Migräne mit Aura. Bitte helft mir....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 110385 19.12.09 - 19:49 Uhr

Hallo!
Bei mir ist im Moment gesundheitlich der Wurm drin.
Ich leide schon seit vielen Jahren an Migräne mit Aura. Bisher habe ich einen Anfall ca. 2x im Jahr bekommen. In diesem Jahr hatte ich es schon ca. 10 mal #heul Zur Zeit bekomme ich alle 1,5 Wochen einen Anfall. Was ist nur los???? Habe in diesem Jahr besonders viel Stress gehabt. Das hat sicher einen Zusammenhang. Aber was kann ich nur tun damit die Anfälle nicht mehr alle 1,5 Wochen kommen? Betablocker vielleicht? Bitte bitte helft mir. Hab solche Angst vor diesen Anfällen. Und einen Termin beim Neurologen habe ich erst Ende Januar.
Ich habe ja seit vier Wochen eine Nervenreizung am Kopf und seit zwei Tagen einen geschwollenen Lymphknoten am Hinterkopf. Ob das alles einen Zusammenhang hat? Aber im Sommer hatte ich auch so eine Phase wo die Anfälle permanent kamen. Und da war ich sonst gesund.... Bin verzweifelt....

Beitrag von caffi 19.12.09 - 20:18 Uhr

Hallo
Ich kenne Migräne mit Aura.... wurde irgendwann häufiger, und wegen einer anderen Sache musste ich im September mit Betablockern anfangen- positiver Nebeneffekt- seither keine Migräne mehr.. toi, toi, toi....
Biste denn noch nicht beim Arzt gewesen?Denn das ist ja doch etwas SEHR oft..
lg caffi

Beitrag von 110385 19.12.09 - 20:47 Uhr

Doch, ich war beim Arzt.
Habe einen Migräne-Pass bekommen wo ich alle Anfälle eintragen soll. Soll nun im Januar nochmal wiederkommen und dann weiss ich auch nicht...

Beitrag von nicola_noah 19.12.09 - 21:18 Uhr

Hallo,

Ich hatte dieses Jahr auch sehr oft eine Migräne mit Aura.
Einmal 2 Monate am Stück(!)#schock

Ich wusste mir nicht mehr zu helfen, selbst Triptate halfen nicht mehr, bis mir jemand riet eine 3-Wöchige hochdosierte Magnesiumkur zu machen.
Was soll ich sagen?
Bereits nach 2 Wochen verbesserte sich der Zustand, und nun ist es so das ich seitdem keinen einzigen Migräneanfall mehr hatte.

Beitrag von .berliner-kindl. 20.12.09 - 09:17 Uhr

Einmal 2 Monate am Stück(!)

Lagst du dann nicht nur tot im Bett, was hast du denn dagegen für Medis genommen.

2 Monate lang kann ich mir nicht vorstellen#kratz

Beitrag von caterina25 20.12.09 - 12:50 Uhr

Ich litt jahrelang unter Migräne mit Aura!
Ganz schlimm! Schmerzmittel helfen da ja nur begrenzt.
Aber seit ich nun Beta Blocker nehme, hab ich nichts mehr! Also es bringt wirklich was.
Aber lass Dir auch zusätzlich noch den nacken etc. untersuchen!
Gute Besserung!

P.S. Viele haben diese Art von Migräne auch wenn sie die Pille nehmen. Dann hilft schon der Wechsel zu einer anderen Pille. Hormone lösen nämlich oft Migräne aus.

Beitrag von yamie 20.12.09 - 13:50 Uhr

welchen beta blocker nimmst du denn?

Beitrag von schmusebacke77 21.12.09 - 14:17 Uhr

Hallo,

ich hatte zuletzt 5 mal die Woche Migräne mit Aura - dann bin ich zu einer Heilpraktikerin - die hat Akupunktur gemacht - parallel dazu habe ich die Pille gewechselt - ich bin seit November 2008 gänzlich ohne diese schlimmen Migräneattacken - hatte in dem ganzen letzten Jahr allerhöchstens 5 mal schlimme Migräne.

Sprich doch mal mit Deinem FA über einen Wechsel der Pille - oder versuche mal Akupunktur.

Gute Besserung!
Heidi