Weihnachtsgrüße??

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von muschel15.02 19.12.09 - 12:26 Uhr

Anfang Oktober ist eine langjährige gute freundin mit ihrem Auto tödlich verunglückt.
sie war gerade erst mit ihrem mann in das selbst gebaute haus eingezogen.
ich würde ihm und ihrer mutter gern ein paar worte zu weihnachten schreiben, schließlich ist das eine besonders schwere zeit.
am 21.12 hatten sie außerdem hochzeitstag.

aber was soll ich nur schreiben? habt ihr vielleicht eine idee???
vielen dank schonmal

Beitrag von piggy6804 19.12.09 - 12:31 Uhr

Hallo

Vieleicht ist dieses hier was für dich?


Eine wundervolle und einzigartige Feder,
hält man fest in der Hand.
Die Liebe, die eine Familie verband.

Ein Vogel will Sie tragen,
zu den Sternen,
die leuchten wie nie.
Doch braucht er die Feder,
weil er sonst nicht fliegt.

Der Wind ist zu stark,
du kannst sie nicht halten.
Drum lass sie los,
aus deinen Händen gleiten.

Und bist du auch traurig,
weinst meist in der Nacht,
schau zu den Sternen,
die der Herr Gott bewacht.

Wo Liebe verbindet,
bleiben Seelen vereint.
Denn tief drinnen im Herzen,
bleibt Sie immer daheim.


LG Bianca