Wie ist eine ss nach einem KS?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tini0705 19.12.09 - 19:59 Uhr

Hallo ihr lieben :)

Ja, meine Frage steht ja eigentlich schon oben *gg*

Mein Mann und ich möchten ein Geschwisterchen für unseren Sohn Jason (3,5Jahre)

Jason ist damals duch einen KS zur Welt gekommen.

Mich würde jetzt interessieren ob man bei einer zweiten ss nun irgendwas vom ks merkt...also das vielleicht die Narbe schmerzt, oder die Geburt anders ist, oder, oder...was auch immer euch dazu einfällt.

Liebe Grüße
Tini

Beitrag von kutschelmutschel 19.12.09 - 20:03 Uhr

ich hab zwei ks kinder =) und bei mir lagen nur zwei jahre von der geburt des großen und der geburt der kleinen...die alte narbe hat mir nicht wehgetan, davon hab ich gar nix gemerkt.

und die geburt war bei mir auch anders, da ich ein zu enges becken habe und jedes kind per ks entbinden muss...denn bei mir haben sie es dann mit einer natürlichen geburt probiert, aber dadurch ist mir die gebärmutter und der mumu eingerissen...

Beitrag von tini0705 19.12.09 - 20:08 Uhr

oh,oh...das is natürlich mist #schwitz

Dachte vielleicht hat man dann mehr ul schmerzen während der ss oder so....

Die Genurt meines zweiten Kindes wird hoffentlich natürlich...breit genug is mein Becken ja #rofl

Beitrag von kutschelmutschel 19.12.09 - 20:12 Uhr

ne also ul schmerzen hatte ich gar keine, mutterbänder waren ja noch gedehnt =) und sonst hab ich auch nix gemerkt, als sich die alte narbe gedehnt hat...

naja, die kleine hat mir die gebärmutter mit der schulter zerrissen, kann jedem passieren #rofl

Beitrag von luzibaby 19.12.09 - 20:22 Uhr

Hallo.

Also ich habe beide Kinder per Kaiserschnitt bekommen.

Bei der ersten ging es nicht anders.

In der Folgeschwangerschaft war ich gar nicht beeinträchtigt durch die Narbe.

Aber der 2te KS war dann von mir auch so gewünscht, aus Angst, nochmal was wie bei der ersten Geburt erleben zu müssen ( 13 Stunden Wehen und vergeigte PDA, weil meine Wirbel zu eng waren ).

Bei einer 3ten SS würde man dann auch von Arztseite dazu anraten habe ich mir sagen lassen und für mich ist das auch okay.

Also in der Schwangerschaft kein Problem, was die Geburt anbelangt liegt es an Dir und Deinem Arzt.

Alles Gute für Dich.