

Beitrag von nordseeengel1979 19.12.09 - 20:46 Uhr

Ich hab auch 3 Tattoos und die Folie war immer nur die ersten 3-6 Stunden dran, dann ab es soll ja Luft dran kommen zum heilen...
Und keine Vaseline, die ist viel zu fettig, zieht dreck an der kleben bleibt. Du kannst Bephanthee oder direkt Tattoosalbe nehmen und dünn auftragen.
Tattoo 2-3 Mal täglich lauwarm abwaschen, nicht rubbeln :-)

Lg Nordseeengel

Beitrag von mannisbutterbrot 19.12.09 - 22:54 Uhr

Das hab ich alles jetzt seid 3 Tagen gemacht,aber die Pickel gehn kein stück weg.

Beitrag von verhext666 20.12.09 - 00:57 Uhr

Hallo,
das heißt du nimmst keine Vaseline mehr?
Bepanthen ist nämlich echt besser.
Vielleicht bist du gegen die Farbe allergisch?

Mit verhextem Gruß

Beitrag von awachen78 20.12.09 - 14:37 Uhr

Hallo @all,

ich kenne es zwar auch anders, aber was die Threadstellerin aufgrund der Pflegeanweisung ihres Inkers macht ist die "Feuchtheilmethode".

Ich glaube jedoch, Vaseline in der Menge hat da nichts zu suchen. Jedoch richtig ist, dass dort 3 - 7 Tage das Tattoo direkt nach dem Waschen wieder mit Folie abgedeckt wird. Manche schwören dadurch auf eine schnellere Heilung und weniger Farbverlust da sich keine lästige Kruste bilden soll.

Nachzulesen auch unter www.tattooscout.de (oder www.tattoo-scout.de, bin mir unsicher). Dort gibt es auch genug Profis, die einem bei Fragen mit Rat und Tat beiseite stehen...

Ein Blich reinwerfen lohnt sich!

LG Anita