HILFE, meine Kleine (12 Mon) beißt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maxkolb 19.12.09 - 19:18 Uhr

HUHU,

ich weiß echt nicht mehr weiter...meine kleine Maus ist gerade 1 Jahr alt geworden und seit ungefähr 2 Wochen beißt sie, wenn ihr etwas nicht passt, wenn man sie ermahnt oder ihr Bruder ihr etwas wegnimmt. Ich weiß echt nicht, warum, denn hier bei uns beißt keiner (nicht mal der #hund) :-p

Manchmal kratzt und zwickt sie mich auch aus heiterem Himmel...hab schon richtig blutige Kratzer im Gesicht #zitter - kennt Ihr das auch von Euren Kleinen, oder bin ich mit meinem Raubtier-Exemplar alleine auf weiter Flur.

Ich nehme dann immer die Hand weg und sage: NEIN, das tut weh, bitte lass das - das scheint sie aber nicht zu interessieren, denn sie lacht und macht es gleich nochmal :-[

Wie handhabt Ihr das, wenn Euren Kleinen beißen, kratzen oser zwicken ??? Vor allem bei einem gerade mal 1 jährigen Kind.

GLG
Sandra mit Raubtier Kim

Beitrag von woelkchen1 19.12.09 - 19:53 Uhr

Scarlett macht das auch hin und wieder seit sie so 13-14 Monate ist!

Sie weiß jetzt einfach, dass sie sich auch durchsetzen kann, und versucht es so! Wie sonst auch???

Ich hab nie groß geschimpft, oder der Sache zu viel Bedeutung beigemessen. Sondern ruhig gesagt: "Nein, das tut weh, das macht man nicht. Mach Ei". Oder zeige ihr eben eine andere Perspektive- das sie Bitte-bitte machen kann zb..
Mittlerweile klappt das ganz gut, geht doch mal ihr kleiner Dickkopf mit ihr durch, streichelt sie mich sofort oder gibt mir einen Kuß- dann lobe ich sie dafür.

Natürlich lacht sie, wenn du schimpfst. Sie lacht dich nicht aus- sie will die gute Stimmung wieder herstellen! Und Kinder mit 12 Monaten wissen nun mal, das auf ein Lächeln ein Gegenlächeln folgt- das will sie heraufbeschwören!

Und sie haut nochmal danach, weil sie herausfinden möchte, ob die gleiche Reaktion folgt wie vorher!
Das ist wie mit Sachen auf die Erde werfen- die Kids wollen schauen, ob nicht doch mal was nach oben fällt anstatt nach unten.

Wie du reagierst, mußt du wissen- aber ich würde mir was überlegen und immer gleich reagieren. Und wenn möglich, Alternativen anbieten- was sie stattdessen tun kann!

Beitrag von lea-mami 19.12.09 - 20:38 Uhr

#rofl sorry das ich lachen muss ich kenn das nur zu gut, meine hat auch diese phase das sie mit dem kopf durch die wand muss und dann kann sie richtig bockig werden

Beitrag von hasendompteur 19.12.09 - 22:27 Uhr

EIn wortwörtlicher AUsbruch von "Wortlosigkeit"! Sie weiss sich nicht anders zu helfen in ihrer Frustration in der jeweiligen Situation, für ihr Alter vollkommen normal! Ich würd's auch so halten wie Wölkchen: nicht so sehr in den Mittelpunkt stellen, sie hat noch keine Moralvorstellung - was heisst denn bitte gut und böse?:-p
Zeig ihr Alternativen! Und vor allem: Lass es sie wiedergutmachen! Wenn sie dich gehauen hat sag ihr ruhig, dass es dir weh getan hat und dich traurig macht (bei HAnnah hab ich dann manchmal auch richtig geschauspielert;-)) - und dann kommt ihr großer Auftritt: Mama trösten! Und schon ist aus dem neg. Erlebnis - du sollst nicht hauen- ein pos. geworden - sie hat dich wieder fröhlich gemacht! Mit 1 Jahr wird sie das nicht all zu sehr beschäftigen, aber schon bald wirst du merken, wie sie Empathie entwickelt und mitleidet, wenn Mama traurig ist!