Wie macht Ihr das mit der Tempi.........?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von siri71 19.12.09 - 14:07 Uhr

Hallo, liebe Mit-HIbbeltanten!

Ich messe ja meine Tempi und habe da ein kleines Problem#gruebel:
Mein Wecker läutet täglich um 6:45 und ich messe dann auch gleich meine Aufwachtemperatur#aha.
Da ich Nachts oft aufwache und daher auch oft schon eine halbe Stunde oder Stunde vor dem Wecker wach werde, messe ich dann gleich meine Tempi. Messe ich aber dann um 6:45 nochmal, habe ich meist um 0,2 bis 0,3 Grad höher! Klar, ich habe dann auch nicht mehr weitergeschlafen und mich im Bett auch bewegt#gaehn.

Was macht Ihr in den in dem Fall, solltet Ihr vor dem Wecker aufwachen? Die Aufwachtempi nehmen oder die zur regulären Uhrzeit #kratz?

Danke für Eure Tips,

LG, Siri

Beitrag von luzibaby 19.12.09 - 14:34 Uhr

Hallo.

Es ist erwiesen, dass 1,5 Stunden zB bei den meisten Frauen gar keinen Unterschied machen.
Du solltest unbedingt die erste Temperautur daher werten.

Genau wegen dem, was Du beschreibst, sollte man auch nicht 2 mal messen, das verwirrt nur :-)

Aufwachen und messen! fertig. Das kann auch mal 2 Stunden abweichen, aber eben nicht vorher viel bewegen, aufstehen oder sonstwas. der Kreislauf darf noch nicht in Schwung gekommen sein, daher wohl dann auch die zweite höhere Messung.

Habe das so gerade wieder bestätigt bekommen.
Also erster Wert!:-D

Alles #herzlich

Beitrag von siri71 19.12.09 - 14:42 Uhr

Hallo,
vielen lieben Dank für Deine Hilfe. Das bestätigt jetzt auch irgendwie mein Gefühl. Ich habe soviel im Netz gefunden, einmal hieß es gleich nach dem Aufwachen, dann immer zur gleichen Zeit vor derm Aufstehen, usw.....das verwirrt natürlich ziemlich.

Gestern hatte dann eine im posting gemeint, ihr FA meinte immer die selbe Uhrzeit nehmen. Aber ich denke, meine Kurve würde dann sehr zackig werden.
Die Basaltempi ist ja eben doch die Aufwachtempi!
Wieviele Zyklen misst Du schon?

Vielen lieben Dank,

Siri

Beitrag von luzibaby 19.12.09 - 14:54 Uhr

Ich messe gar nicht viele Zyklen #schein
Bin selbst in einer sehr chaotischen Situation, wenn Du mal mein GYN Posting weiter unten liest.

Aber ich bin nen kleiner Kontrollfreak, bzw was ich mache, mache ich 150%-ig. Also habe ich extrem viel gelesen im Netzt, mir Kurve um Kurve angesehen und mir sage und Schreibe 4 Bücher ( ich Idiot) darüber durchgelesen + den ein oder anderen Arzt gefragt.
Und überall geht daraus hervor, dass die Nummer mit mindestens 6 Stunden schlafen vorher zB längst überholt ist.
Man sollte zumindest 2 Stunden vorher wirklich geruht haben!

Und wie Du schon schreibst: Aufwachtemperatur!

Das letzte gute Buch, informativ und verständlich, habe ich bei Thalia geholt und ist von GU
Kinderwunsch- natürliche Wege zum KInderwunsch

Ist auch von Ärzten geschrieben, 12,90€

Darauf vertraue ich durchaus. Wichtig ist ja nämlich auch immer, dass die Informationen aus aktuellen Erkenntnissen kommen und nicht von Anno Pippi sind :-D

Beitrag von siri71 19.12.09 - 15:26 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele "lach"! Bin auch ein absoluter Kontrollfreak. Bin zwar schon ein par Mal sofort schwanger geworden, aber bin auch ziemlich ängstlich wegen meiner FG vor 6 Wochen. Ich möchte gerne meinen Zyklus kontrollieren, ob alles o.k. ist, bin ja auch schon 38 #schein!

Ich hatte jetzt nach der Pille und auch nach der FG nur eine 2. Zyklushälfte von 9 Tagen, das gefällt mir nicht und möcht ich auch gerne im Auge behalten, daher auch das Tempi-Messen! Kann ja auch nur aufgrund der Hormonschwankungen so sein.
Hast Du schon Kids? Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel #klee beim SS werden!

LG, Siri

Beitrag von luzibaby 19.12.09 - 15:49 Uhr

Hallo.


Jetzt kommt gleich ne P;-)N