Kann nicht schlafen, weil ich so sauer bin-Weihnachtsfeier

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manja. 19.12.09 - 04:29 Uhr

Ich habe bis Ende Oktober gearbeitet, obwohl ich längst ein Beschäftigungsverbot hatte, meinem Chef zuliebe. Er hat auch mein Gehalt schon von der Krankenkasse bekommen und ich habe noch gearbeitet.Nun war ich heute auf der Weihnachtsfeier. Habe mich mal umgehört, alle haben Weihnachtsgeld bekommen, selbst die, die nur ein Halbes Jahr da waren, nur ich nicht. Habe ihn gefragt: Ich würde nichts kriegen, weil das ja so viele Umstände macht mit mir. HÄ? Das macht gar keine, ich habe meine Arbeit so gut übergeben, dass es Null Nachfragen oder Probleme gibt. Mein Gehalt von Oktober, der letzte Monat, wo ich gearbeitet habe, fehlt auch noch-und das vor Weihnachten. Ich hatte schon im November nachgehakt, da wollte er es überweisen, jetzt meinte er, er hätte mir doch gesagt, er müsse erst prüfen, wieviel er mir abziehen kann. Ich hätte zuviel Ürlaub genommen. Ich sagte ihm schon mehrfach, ich hätte sogar noch einen Tag übrig, soviele Überstunden hätte ich und außerdem müsste ich die noch nichtmal dafür aufbrauchen, denn es wäre nicht rechtens, mir den genommenen Urlaub von Gehalt abzuziehen, aber selbst dann hätte ich noch welchen übrig. Na, nach Weihnachten will er sichs anschauen, dann würde evt. Ende Januar gezahlt. (Hinhaltetaktik?)Mein Beschäftigungverbotentgelt ist auch viel zu niedrig. Angeblich lässt das Steuerbüro da auf sich warten.
Und zum Schluß wurden die jährlichen weihnachtsgutscheine verteilt, und zwar nicht am Tisch, sondern beim Einsteigen ins Auto und ich hab keinen gekriegt!
Ich bin so traurig und so enttäuscht. Ist das nicht gemein? Mensch, wenn ich wenigstens mein Gehalt und das richtige Entgelt bekomme, dann wäre ich schon froh. Aber irgendwie sieht das nicht gut aus, nicht dass ich mir noch einen Anwalt nehmen muß? Das ist ein Kleinbetrieb, ich hatte auf ein gutes Verhältnis gehofft, immerhin habe ich drei Jahre kündigungsschutz, weil ich unter 30 h gearbeitet habe. Aber soo?
jetzt kann ich nicht schlafen und müsste so dringend.
manja#gaehn

Beitrag von bella186 19.12.09 - 04:37 Uhr

Guten Morgen.....
das ist ja schon Diskriminierung. Ich habe bis 21.10.gearbeitet, hatte dann noch 28 Tage Urlaub und ab 30.11 dann Muschu, habe Weihnachtsgeld bekommen...
Hast Du eine Arbeits-Rechtsschutzversicherung? Ich würde mich informieren, das würde ich mir nicht gefallen lassen. Weihnachtsgeld steht dir doch zu, zumindest anteilig und Dein Gehalt sowieso. Möchtest Du in so einem Betrieb weiter arbeiten? Das ist echt gemein!
LG bella

Beitrag von manja. 19.12.09 - 04:43 Uhr

Ich wollte da eigentlich weiterarbeiten. Verstehe mich mit allen gut, nur mein Chef ist jetzt so. Ich glaube, der will mich loswerden oder er weiß nicht, dass ich drei Jahre Kündigungsschutz habe und denkt, er nimmt ne neue und spart an mir jetzt richtig ein? Ich finde das so fies und kann nicht viel tun. Wenn ichs nicht so regeln kann, dann muß ich nen Anwalt nehmen, es geht um ne Menge Geld. Aber dann wars das mit dem Job. Oder? Meine Freundin sagt, nein, gehst du einfach wieder hin egal, was war. sie können dich nicht rauswerfen in der Erziehungszeit. Aber ob ich das dann will.
Manja

Beitrag von bella186 19.12.09 - 04:48 Uhr

ich würde mal zum anwalt gehen und mich beraten lassen. Mit dem Wissen würde ich zu meinem Chef gehen und ihn in aller Ruhe freundlichst aufklären, wenn das nicht fruchtet kann der Anwalt immer noch einen netten Brief aufsetzen! Aber gefallen lassen musst du dir das nun wirklich nicht!
Du würdest ja ohne Deinen Mann zum Sozialfall! Was soll das dass dein Chef dich so im Regen stehen lässt!

Beitrag von sunny14281 19.12.09 - 05:29 Uhr

kann auch nicht schlafen...
hab total das kopfkino und mein mann war gestern auch so komisch abweisend zu mir...#schmoll

Beitrag von vanilla1980 19.12.09 - 06:22 Uhr

Ich lieg auch schon seit 2 Std wach im Bett.#gaehn
Das ist ja echt der Hammer. Kann dich gut verstehen, mich würde sowas auch aufregen. Kann man da nicht vorgehen? Hast du ne Rechtschutz?

Beitrag von angie-olive 19.12.09 - 07:42 Uhr

Du hast alles gegeben und ER hält dich jetzt hin? Sei ja nicht so dumm und geh weiter in die Arbeit-der spinnt ja-. Bleib daheim ruh dich aus und nimm dir nen Anwalt..

SO-geht es ja wohl nicht.

Genieß deine SS und dir noch viel Glück.

LG

Beitrag von anjulia 19.12.09 - 07:47 Uhr

hallo,
ich würde mir ganz klar einen anwalt nehmen. das ist abgesehen von der nicht rechtfertigbaren diskriminierung beim weihnachtsgeld und der bescheuerten ausrede in sachen urlaub eine bodenlose frechheit deines ag, dir gegenüber aber auch der krankenkasse gegenüber! er kassiert in dieser zeit für dich und hat keinerlei einbußen - so ist das nicht gedacht!!! das bv ist so gedacht, dass er keine finanziellen einbußen wegen deiner ss hat und ersatz für dich einstellen kann (den er natürlich auch bezahlen muss, deshalb kriegt er ja dein gehalt von der kk zurück!).
warum hast du trotz bv gearbeitet? aus pflichtgefühl? damit hast du dir leider wirklich selber ein ei gelegt .... vielleicht kannst du irgendwie glaubhaft machen, dass dein arbeitgeber dich unter druck gesetzt hat, auch im bv zu arbeiten (war das so?).
uiuiui, also da könnte ich auch nicht schlafen.
alles gute!
anjulia (32. ssw)

Beitrag von babylove05 19.12.09 - 07:57 Uhr

Guten morgen das mit dem nicht shclafen kenn ich meist nur so gut .

Aber nun zu deinem Problem .... Ja es is eine absolute frechheit was dein Ag da macht, und auch ich wuerde mir rechtlichen Rat suchen ....ABER denk bitte dran DU hast auch betrug gemacht . Hast ein BV, und ein BV is nun mal eigentlich nicht ohne begruendung aus gegeben. DU DARFST NICHT MEHR ARBEITEN , und somit hast du und dein Chef die KK betrogen .

Bedenk das bitte . Ich weiss du wolltest deinen Chef einen gefallen tun ( leider hast am ende nur ein Po tritt bekommen wie das doch emist so is , Freundlich geht die Welt zugrunde , und nur die Dreisten kommen weiter, aber ich bin meist auch immer die Bloede )

Ich drueck dir ganz ganz fest die Daumen das des ganze keine weiteren Bitteren Nachgeschmack fuer dich hat

Trotzdem Wuensch ich dir ein Schoenes Fest , und hoffe das du bekommst was dir zusteht

lg Martina

Beitrag von jenny301978 19.12.09 - 12:01 Uhr

veklagt den du hast alles recht der welt auf dein gehalt und dann mit verzugszinsen allen drum und dran er macht sich strafbar selbst wenn du zu viel urlaub hattest muss er dir erst daein gehalt wie üblich zahlen undkann dich auffodern das zuviel gezahlte zurückfordern wenn es so wäre.
Kannst du deine ÜS nachweisen???

Informier dich mal ob du Armenrecht bekommst, ich weiß ja nicht ob du verheiratet bist und oder wie hoch dein gehalt wäre.

Seh zu das du einen Anwalt einschaltest ich glaube wenn du zu lange wartest das du nicht irgendwelche fristen versäumt.

LG Jenny

Beitrag von manja. 19.12.09 - 12:11 Uhr

Ich habe das im Überstundenbuch und habe monatlich eine Kopie, damit ich weiß, wieviel ich habe.
er hält mich ja so hin, dass er noch zahlen würde, aber langsam glaube ich nicht mehr dran. Oktobergehalt-und jett ist Ende Dezember.

Beitrag von manja. 19.12.09 - 12:13 Uhr

Das er mein Gehalt schon bekommen hat, hat nicht er mir erzählt, da habe ich ja nichts mit zu tun. Aber ich arbeite, er kriegt das Gehalt von der Krankenkasser und icvh kriege gar keins?! Ich werde wohl jetzt einen Brief schreiben. Bin soo wütend.
Manja