Schon wieder enttäuscht....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schneekönigin* 19.12.09 - 11:49 Uhr

Hallo,

ich hänge immer noch an meine Ex. Auch wenn ich es nicht zeige (er kommt die Kleine besuchen), glaube ich, dass er doch was merkt.

Es gab schon im Frühjahr die Situation, dass er mir geschrieben hat, dass er mit seiner neuen Freundin wieder zusammen ist (nach kurzer Trennung) Ich bin auf Distanz gegangen, dann war es immer besser und wir gingen wieder nett miteinander um.

In der letzten Zeit waren die beiden wieder verkracht, er war angeblich solo, kam oft zu uns, hat hier übernachtet (nicht bei mir oder so) Ich dumme Kuh machte mir Hoffnungen auf mehr. Zwar nicht sofort, klar, aber irgendwann wieder.

Heute morgen hat er mir geschrieben, dass er seine Beziehung wieder aufgefrischt hat und wollte es mir mitteilen. Ich war sehr enttäuscht und traurig. Meine Freundin meint, wenn er mit dir zusammen sein sollte, wäre er das schon längst.

Jetzt so kurz vor dem Fest tut sowas immer weh...

Wie soll ich ihm jetzt gegenüber treten? Soll ich wieder zeigen, dass ich verletzt bin oder cool sein, was mir schwer fällt.#gruebel

lg

Beitrag von athame 19.12.09 - 12:19 Uhr

hallo,

hak das ab. deine freundin hat recht. was ich nicht verstehe: warum teilt er dir mit, das er seine beziehung wieder aufgefrischt hat? es geht dich nichts an und ihm könnte es doch egal sein, ob du das weißt oder nicht? hm....

vg
simone

Beitrag von schneekönigin* 19.12.09 - 13:05 Uhr

Danke für deine Antwort. Weiß auch nicht. Dazu schrieb er noch: wir haben die Beziehung aufgefrischt, ich weiß aber nicht wie das laufen wird". Sie wohnt über 400 km weiter weg als er. Wahrscheinlich indirekt- ich soll mir keine Hoffnungen machen oder so. Aber bleib da und hab mich weiter lieb- falls es nix wird#aerger

Jedenfalls war es das letzte Mal, dass ich so blind war. Ich gehe jetzt völlig auf Distanz, auch wenn er hier ist. Er möchte sich nur das beste rauspicken.

lg

Beitrag von nick71 19.12.09 - 17:02 Uhr

"Ich dumme Kuh machte mir Hoffnungen auf mehr."

Naja...das ist ja nun nicht SEIN Problem. Oder hat er dir (außer durch die Übernachtungen in deiner Wohnung...die ja offensichtlich nicht mal in deinem Bett stattgefunden haben) Hoffnungen auf mehr gemacht?

Deine Erwartungshaltung ist ganz grundsätzlich dein Ding...für die kann niemand anderer etwas.

Und wenn er dir nicht "gut tut", gehst du besser auf Abstand...ansonsten machst du dir das Leben nur selber unnötig schwer.

Beitrag von schneekönigin* 19.12.09 - 17:59 Uhr

Hallo,

Im Moment habe ich leider keine andere Lösung parat. Er wohnt woanders, er muss immer zu uns kommen und hier abhängen. Das ist das Problem, dass ich mich emotional nie distanzieren kann.

Er kommt hier immer gestärkt raus, auch wenn es ihm schlecht geht. Er weiß, dass er gebraucht, gemocht wird. Er tankt hier immer neue Energie wie er sagt und das Kind lenkt ihn von seinen Problemen ab.

Ich weiß nicht wie ich die Situation noch handhaben soll. Denn er tut mir definitiv nicht gut.

lg