Gäste einbinden - ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von diebina 19.12.09 - 10:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

in unserer Gemeinde ist es üblich dass jedes Jahr ein "lebendiger Adventskalender" veranstaltet wird. 23 Familien gestalten jeweils abends um 18 Uhr ein Fenster mit der Zahl und es gibt Glühwein, Tee oder Kinderpunsch dazu. einige singen zusammen, bei anderen wird ein gedicht vorgetragen.

ich habe mir überlegt ein gedicht zu kopieren, an die Gäste zu verteilen und jeden Gast eine (markierte) Zeile vorlesen zu lassen. So würde jeder etwas beitragen und es hört sich bestimmt schön an....

ich bin ein Mensch, der keine Angste hat vor Leuten zu sprechen - mein Mann dagegen findet es nicht so gut, er meint für viele wäre das der Horror und ich sollte das lieber lassen...

was meint ihr dazu? bringe ich andere damit in Probleme? ich denke halt - wir kennen uns doch und jeder kann doch mal ein Sätzchen vorlesen oder???

bin auf Eure Meinungen gespannt!

LG
die bina

Beitrag von angelzoom 19.12.09 - 11:57 Uhr

Ich finde das schön. Genau so hatten wir es letzte Woche bei unserem Adventsfenster auch gemacht.

Ich hatte zuerst eine Geschichte vorgelesen und dann haben wir ein Lied gesungen. Danach habe ich das auch so gemacht wie du. Und die Leute fanden das sehr schön.

lg Janette

Beitrag von arkti 19.12.09 - 12:18 Uhr

Ich sehe das wie dein Mann.
Finde es grausam wenn mir irgendwo was aufgezwungen wird.

Beitrag von dani001234 19.12.09 - 12:22 Uhr

hallo,

schwierig. auf der einen seite kennen sich die leute ja alle, aber auf der anderen seite können einige trotzdem probleme haben vor leuten etwas zu sagen. oder stell dir mal vor jemand kann nicht so gut lesen und blamiert sich dann vor den anderen oder sowas? wäre sicher nicht so schön.

gruß #niko

Beitrag von 24hmama 19.12.09 - 12:23 Uhr

hi

jein-


also es gibt tatsächlich Leute die das nicht wollen,
deshalb wäre mein Vorschlag das Gedicht auf ca. 5 Teile aufzuteilen und dann "Freiwillige" zu bitten.
So "muss" nicht jeder und 5 finden sich bestimmt.
Manche machen das ja auch gerne.

Generell finde ich die Idee ja sehr gut!

lg k.

Beitrag von tagpfauenauge 19.12.09 - 13:56 Uhr

Hi,

Gib den Zettel doch reihum und sag vorher, wer vorlesen mag, das wäre sehr schön, wer nicht mag gibt ihn halt weiter, auch kein Problem.

vg

Beitrag von urseenixe2009 19.12.09 - 15:41 Uhr

Ich würd das lassen , viele menschen mögen das nicht .
Auch wenns eine schöne iddee von dir war, bei machen kommt das gar ned gut an . Muß deinem mann recht geben . Lese doch du es vor und fertig . alle hören zu und genießen.

gruß christina

Beitrag von nisivogel2604 19.12.09 - 16:46 Uhr

Mich würdest du damit zur Flucht animieren. Das wäre die Hölle.

LG

Beitrag von nienicht 19.12.09 - 17:39 Uhr

Hallo bina,

mir würde das gar nicht gefallen, ich würde mich so unwohl fühlen und das nächste mal nicht wieder kommen, oder gleich gehen #zitter
Ich würde das auch eher freiwillig machen lassen.
Soll doch bestimmt für alle schön werden, dann würde ich es lassen.

Lieben Gruß
nienicht

Beitrag von diebina 19.12.09 - 18:31 Uhr

Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen!!

gut , dass ich gefragt hab :-) es scheint doch eher der Horror für die meisten zu sein - und das möchte ich natürlich auf keinen Fall!!

ich werd mir überlegen, ob ich es selbst mache oder - wie vorgeschlagen - ein paar Freiwillige finde!

nochmal danke!!

LG die bina