Nun denken die Eltern mein Sohn hat geklaut

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lia-sue 19.12.09 - 15:39 Uhr

Hallo, brauche mal Rat.
Mein Sohn 8j. war am Donnerstag bei seinem Freund zum spielen und wollte sich von ihm etwas leihen, hat auch gefragt.
Jedoch haben sich die beiden mißverstanden. Mein Sohn kam auch mit den Worten " ist nur geliehen bis Montag" nach hause. Am Freitag in der Schule fragte sein Freund ihn dann ob er die Sachen hat, was meiner verneinte #klatsch weil er erschrocken war, dass sein Freund ihm das wohl doch nicht leihen wollte...Gestern Mittag rief die Mutter des Freundes an und fragte ob meiner die Sachen hätte und ihrer von leihen nix wüsste, meiner sagte darauf zu ihr er habe sich das geliehen.
ABER wenn mein Sohn es klauen wollte sagt er doch net beim nach hause kommen "es ist nur geliehen" wenn er vor hat es zu behalten, grad weil er weiss dass ich darauf achte das die Sachen pünktlich zurück gehen!
Nun war er heute mit seinem Freund bei uns verabredet dieser kam nur mit Papa und holte die Sachen ab unter dem Vorwand sie müssten spontan weg und wir machen einen neuen Termin.
Ich wette, die denken meiner hat das geklaut !!! Jetzt hat er Angst Montag zur Schule zu gehen weil er befürchtet das es sich rumspricht. Er hat sich schon öfter was geliehen, bisher immer ohne Probl. Was soll ich nun machen?????
Danke für euren Rat

Beitrag von darleens-mom 19.12.09 - 16:26 Uhr

Hallo!

Such ein klärendes Gespräch, an dem auch die Kids teilnehmen. Das ist doch nun wirklich keine große Sache, zumal die beiden Jungs erst 8 sind. Natürlich sollte niemand stehlen, doch wie du es schreibst, handelt es sich hier um ein Missverständnis.

Der Freund meines Sohnes hat in der zweiten Klasse gern mal "gemopst", das war so eine Phase. Trotzdem sind die beiden immer noch gut befreundet. Ich habe das mit der anderen Mama ruhig geklärt und sogar noch eine gute Freundin gefunden;-).

Natürlich gibt es auch Eltern, mit denen gar nicht zu reden ist, das sind jedoch Einzelfälle. Wir sind bislang immer gut damit gefahren, die Sachen in ruhigen Gesprächen zu klären und die Kids immer miteinzubeziehen. Schließlich gibt es bei Streitereien (und die werden noch häufig vorkommen:-p) immer zwei Seiten und kein Kind ist immer ein "Engel", auch nicht das eigene!

Lad die Mama mit Sohnemann doch mal zu einem Kaffee ein, ich denke dass sich dann alles klären lässt.

Grüße Tanja

Beitrag von 3wichtel 19.12.09 - 16:36 Uhr

Das ist doch kein Drama!
Sprich einfach mit der anderen Mutter und sage ihr, dass Dein Sohn das wirklich nur leihen wollte und es Euch leid tut, wenn das zu Missverständnissen geführt hat.

Sowas kommt unter Kindern immer wieder mal vor. Kann man regeln.#liebdrueck

Beitrag von manavgat 19.12.09 - 17:59 Uhr

Ich vermute, dass Dein Sohn Dich angekohlt hat.

Gruß

Manavgat

Beitrag von viofemme 20.12.09 - 00:11 Uhr

Ich denke, Manavgat könnte Recht haben.
Aber selbst das ist kein Drama! Wir dürfen bei Kinder noch nicht die gleichen Moralvorstellung anklegen, wie wir Erwachsene es tun. Kinder entwickeln erst entsprechende Wertvorstellungen - das gilt im Übrigen auch fürs Lügen.

Beitrag von windsbraut69 20.12.09 - 09:54 Uhr

Warum sollte der andere Junge so einen Streß machen, wenn es abgesprochen war?
Wenn Dein Sohn gefragt hat, ob er sich die Sachen bis Montag leihen kann, gibt es auch kaum Möglichkeiten, sich falsch zu verstehen, oder?

Dass Dein Sohn Dir gesagt hat, die Sachen seien nur geliehen, ist doch klar. Was hätte er sonst sagen sollen,wenn Du fragst oder hat er das spontan von sich aus schon gesagt?

LG

Beitrag von juniorette 20.12.09 - 11:51 Uhr

Hallo,

in meinen Augen hat dein Sohn geklaut, dich angelogen mit dem "nur geliehen" und seinen Freund am Telefon angelogen.

Wenn du das Fehlverhalten deines Sohnes leugnest und verteidigst, wird er zukünftig sicher noch schlimmere Dinge machen. Er weiß ja, dass Mami ihm all seine Lügen glaubt.

LG,
J.

Beitrag von celina1002 20.12.09 - 12:01 Uhr

Woher willst Du wissen ob der Junge nicht die Wahrheit sagt ,man sollte seinem Kind auch vertrauen entgegen bringen sie wird Ihrem sohn schon kennen und wissen wan er lügt . der Junge würde doch nie wieder seiner Mutter was erzählen wenn Sie behauptet das er lügt. Und warum kann es nicht so gewesen sein wie der Junge erzählt.
Vielleicht durfte der Freund auch nichts verleihen und weil er angst hatt das er ärger kriegt lügt er .
Ich würde das mit den Eltern noch mal klären am besten heute befor er morgen zur Schule geht .
LG. Kathi

Beitrag von parzifal 21.12.09 - 17:58 Uhr

Aus welchem Grund Dein Sohn die Sachen mitnahm kann nur er dir sagen.

Mit der Lüge, dass er die Sachen niicht mitgenommen jhat, hat er natürlich gegenüber Dritten an Glubwürdigkeit verloren.

Du musst ihm klar machen , dass nur die Wahrheit einen schüzt nochmal in so eine Situation zu kommen.