Geschwister im gleichen Zimmer schlafen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schillerfri 18.12.09 - 22:18 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist 4, unsere Tochter 1,5 Jahre alt. Ich habe vor 1 Monat abgestillt und möchte nun aus ihrem Zimmer, in dem ich bisher schlafe, ausziehen.

Unser Großer wünscht sich, dass seine Schwester nun bei ihm einzieht - er hasst es, allein zu schlafen. Sie ist es ja auch gar nicht gewöhnt, allein im Zimmer zu liegen.

Wir haben genügend Platz, jedes Kind hat ein großes Zimmer, ein zweites Bett in einem würde gar nicht auffallen. Ich bin so unschlüssig.

Was würdet ihr tun? Kann das überhaupt klappen? Ich bin dagegen, mein Mann dafür, es zu versuchen.

Beide gehen gleichzeitig ins Bett abends und haben im Prinzip das gleiche Ritual.

Habt ihr Erfahrungen, besonders bei dem Altersabstand?

Danke für die Tipps,

Ela!

Beitrag von luna1976 18.12.09 - 22:20 Uhr

Hallo,

ich würde es einfach ausprobieren.

Unsere sind 2,8 Jahre auseinander und ich wollte sie auch in einem Zimmer schlafen lassen, doch es hat leider nicht funktioniert.

Der große wollte immer ein kleines Nachtlicht und der Kleine wollte es immer ganz dunkel sein. NAch ein paar Wochen habe ich wieder alles umgekramt.

Heute sind sie 7 u 5 und ab und an schlafen sie in einem Zimmer zusammen.

Lieben Gruß LUna

Beitrag von creni 18.12.09 - 22:29 Uhr

Huhu,

meine Große ist 4 1/2 und der Kleine 2, sie schlafen in einem Zimmer seit der Kleine 14 Monate alt ist und es hat von Anfang an super funktioniert. Ab und zu plappern sie abends noch ein bisschen miteinander, da lausch ich dann manchmal heimlich, denn das ist sooo niedlich:-) Mittags geht es nicht, da halten sie sich gegenseitig vom Schlafen ab, aber nachts ist es wirklich sehr unproblematisch!
Probier es doch einfach ma aus! Alles Gute!

Beitrag von girl08041983 18.12.09 - 22:37 Uhr

Huhu,

unsere Jungs sind 2,5 Jahre auseinander und wir haben ein Etagenbett, wo der ältere oben schläft und der kleinere unten. Probleme so gibt es nicht, wenn die beiden wach sind, dann spielen sie zusammen.

Lustigerweiße kommt der Kleine momentan wieder zu uns, Punkt 7 Uhr geht er aber rüber und spielt mit seinem Bruder

Lg Lia

Beitrag von schullek 18.12.09 - 23:11 Uhr

ich persönlich finde es sogar besser geschwister ein zimmer teilen zu lassen. wie die allermeisten menschen schläft dein sohn ja auch nicht gern allein und zudem lernen kinder so sich in vielen bereichen sozial zu verhalten. ich hatte bis ich glaube ich 12 oder 13 war ein zimmer mit meiner schwester. dann zogen wir um und ehrlich gesagt habe ich mich lange zeit nachts einsam gefühlt.

ich würde vielleicht ein zimmer zum schlafzimmer machen und eins zum spielzimmer. oder aber die kinder schlafen nur zusammen.

was soll dagegen sprechen, zumal dein sohn es sich wünscht. schöner könnte es doch nicht sein.

aber sag mal, wenn dein sohn es so hasst alleine zu schlafen, macht dir das nichts aus?

lg,

schullek

Beitrag von binci1977 18.12.09 - 23:52 Uhr

Hallo!

Hatte meine beiden auch erst einzeln, aber jetzt zusammen in einem Zimmer seit über 2 Jahren. Sie wollen auch beide nicht alleine sein und ich glaube sie mögen es, abends noch zu flüstern und sich Geschichten zu erzählen. Aber zu meinem Leidwesen streiten sie natürlich auch oft.


Na ja aber es ist eine schöne Erfahrung und finde, es schweisst die Kinder auch gut zusammen.


LG Bianca

Beitrag von schillerfri 19.12.09 - 21:29 Uhr

Doch, natürlich. Er wurde 20 Monate gestillt und war somit nie allein nachts, erst mit 2 1/2 ist er aus unserem Familienbett (3m breit) ausgezogen, weil wir umgezogen sind und es da nicht mehr reinpasste.

Seitdem bleiben wir bei ihm, bis er schläft, wenn er krank ist, schläft mein Mann bei ihm, oft kommt er auch gegen Morgen ins große Bett und schläft dort weiter. Ist für uns o.k.

Vielleicht hört das alles damit auf, das seine Schwester einzieht.

Beitrag von schullek 19.12.09 - 21:45 Uhr

das klingt doch eigentlich harmonisch. sicher wird es ihm gut tun, seine schwester bei sich zu haben und für die kleine ist es auch schön, nicht alleine zu sein.

lg

Beitrag von stephanieanne 19.12.09 - 00:13 Uhr

Klar! Bis vor vier Wochen haben sich meine drei Kinder ein Schlafzimmer geteilt (die sind 7, 4, und 18 Monate). Nun wollte die Große (einziges Mädchen) raus und mehr Rückzugsmöglichkeit. Der Mittlere teilt supergerne mit dem Kleinen.

Ich hatte als Kind ein riesiges Zimmer ganz alleine und weiß noch, wie ich nachts total oft Angst hatte.
LG
Anne

Beitrag von deoris 19.12.09 - 07:29 Uhr

Hallo
meine Kinder sind 5 und 2 und sie schlafen auch in einem Zimmer zusammen ,das andere Kinderszimmer haben wir als Spielzimmer eingerichtet.Das klappt super und vor allem der Große schläft viel besser ,seit dem er nicht mehr alleine im Zimmer ist.
Sie gehen auch meistens zusammen ins Bett ,da gibt es überhaupt keine Probleme!
Meine Schwester hat 3 Kinder 2 Jungs 13 und 8 Jahre alt und ein Mädchen 7 jahre alt. Das Mädchen und der jüngere Junge schlafen auch zusammen im Zimmer,früher hat auch der Große mit im Zimmer geschlafen,sie wollten es auch so ,als die Kleine 2 war,wollte sie kein eigens Zimmer,sondern nur mit Brüdern zusammen.
Es klappt ! Ich finde es sogar besser so,meine Kinder sind unzertrennlich #liebdrueck!!!!

LG Ewa

Beitrag von blahblah 19.12.09 - 10:05 Uhr

Meine Kids haben auch ein gemeinsames Zimmer. Die Jungs sind 5 und 11 und müssen sich ein Zimmer teilen. Klappt prima.
LG
#bla

Beitrag von loonis 19.12.09 - 11:07 Uhr




Unsere Kids teilen sich 1 Zimmer seit d. Kleine ca. 8,5 Mon. alt war ....sie sind knapp 4 J. auseinander ...
Es klappt PRIMA!

Probiert es doch einfach aus ....

LG Kerstin

Beitrag von susaheld 19.12.09 - 14:07 Uhr

Hallo,

unsere Kinder (5 und fast 2) schlafen auch zusammen in einem Zimmer. Wir haben ein Regal als kleiner Raumteiler zwischen den Betten stehen. Selbst wenn die beiden mal nicht zusammen ins Bett gehen oder gar aufstehen, klappt es ohne dass der andere aufwacht.
Ich verstehe es ehrlich auch nicht, warum Du Deinen Sohn da nicht ernst nimmst und seinen Wunsch so hinterfragst. Es kann nichts passieren, außer dass sie sich gegenseitig stundenlang wachhalten. ;-)

LG
Susanne

Beitrag von britt.01 19.12.09 - 17:23 Uhr

Hallo!

Bei uns hat es leider nicht funktioniert. Wir wollten die Kleine aus unserem Schlafzimmer "verbannen" und sie sollte bei dem Großen (3,5 Jahre) im Zimmer schlafen. Wir haben nämlich leider nur 1 Kinderzimmer.

Aber leider fühlt sich der Große sehr gestört. Denn die Kleine hat einen sehr unruhigen Schlaf, knallt öfter mal mit den Armen ans Gitter und wacht ab und an mal auf und motzt. Da ist der Große gleich aufgewacht und hat gejammert dass seine Schwester ihn stört und er nicht schlafen kann.

Und nachdem ich so 4 Nächte lang nur zu jeweils 3-4 Stunden Schlaf gekommen bin, haben wir das Projekt "gemeinsames Zimmer" erst mal abgebrochen.

Aber wir wollen es bald noch mal versuchen.

Gruß, Anja

Beitrag von mel-t 19.12.09 - 19:27 Uhr

Mach das ruhig, wir haben aus den gleichen Gründen auch ein gemeinsames Schlaf und ein gemeinsames Spielzimmer. Funktioniert gut. Wenn die zwei älter sind und mehr Raum für sich einfordern kann man es immernoch in zwei Zimmer umwandeln.

Mfg
Mel-t

Beitrag von lisanne 19.12.09 - 19:49 Uhr

Hallo,
meine beiden sind 3 und 1. Sie sind 26 Monate auseinander und schlafen seit ca. 2 Monaten in einem Zimmer. Was soll ich sagen: es klappt super. Sie stören sich so gut wie gar nicht gegenseitig und gehen noch nicht mal zur selben Zeit ins Bett. Ich denke mal sie gewöhnen sich auch schnell an die neue Geraeuschkulisse.

Versuch es mal, meine beiden liegen gerne zusammen in einem Zimmer obwohl wir noch ein zweite Kizi haetten!

LG Lisanne

Beitrag von kathrincat 19.12.09 - 21:40 Uhr

naja, kommt ja auch auf die kleine an, ich würd zwei kinderzimmer mit je zwei betten machen, vielleicht je eins was man so als tagebett/sofa nutzen kann, also was an einer wand steht und vielleicht hinten auch einen rahmen aht an der wann, an den man kissen legen kann, ein schöne tagesdecke ...., da es dem großen ja ums schlafen geht! wenn seine kleine schwester den ganzen tag mit im zimmer ist und auch ihre sache da ausbreitet, mit ihm spielen will wenn seine freunde da sind,.... findet er es bestimmt nicht so toll.

Beitrag von tasche6 19.12.09 - 23:12 Uhr

Wenn ihr so große Zimmer hat würde ich ein Spiel- und ein Schlafzimmer machen. Meine beiden schlafen auch zusammen in einem Zimmer. Mein Großer ist 3 1/2 und mein Kleiner 11 Wochen. Seit ca. 3 Wochen schlafen sie zusammen in einem Zimmer und es klappt wunderbar.

Liebe Grüße und probiers einfach mal aus