Bin traurig und sauer, übertreibe ich?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von binsotraurig 19.12.09 - 18:55 Uhr

Hallo liebe Urbianer,

muß mich ein wenig ausheulen und gerne eure ehrliche Meinung dazu hören. Übertreibe ich?

Also, mein Mann und ich sind seit 5 Jahren mit Höhen und Tiefen verheiratet und haben eine 4-jährige liebe aber auch anspruchsvolle Tochter.
Letztens hatte mein Mann ein paar Tage frei. An zwei Tagen mußte ich arbeiten, er mußte aber nicht auf unsere Kleine aufpassen (1 Tag langer Kiga, ein Tag hat meine Mama aufgepasst, weil er Weihnachtsfeier hatte).
Uns blieb also noch ein Tag, den ich eigentlich mit ihm zusammen verbringen wollte- hatte mich sehr darauf gefreut.
Er teilte mir dann 1 Tag vorher mit, dass er am Mittag zu einem Freund zum Spielen (Karten, etc.) fährt und Abends ins Kino geht. Ich könne ja zu meiner Mutter fahren.
Sagte ihm dann nur, dass ich nicht vorhabe zu meiner Mutter zu fahren, in der Hoffnung, das er dann doch bei mir bleibt (er sieht den Freund auch häufig zum Spielen).
Ach ja, bin schwanger (32. Woche) und oftmals sehr müde.

Naja er ist dann eben gefahren, habe total geweint, weil ich so enttäuscht war (waren vielleicht auch die Hormone).
Seitdem bin ich total schlecht gelaunt und sauer auf ihn, mittlerweile ist auch er sauer, weil ich so sauer bin.
Seit vier tagen sprechen wir kaum noch, durch Arbeit haben wir uns allerdings auch noch nicht so häufig gesehen).
Bin immer noch so böse und kann nichts dagegen tun, bin viel am Weinen, weil ich soooo enttäuscht bin.

Bitte seid ehrlich, übertreibe ich?

Danke für eure Antworten

Beitrag von s.cheri. 19.12.09 - 19:14 Uhr

wenn du vorher gesagt hast, dass du den tag gerne für euch beide hättest, dann ist es durchaus angebracht, wen du sauer auf ihn bist.

hast du mit ihm vorher darüber geredet?

das weinen allerding finde ich ganz schön übertrieben.
und vier tage nicht miteinader reden auch.

lg
cheri

Beitrag von bellesatin 20.12.09 - 07:27 Uhr

Guten Morgen s.cheri,

danke für deine ehrliche Antwort. Direkt habe ich ihm das nicht gesagt, weil es für mich klar war, dass wir an einem freien Tag etwas gemeinsam unternehmen.
Wir sehen uns nicht so häufig am Nachmittag, da er oder ich sonst arbeiten.
Bin halt traurig, da ich dachte, er würde lieber (auch von sich aus) lieber etwas mit der Familie macht.
Naja, die Tränen laufen zur Zeit oft (ich denke aber auch wg. Schwangerschaft, hoffe ich mal).

Liebe Grüße, bellesatin

Beitrag von sniksnak 20.12.09 - 10:12 Uhr

"Direkt habe ich ihm das nicht gesagt"
Dann kann er es nicht wissen!

Beitrag von s.cheri. 20.12.09 - 12:09 Uhr

eben. wenn du es ihm nicht direkt gesagt hast, kann er es auch nicht wissen. ;-)

ich weiss, wir frauen wünschen uns von den männern eben solche sachen. aber die meisten kerle sind ja doch einfacher gestrickt. ;-)

redet miteinander! dann treten solche probleme auch nicht auf!

und jetzt aufhören mit den traurigsein und vertragt euch!
wegen sowas über tage funkstille zu haben bringt euch doch gar nichts!

lg
cheri

Beitrag von buntstift 19.12.09 - 19:15 Uhr

Keep cool. Nimm ihn in den Arm, sag dass Du wieder Frieden möchtest und dich auf das letzte Fest zu 3. freust.

Was soll dieser Kinderzirkus, wenn mein Mann mal frei hat und Bock hat wegzugehen, dann wünsche ich ihm viel Spaß. Auch für ihn bricht in wenigen WOchen eine neue etwas stressigere Zeit an, oder?

Es gibt wahrlich bessere Gründe sich das Weihnachtsfest zu vermiesen als solche.

Beitrag von binsotraurig 20.12.09 - 07:34 Uhr

Hallo buntstift,

danke für deine Antwort.
Ich weiß, dass das Ganze bescheuert ist, sind unsere meisten Streitereien.
Naja, auf jeden Fall hat er jeden Vormittag Zeit für sich. Er kann ausschlafen, Computer spielen (macht er eh meistens), etc.)
Das kann ich nicht, denn ich muß aufstehen (Kiga), Haushalt, etc..
Für mich bricht auch bald wieder eine stressige Zeit an, es ist aber ok. Wir wollten das zweite Kind schließlich beide.

Aber du hast sicher recht, so kurz vor Weihnachten.
Mal schauen, ob er mit mir wieder spricht heute.

Liebe Grüße

Beitrag von jurbs 19.12.09 - 19:30 Uhr

du übertreibst kein bißchen - meine spontane reaktion war "so ein arschloch" ... was für ein idoot verhält sich denn so? ist das was neues oder war der schon immer so?

Beitrag von dominiksmami 19.12.09 - 19:42 Uhr

da sag mal einer wir wären hier nicht einer Meinung ;-)

Sehe ich genauso.

Abgesehen davon, das es für viele ok sein kann getrennt raus oder auch ins Kino zu gehen, finde ich es mehr als daneben schon nachmittags zum "spielen" alleine weg zu müssen und gleich darauf ins Kino zu verschwinden und das auch noch wenn man gemeinsam Zeit haben könnte.

lg

Andrea

Beitrag von windsbraut69 20.12.09 - 09:36 Uhr

???
Du findest es unnormal, auch mal etwas ohne den Partner zu machen?

Sie hat ihm vorher auch gar nichts ovn ihrem Vorhaben gesagt und außer "Zeit zusammen" hier auch keine besonderen Pläne geäußert.

Diese Zeit zusammen werden sie doch jedes Wochenende haben...

Gruß,

W

Beitrag von dominiksmami 20.12.09 - 10:23 Uhr

nöp ich finde es völlig in Ordnung auch MAL was ohne den Partner zu machen.
Die Betonung liegt da allerdings auf MAL.

Mein Mann war früher z.B. im Karnevalsverein, da war er in der Session jedes WE 2 bis 3 mal alleine unterwegs, weil ich a) ja ein kleines Kind hatte und b) auch gar keine Lust dazu hatte ständig mitzugehen.

Ich fand das völlig in Ordnung, war ja schliesslich sein Hobby und vor allem wußte ich das ja immer vorher.

Aber, wenn ich hochschwanger bin und gerade mal das Kind woanders untergebracht habe und mein Mann mich einfach vor vollendete Tatsachen stellen würde...dann wäre ich auch beleidigt.

Rausgehen ist eine Sache, aber ohne Vorwarnung zu sagen "heute gehe ich nachmittags weg und komme erst mitten in der Nacht nach Hause" OHNE auch nur zu fragen ob das in Ordnung ist finde ich hochgradig egoistisch.

Und nein, wenn sie ein anstrengendes Kind haben wie die TE schreibt, dann haben sie die Zeit NICHT jedes WE, so einfach ist das.

Spontanität in allen Ehren, aber in einer Partnerschaft finde ich es unfair so ohne jede Vorwarnung sein eigenes Ding durchzuziehen und zum Thema..sie hat ja nichts gesagt.
Seit wann muß derjenige der Zuhause bleibt bescheid sagen?

lg

Andrea

Beitrag von petra1982 19.12.09 - 20:02 Uhr

kommt ja drauf an ob sie diesen wunsch auch geäussert hat.....wenn nicht männer können keine gedanken lesen :-)

Beitrag von jurbs 19.12.09 - 20:35 Uhr

äääääh nein .... wenn er eine vernünftiger typ ist, dann
- findets er schade, dass er frei hat und sie sich nicht sehen
- nutz er den tag, an dem das kind im kiga ist um weihnachtsgeschenke zu kaufen, die wohnung in ordnung zu bringen und das familienabendessen vorzubereiten
- lässt er das kind an dem anderen tag nicht bei der schwiegermutter, sondern verbringt zeit mit dem kind z.b beim basteln von weihnachtsgeschenken für die mama oder im zoo oder museum oder sowas .... und wenn er abends zur weihnachtsfeier geht ist zwischenzeitlich die schwiegermutter zum abendessen eingeladen um ggf die zeit zu überbrücken
- plant er etwas zusammen für den tag, an dem alle 3 zeit haben und spricht das ab, also ob ok oder ob sie z.b nen friseurtermin hat (was schwer mit kind ist) und baut das dann ein um einen schönen tag zusammen als familie zu haben
- und man muss ihm ganz sicher nicht sagen, dass man zeit mit ihm verbringen will!

Beitrag von dominiksmami 20.12.09 - 10:23 Uhr

ganz genau so ist das *nick*

sehr gut formuliert.

Beitrag von binsotraurig 20.12.09 - 07:50 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

danke für Eure Meinung. Bin froh, dass ihr das ein wenig ähnlich seht wie ich.
Naja, bin halt jetzt ein wenig enttäuscht, geht dann schon wieder weg. Die Tränen schiebe ich jetzt einfach mal auf die Schwangerschaftshormone (sonst denke ich noch, ich sei total wahnsinnig).
Das wir nicht reden seit vier Tagen ist schon doof, aber wir haben uns nicht so viel gesehen die Tage danach. Heute sehen wir uns nur ein paar Stunden am Vormittag, mal schauen, ob wir es wieder hinbekommen.
Nicht so einfach, da er mich jetzt einfach ignoriert. Das macht mich dann noch saurer.
Egal, werden uns schon wieder zusammenraufen.

#herzlich Ich danke Euch auf jeden Fall für Eure Hilfe und wünsche Euch einen schönen vierten Advent

Beitrag von windsbraut69 20.12.09 - 09:37 Uhr

Ein "Arschloch", weil er an seinem freien Tag mal was alleine unternimmt???

Mensch, die beiden sind ein Paar, doch keine siamesischen Zwillinge!

Gruß,

W

Beitrag von jurbs 20.12.09 - 11:28 Uhr

genau ein paar und keine zweckgemeinschaft! als echtes paar, dass eine perspekive hat sollten beide das gefühl haben in erster linie miteinander zeit verbringen zu wollen! und er hatte ja mindestens 3 freie tage von denen er 2 völlig allein verbacht hat (und bewiesen hat ein beschisseneer vater zu sein)

Beitrag von chillerin09 19.12.09 - 20:29 Uhr

Hallo ,

ich kann dich verstehen das du dann sauer u. enteucht von deinem mann bist des wäre ich auch !
aber weinen würde ich trodtzem ned !
ich würde dann ned 4 T. sauer auf ihn sein
ich würd dann mit meinem Partner drüber reden
dann wäre es für mich wieder erledigt !

Kopf hoch!

Lg Jenny u. Alex #sonne

Beitrag von binsotraurig 20.12.09 - 07:58 Uhr

Hallo chillerin09,

auch dir, vielen Dank für deine Meinung.
Ich weiß, mittlerweile komme ich mir richtig blöd vor wegen dem Weinen. Weine jetzt nicht mehr, versprochen.

Ich kann leider nicht erfolgreich mit ihm reden, das war irgendwie noch nie so. Wir können wohl nicht miteinander reden. Meistens vergeht ein Tag und dann ist das Ganze vergessen. Ich weiß, ist nicht so toll.
Dass dies nun schon vier Tage andauert, liegt wie gesagt auch daran, dass wir uns seitdem nicht viel gesehen haben. Und in der Zeit, in der wir uns sahen, waren wir beide zu stur.
Naja, mal sehen was der Vormittag bringt,
wünsche dir noch einen schönen vierten Advent,
liebe grüße