Husten, Schnupfen... an die frische Luft bei dieser Kälte?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lea100 19.12.09 - 11:28 Uhr

HI,

mein Sohn schleppt sich schon seit 3 Wochen mit einer Erkältung herum. Zudem kam dann noch zwei mal ein grippaler Infekt hintereinander - wir waren zweimal beim Arzt. Ziet zwei Tagen hat mein Sohn kein Fieber mehr - hustet aber immer noch - und Schnupfen auch. Wir waren trotzdem tägl. 30 min an der fischen Luft. (soll ja gut sein...)
Jetzt frag ich mich wirkliche ob das nicht ein Fehler war - bei den Minus Graden - ist das evtl. ja gar nicht gut, oder ? #kratz

Heute haben wir noch beim Notdienst - Kinderarzt einen Termin - hoffe es geht meinem Schatz bald wieder besser.

Danke für Eure Antworten
LG Lea#snowy

Beitrag von katzeleonie 19.12.09 - 11:31 Uhr

Hi,

meine Tochter hat starkes Erkältungsasthma und Husten und Schnupfen ist aber fieberfrei. Sie war gestern und heute bei -12 Grad in vollster Montur je 30 Min. mit ihren Freundinnen in der Straße mit dem Schlitten. Danach gabs heißen Tee.

lg
Anja

Beitrag von lea100 19.12.09 - 12:02 Uhr

...mein Sohn ist 4 Jahre alt - nur so zur Info:-D

Beitrag von katzeleonie 19.12.09 - 15:48 Uhr

Dann gehst Du eben 15 Min. mit ihm raus nicht 30.
Ansonsten ist es egal wie alt.
Was Erwachsenen gut tut, tut auch Kindern gut, eben in Maßen (frische Luft in dem Fall)

Beitrag von herzensschoene 19.12.09 - 18:10 Uhr

besser ist es, wenn du ihm einen schal vor den mund bindest, damit er die kalte luft nicht einatmet. und nicht so dolle rumtoben draußen.

viele grüße maren