Mein Sohn....

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von schnuffeline-09 19.12.09 - 18:14 Uhr

Mein Sohn fast acht jahre alt, benimmt sich momentan echt so, dat ich ihn glatt zum Mond schießen könnte:-[. Egal was ich auch versuche und mache, nie ist es dem Herrn recht. Z. B. machen wir zusammen eine Einkaufsliste für die Woche was jeder mag und kauft man dies auch, dann wollt der Herr auf einmal Leberwurst auf statt Teewurst usw#augen. Auch sonst, nörgelt, meckert und mault er mich in einer Tour an und von Respekt Erwachsenen gegenüber kann momentan auch keine rede sein. Er beschimpft einen mit dumme Kuh oder ähnlichem, wenn es nicht nach seiner Nase geht oder er mal was machen soll (Zimmer aufräumen...). Vorgestern hat er sogar gefragt wann mein Freund denn endlich geht (er hatte frei und war bei uns)#schock. Als seine Oma gestern mit seiner Cousine da war meinte er auch, "wann gehen die endlich". Hab mich schon gefragt ob es daran liegt, das seine Cousine (2 Jahre) die Woche 3 mal hier war (2 mal wurde sie von uns abgeholt und einmal mit Oma) und die ja nun mehr Betreuung bedarf, das er Eifersüchtig war und noch sauer ist? Aber so ein Ausmaß ist doch nicht normal. Weiß schon gar nicht mehr was ich noch machen soll, den bestrafen wie Fernsehverbot oder im Notfall ignorieren sowie Konseqenz (ermane Ihn 2 mal und beim 3 mal bekommt er seine ihm vorher angedrohte Strafe) und auch mit ihm drüber reden bringen momentan nicht viel, komme mir wie im falschen Film vor#schrei. Hilfe, wer kann mir noch Tipps geben wie dieser Alptraum sich ändern läßt...LG

Beitrag von caro300 19.12.09 - 21:18 Uhr

Hallo,

irgendwie scheint es einige Unstimmigkeiten zwichen dir und deinem Sohn zu geben. Ich kenne das so von meinem Sohn nicht, er ist 7 und wird im April 8. Im Moment empfinden wir ihn eher als pflegeleicht. Es geht mir hier nicht um irgendeinen Vergleich, jedes Kind ist anders aber ich glaube es hat andere Gründe als das dein Sohn in einem schwierigen Alter ist. Vielleicht probiert er mehr Aufmerksamkeit zu bekommen oder vielleicht gibt es Probleme, weil er deinen Freund nicht mag oder eifersüchtig ist? Das könnte ich mir als Erklärung für sein Verhalten eher vorstellen. Deine ganzen Strafen werden dann wohl eher nicht anschlagen, vielleicht solltest du dich mal mit deinem Sohn darüber unterhalten, warum er dich so ignoriert und nicht auf dich hört. Scheinbar provoziert er dich ja absichtlich und ihm sind die Konsequenzen völlig egal. Hat er noch Geschwister und wo ist sein Vater? Musst du mir jetzt nicht alles schreiben, ist nur ein Denkanstoß´.

Liebe Grüße

Carola

Beitrag von xxtanja18xx 20.12.09 - 10:05 Uhr

Wie kommt er denn darauf, dich als blöde Kuh zu beschimpfen??
Mein großer ist 6Jahre...Und würde NIE auf die Idee kommen mich zu beschimpfen....Es kommt wohl auch darauf an, wie man mit seinem Kind redet....Wenn man einem Kind keinen Respekt entgegen bring, bekommt man auch keins!!!

Also achte doch mal darauf, wie du mit ihm sprichst...Maulst du ihn auch ot an...Bist du meistens schon morgens von ihm genervt??? Was alles kein vorwurf sein soll...aber manchmal merkt man es einfach nicht wie man mit seinem kind redet...und kinder spiegeln meist unser verhalten wirder...

Gruß

Beitrag von anja1968bonn 20.12.09 - 13:34 Uhr

Das mit der Schimpferei kenne ich von meinem Sohn (7) auch - er ist im Moment in 'ner schwierigen Phase: Vor Weihnachten ist er ohnehin immer ganz augfgedreht, außerdem geht er seit zwei Wochen probeweise in die zweite Klasse ...

Mein Sohn schimpft, wenn er mit sich selbst unzufrieden ist, auch gerne mal auf Dritte (die gar nichts für seinen Unmut können): So lange er sich hinterher wieder entschuldigt, finde ich das nicht so schlimm. Und ich weiß, dass ich mir da auch an die eigene Nase fassen muss, weil ich auch schnell schimpfe und auch mal laut werde - und das bekomme ich natürlich dann zurück.

Kann schon sein, dass Dein Sohn eifersüchtig ist und durch sein Verhalten nach Aufmerksamkeit sucht. Strafen wie Fernsehverbot finde ich immer eher schwierig - bei uns ist es eher so, dass gemeinsame Unternehmungen mit meinen Sohn zumindest zeitlich verschoben werden: "Blöde Mamas" haben nämlich auch das Recht, keine Lust auf Vorlesen, gemeinsames Spielen etc. zu haben.

Maulerei wegen des Essens oder des Zimmer-Aufräumens kommen bei uns auch mal vor, das finde ich nicht so ungewöhnlich - gelegentlich ist mein Sohn dann eben nicht mit. Und beim Aufräumen helfen eigentlich meist gute Argumente, etwa, dass er keinen Besuch haben kann, wenn das Zimmer nicht betretbar ist ...

LG

Anja

Beitrag von fruehchenomi 20.12.09 - 19:17 Uhr

So war mein Sohn auch, als damals in diesem Alter mein jetziger Mann uns kennenlernte.
Aufmüpfig, maulig, tat in der Schule keinen Streich, machte sogar wieder in die Hose - er wollte mich für sich alleine behalten - der fremde Mann hat gefälligst abzuhaun. Das äußerte er sooo nicht direkt, aber mit Widerstand pur.
Erziehungsberatung - nichts half so recht, ich wollte aber natürlich auch meine Partnerschaft nicht beenden und hielt durch. Konsequent - seeeehr konsequent natürlich. Ich sagte ihm anständig und ruhig, dass er nichts, aber auch garnichts erreicht mit seinem Aufstand.
Egal, was er bösartig anstellte, er bekam seine Strafe dafür - Verständnis hin oder her. Ich erklärte es ihm aber immer und immer wieder, dass ich ihn noch genauso mag wie vorher, aber nicht mit diesen Marotten. Irgendwann war es dann zu Ende.
Er muss merken, dass er mit seinem Theater nicht durchkommt, also Strafen. Man muss ihm aber auch sagen, dass es diese Strafen auch ohne den Freund gäbe, wenn er sich so aufführt.
Irgendwann begreifen sie es dann schon, denn dumm sind sie in dem Alter ja nicht mehr.
Ich wünsche Dir gute Nerven !
LG Moni