"Verleumdung" durch den Personalchef!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dani71 19.12.09 - 13:40 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich hatte vorgestern ein Gespräch mit meinem Personalchef.
Da es in letzter Zeit zu einigen negativen Ereignissen kam füjlte ich mich wohler ein Betriebsratmitglied dabei zu haben.

Ich fragte vor dem Gespräch freundlich ob das für ihn in Ordung wäre, er stimmt zu! Das Gespräch war kurz, sachlich und nach 12 min vorbei!

Gestern erhielt ich dann eine Info ich vom Betriebsrat ich möge doch bitte ein Protokoll über dieses Gespräch schreiben.
Dieser A.... hat bei der Geschäftsleitung behauptet ich wäre
AGGRESIV-FORDERND- und Hart gewesen.

Ich habe dann dirket meine "Zeugin" kontaktiert, die direkt meinte :--Wie, Du hast doch gar nichts gesagt-!

Ist Euch ähnliches schon mal passiert und wie habt Ihr Euch gewehrt??????????

lg dani

Beitrag von ayshe 19.12.09 - 13:52 Uhr

hallo,

erlebt habe ich das nicht, aber bei uns gibt es eine telefonummer, bei der man sich auch anonym beschweren kann.

du hast doch den BR dabeigehabt, also zeugen und demnach nichts zu befürchten.

Beitrag von manavgat 19.12.09 - 18:14 Uhr

Frauen, die klar formulieren, sind für diese Alpha-Tierchen: aggressiv, fordernd und hart.

Verlang, dass diese Formulierung entfernt wird, da ein Protokoll sachlich zu sein hat!

und grins dir eins...

Schöne Advents- und Weihnachtszeit

Manavgat