aufgeblähter Bauch nach Punktion, HILFE

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von eni.23 19.12.09 - 16:05 Uhr

Hallo,

Ich hatte am Mittwoch Punktion für eine ICSI.
34 Eizellen wurden entnommen und gestern der Anruf von der Klinik. 23 wurden befruchtet. Am Montag ist Transfer von einem Blasto.

Am Mittwoch bis heute habe ich eine Überstimu Grad 2-3. Der Doc sagt, dass es vielleicht nicht zum TF kommen wird wenn die Schmerzen nicht verschwinden.

Ich war am Freitag früh zur Kontrolle da ich Angst vor Wasseransammlungen hatte.

Hatte das auch jemand?

Heute geht es mir eigentlich gut. Wenn ich liege oder sitze, habe ich null Beschwerden. Gehen tut mir etwas schwer, ich werde schnell ausgeschöpft. Die Überstimu ist wahrscheinlich weg, nur mein aufgebläher Bauch ist so anstrengend, als wenn ich schon im 4ten Monat schwanger bin.

Ich habe Probleme beim Gehen, hatte das jemand?

Ich trinke viel und ich weiß nicht ob es noch schlimmer kommen könnte.

lg

Beitrag von girl08041983 19.12.09 - 16:13 Uhr

Huhu,

trinkst du viel und nimmst viel Eiweiss zu dir?

Das hat mein Dok gesagt, sollte ich tun.

Lg und viel Glück

Lia

Beitrag von eni.23 19.12.09 - 16:16 Uhr

Ja das mach ich!

Hattest du denn Beschwerden?

Lassen die nach?

lg

Beitrag von girl08041983 19.12.09 - 16:21 Uhr

Huhu,

ich hatte ja nur Stimu mit GV nach Plan und ich hatte ne Leichte Überstimmu (dafür dann noch ne Schambeindehnung, die mir jetzt nach der FG noch Probleme macht).

Bei mir hat es fast ne Woche gedauert, bis ich ohne Probleme mich wieder bewegen konnte.

Lg Lia

Beitrag von girl08041983 19.12.09 - 16:22 Uhr

P.s. mein Bauch war schon allein vom Spritzen aufgebläht und geht jetzt 3 Wochen nach Fg erst langsam wieder zurück

Beitrag von cayuse 19.12.09 - 17:12 Uhr

Hallo Eni!
Bei mir fing das Ganze erst nach dem TF an und zwar direkt am Abend. Über zwei Wochen lang hatte ich bis zu 10l Wasser im Bauch und große Atembeschwerden:-(. War auch zwei Tage im KH, bin dann aber auf eigenen Wunsch wieder nach Hause. Ich sah aus wie im sechsten Monat und hatte innerhalb von drei Tagen über 10kg mehr auf der Waage. Jetzt, vier Wochen nach TF, ist es endlich weg. Der FA meint, es sei noch etwas Wasser um die Leber, aber das sei OK. Unterschätze es nicht und wenn der Arzt abbrechen will, brich um deinetwillen ab!
lg

Beitrag von betzedeiwelche 20.12.09 - 16:20 Uhr

Also ganz ehrlich finde ich das nicht gerade verantwortungsvoll von Deinem Doc, Deine Eierstöcke waren doch sicher schon vor PU stark vergrößert und sie dann durchziehen..... Jetzt heißt es mind.3 Liter trinken, viel Eiweißreiche Kost und kühlen um das ganze etwas zu lindern.
Ich würde auf jedenfall auf den TF verzichten denn wenn Du jetzt schon ne Überstimu. 2.-3. Grades hast kann es bei ner eintretenden SS lebensbedrohlich werden. Ich hatte vor 2 Monaten auch mind 30 eher mehr der Doc hat aufgehört zu zählen und wir haben abgebrochen schon vor PU. Ich hatte Überstimu. 3. Grades und ich konnte kaum laufen ähnlich wie bei Dir. Übelkeit und leichte Atembrobleme und schon kleinen Wassereinlagerungen kamen dazu. Hab durch Medi gabe binnen 3 Tagen schon ein sehr besseres Gefühl und auch meine Eierstöcke kamen schnell wieder zur beruhigung. Um deinetwillen und um einen KH Aufenthalt auszuschließen solltest Du echt den TF verschieben. GLG Betzy die damals auch nur ungern abgebrochen hat aber es das beste für meinen Körper und meine Gesundheit war.