Bin ratlosHilfe!!,Allergie aber gegen was!Nur Ausschlag im Gesicht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von centra20 19.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo ihr,

mein kleiner 6 Monate hat "nur" im Gesicht Ausschlag.
Keiner kann mir sagen was es ist!
War jetzt schon4 mal beim Kinderarzt beim Hautarzt und bei der Heilpraktikerin.
Die beiden Ärzte haben gesagt das geht von alleine wieder weg.Die Heilpraktikerin hat gesagt das ist eine Allergie aber was für eine haben wir nicht herausgefunden.
Ich musste leider auch schon Cortison nehmen weil die Wangen offen waren und es richtig nässte....(Kinderarzt verschrieben)
Jetzt im moment habe ich Kügelchen bekommen und die Milchnahrung auf Soja umgestellt
Oh man das ist soo blöd wenn man nicht weiß was es ist und nichts gegen machen kann..
Hat den hier jemand das gleiche oder Erfahrung????

gruss Nicole

Beitrag von annbo 19.12.09 - 14:31 Uhr

hallo, bei meiner nichte war es ähnlich. da wurde dann ein riesiger allergietest gemacht und siehe da, die arme kleine ist gegen weizen, milch und noch vieles mehr allergisch. wenn ihr nicht herausfinden könnt, was es ist, müsst ihr wohl so einen test machen. bei meiner nichte musste der, glaube ich, sogar von den eltern selber bezahlt werden, bin mir aber nicht sicher.

drücke die daumen, dass ihr den "störenfried" schnell findet.

lg annbo

Beitrag von centra20 19.12.09 - 14:40 Uhr

Hi

hatte die das auch nur im Gesicht ? das finde ich ja gerade so merkwürdig das es nur im gesicht ist.
Ist mir egal was es kostet hauptsache es nehmt nal ein ende mit der Laufferei zum Arzt und den Cremes habe bestimmt 5 verschiedene Salben bekommen jedesmal ne andere die ich aber natürlich nicht alle genommen habe.
Weisst du ab welchen alter man den test machen lassen kann?

Beitrag von annbo 19.12.09 - 14:54 Uhr

keine ahnung, aber meine nicht war definitiv jünger als 6 monate. nein, bei ihr machte sich das eher bemerkbar, dass sie kaum zunahm und immer soviel erbrochen hat - sie hat ganz viele lebensmittelunverträglihckeiten.

mir fällt gerade noch ein, dass mein sohn auch häufiger ausschlag im gesicht, insbesondere um den mund. das kam aber davon, dass er beim zahnen soviel gesabbert hat und somit unterm nuckel immer feucht.

Beitrag von juliex01 19.12.09 - 15:39 Uhr

Hallo,ich hab auch grad Problem das mein kleiner einen Ausschlag an den Wangen und am Kinn hat.
War auch bei der Kinderärztin,sie meinte es könnte ein Ekzem sein,sie hat mir dann eine PanthenolCreme gegeben.
Habe aber die Vermutung das er vllt die Feuchttücher vn Pampers im Gesicht nicht verträgt.Weil wir nachm Essen immer mit Feuchttuch gewscht haben,jetzt lassenwir sie weg,schauen ob es besser wird,sieht ja nicht gerade schön aus so mit roten Wängchen.

Ganz liebe Grüße und gute Besserung für deine Maus =)

Beitrag von dydnam 19.12.09 - 16:52 Uhr

Hallo,

Hatte meiner eine Zeit lang auch ganz extrem, vor allem die Wagen waren dann wirklich total rot und entzündet (hat sich auch immer schon daran rumgekratzt, weils scheinbar auch gejuckt hat), und wir dachten auch schon an Neurodermitis und haben allerhand ausprobiert, was uns von der KiÄ so geraten wurde (Harnsalbe und so Zeugs). Hat aber nicht wirklich geholfen. Merkwürdigerweise kam es immer nur schubweise, zeitweise sah er wieder total normal aus.

Irgendwann ist mir dann aufgefallen, dass er solche Schübe nur dann bekommen hat, wenn er viel Karotte gegessen hatte (also z.B. pure Karotten-Breis). Haben die dann weggelassen, und das Problem verschwand. Zur endgültigen Abheilung haben wir auch eine niedrig-dosierte Cortisonsalbe bekommen.
Die KiÄ fands zwar merkwürdig, weil Karotte normalerweise kein Allergieauslöser sei, aber scheinbar ist mein Kind da etwas empfindlicher.
Sie meinte auch, wenn ein Kind scheinbar auf irgendetwas allergisch reagiert, bleibt einem nichts anderes übrig als Auszuprobieren, was es sein könnte. #gruebel

Hoffe, dass du das Problem schnell in den Griff bekommst! #klee

Beitrag von redmami 19.12.09 - 17:05 Uhr

Das klingt sehr nach Allergie.
Bei meinem Großen fing es auch im gesicht mit so 2-3 Monaten an. Zuerst nur rot und trocken, später mit 4-5 Monaten nässendes Ekzem an den Wangen.
Er hat eine Kuhmilch- und Eiallergie. Allergietest haben wir mit 10 Monaten machen lassen.
Creme hatten wir damals eine Angemischte aus der Apotheke mit Zink und Nachtkerzenöl.
Schwarzteeumschläge auf die Stellen hilft auch zur Heilung.
Bei uns wurde es mit der Beikosteinführung besser.
Mit Soja muss man auch aufpassen, da einige auch darauf allergisch reagieren.
LG

Beitrag von centra20 19.12.09 - 17:22 Uhr

was hast du dann für eine Milch genommen ?

Beitrag von redmami 19.12.09 - 18:14 Uhr

Es gibt in der Apotheke ExtraMilch für Babys mit Kuhmilchallergie. Kinderarzt sollte am besten ein Rezept ausstellen, da die Milch sehr teuer ist.

Wir haben die zum Glück nicht gebraucht, da ich gestillt habe, was für mich/uns die bessere Alternative war als diese Milch, da diese sehr bitter schmeckt.

LG