Verabschiede mich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amel 19.12.09 - 19:41 Uhr

Hallo und guten Abend zusammen,
nun hat es mich leider doch erwischt. Diese Schwangerschaft war von Anfang an eine Berg-und Talfahrt, erst war lange nichts zu sehen, dann was kleines, bekam voreilig auch schon den Mutterpass, obwohl noch kein Herzschlag zu sehen war. Schwangerschaftsanzeichen waren komplett weg seit einer Woche, fast täglich minimale Blutungen, wirklich nicht viel, FA meinte, das sei normal in der Frühschwangerschaft. Donnerstag zur Vorsorgeuntersuchung (8+5), am nächsten Tag sollte es in den Urlaub gehen. Dann der große Schock: es war nicht die Spur von einem Embryo zu sehen, die Fruchthöhle hatte seit einer Woche aufgehört zu wachsen:-[. Gleich am nächsten Morgen war die Ausschabung, worüber ich sehr erleichtert bin. Am Montag Nachuntersuchung und dann verspätet in den Urlaub. Ich bin sehr traurig, es hat immerhin 10 Monate gedauert bis ich schwanger wurde. Wer hat Erfahrung mit sowas? Wie lange habt ihr gewartet (man hört überall was anderes)? Wie schnell hat es dann wieder geklappt? Klammere mich an dei Hoffnung, ganz bald wieder da zu sein.
Liebe Grüße, Eure Amel mit #baby und #stern

Beitrag von semra1977 19.12.09 - 19:44 Uhr

Hallo Amel,

es tut mir sehr leid, was passiert ist. Ich habe in dieser Hinsicht keine Erfahrungen und Informationen, aber ich weiß von einer Freundin, dass es nach einer Fehlgeburt wieder geklappt hat mit dem Schwangerwerden. Also Kopf hoch-ich drücke Dir die Daumen!

LG

Beitrag von schnuffi2702 19.12.09 - 19:47 Uhr

Hallo Amel,

das tut mir ganz doll leid für dich.Lass dich mal #liebdrueck.
Hab vor kurzem auch soetwas trauriges durchmachen müssen(in der 22.SSW)
Bin jetzt ca. 8 Wo später wieder #schwanger in der 5.SSW.
Ich drück dir die Daumen.#klee
Lg.Katrin#herzlich
Eine#kerze für dein Sternchen

Beitrag von amel 19.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo,
danke für die lieben Worte. Seh ich das richtig, du bist 8 Wochen später wieder schwnager geworden? Wow, das gibt Hoffnung. Ich wünsche Dir alles alles Gute für die weitere Schwangerschaft.
Amel

Beitrag von schnuffi2702 19.12.09 - 19:54 Uhr

ja genau richtig habe am 07.10. leider vorzeitig entbinden müssen und bin 8 Wochen danach wieder #schwanger geworden.Hoffe das alles gut geht.
Das klappt bei dir auch.

Beitrag von binemaja84 19.12.09 - 19:48 Uhr

Ich hatte im April diesen Jahres eine FG mit AS in der 8. SSW...
Nach 3 Monaten war ich wieder schwanger- und es ist alles gutgegangen. Hatte am Anfang einmal eine ganz leichte Blutung- seitdem keine Beschwerden mehr. Alles bestens. Bin jetzt in der 24. SSW :-)
Wünsche Dir alles Gute und dass es bald wieder klappt!!!

Die Oberärztin und der Leiter der Frauenklinik im Krankenhaus meinten damals zu mir dass ich drei Zyklen abwarten soll. Wenn eine Frau in der Lage ist schanger zu werden, dann ist sie auch wieder bereit das Kind auszutragen. Außerdem soll die Schleimhaut nach der AS ja besonders gut aufgebaut sein!!!

#herzlich liche Grüße
Bine

Beitrag von amel 19.12.09 - 19:53 Uhr

Danke für Deine Antwort. ja, überall liest man verschiedenes, der Arzt meinte, drei Monate warten, habe aber jetzt auch gelesen, dass viele gleich wieder schwanger werden und es gut geht. Ich hab eigentlich (noch) keine Angst, dass sowas nochmal passiert, denn es ist ja doch sehr unwahrscheinlich und ich habe ja auch eine gesunde Tochter.
Eine gute Restschwangerschaft wünsche ich dir.

Beitrag von mamma68 19.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo !

Bei mir hat es auch lange gedauert, bis ich schwanger wurde. Leider nur bis zur 9. Woche, dann AS wegen MA ;-( das war im April. Im Oktober habe ich dann wieder einen positiven Test in der Hand halten dürfen und bis jetzt ist alles in Ordnung - freu!!!
Setz dich nicht unter Druck, am Anfang haben wir auch warten wollen, aber als ich gemerkt habe, dass meine Zyklen total durcheinander waren und es eh nicht geklappt hat, hab ich Mönchspfeffer genommen, dann hat sich alles wieder eingependelt und als ich ein Jobangebot bekommen habe, bin ich schwanger geworden ;-).
Ich wünsch dir alles Gute, lg Dag

Beitrag von fossybaer1980 19.12.09 - 19:51 Uhr

Hallo,

das tut mir wirklich sehr leid für Dich.
Und ich weiß, dass dies jetzt auch eine schwere Zeit ist.
Ich selbst, musste das ganze drei mal durchmachen.

Wann der richtige Zeitpunkt ist, um wieder zu probieren, kann dir niemand genau sagen. Du selbst weißt am besten, wenn du wieder dazu bereit bist.
Ich wurde nach der ersten Fehlgeburt im 3. Übungszyklus wieder schwanger und nach der dritten Fehlgeburt sogar gleich im 1. Übungszyklus. Der Frauenarzt hat mir damals empfohlen, nach der Fehlgeburt etwa drei Monate zu warten, bis sich die Periode wieder richtig eingependelt hat.

Ich wünsch dir für die Zukunft alles alles Gute und drück die Daumen, dass du bald wieder ins Schwangerschaftsforum kannst.

LG Sylke +#ei Isabella (35.SSW) + #stern+ Niklas (7.J) + #stern +#stern+Lara (4 J.)