Hallo, wurde jemand schon mit ca.135kg schwanger???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stgt 19.12.09 - 20:22 Uhr

Schönen guten Abend an alle,

mein Frauenarzt meint man kann mit einem Gewicht von mehr wie 100kg nicht Schwanger werden, und wenn man es würde, wäre das eine sicherliche Risikoschwangerschaft.#kratz

War/ist jemand zufällig auch über 100kg und Schwanger?

Danke und LG !!

Beitrag von dragonmother 19.12.09 - 20:25 Uhr

Gibt genügend die mit mehr als 100kg schwanger wurden. Er hat zum Teil recht. Es ist schwerer schwanger zu werden mit starkem Übergewicht.

Und ich muss sagen ich bin froh das ich "nur" 99kg hatte (hab jetzt nur noch 90kg).

lg

Beitrag von stgt 19.12.09 - 20:39 Uhr

Danke für deine Antwort !!
Finde es ermunternt, so etwas zu hören.

LG

Beitrag von freno 19.12.09 - 20:28 Uhr

Eine Bekannte von mir hat sogar 3 KInder bekommen mit mehr als 120kg. Ganaues Gewicht kenne ich nicht.

Sie sagte, dass sie sehr empfänglich war.

Es ist auch immer alles glatt gegangen.

Gruß Freno

Beitrag von stgt 19.12.09 - 20:40 Uhr

Hi Freno,

danke für deine Antwort.
Also ich weiß nicht warum manche Ärzte immer wieder so Unkompetent sind.

LG

Beitrag von oldtimer181083 19.12.09 - 20:31 Uhr

Hi!

Was is n dat für n hohl Gespräch??? Also ich wurde mit 105 Kilo schwanger nach nur 3 Monaten üben,und ich war nicht Risikoschwanger!!
Hatte eine Traumschwangerschaft bis zur 38. Woche da bekam ich Blutdruckprobleme und musste Tabl. nehmen das kann aber auch ner Frau mit 50 kilo passieren...
Ne Freundin bekam 2 gesunde kinder mit weit über 120 Kilo, und war auch nicht Risikoschwanger und wurde immer sofort nach dem sie es geplant haben schwanger!!



Lg Mel

Beitrag von stgt 19.12.09 - 20:44 Uhr

Hallo Mel,

ich weiß nicht aber leider gerate ich immer wieder zu solchen Ärzten die gleich alles auf den Gewicht schieben....
Wollen regelrecht sogar Angst einjagen.
Man kann es ja schon andeuten das die SS Risikoreich sein kann, aber nicht doch gleich mit als SICHER einstufen, verstehe auch nicht so recht.
Musste unbedingt mal wissen, ob es trotz diese Aussage von Ihm Frauen gibt die über 100 wiegen und SS sind.

LG, und Danke !!

Beitrag von krislo 19.12.09 - 20:32 Uhr

also ich wiege zwar keine 135 kg aber 110 und bei mir hats immer sofort geklappt. bin jetzt das fünfte mal schwanger. hatte zwar 3 FG aber das hatte ja damit nix zu tun. meine FÄ hat auch nie gesagt, dass ich abnehmen muss oder sowas. ich hab immer den eindruck, dass es sich viele ärzte ziemlich einfach machen. wenns nicht klappt, dann heißt es schnell sie sind zu dick oder zu dünn oder rauchen zuviel. alles blödsinn in meinen augen!
lg

Beitrag von stgt 19.12.09 - 20:49 Uhr

Hallo Krislo,

ich finde es auch so, das Sie es einfach auf das Gewicht schieben, und wollen jemanden so richtig Angst machen.
So wie "Sie dürfen jetzt bei so einem Gewicht nicht Schwanger werden" ist echt der Hammer.

LG, und Danke !!

Beitrag von ruby79 19.12.09 - 20:53 Uhr

Hallo!

Doch man kann sehr wohl auch mit hohem Gewicht schwanger werden.
Es kann natürlich schwieriger werden(also das schwanger werden), muß aber nicht zwangsläufig so sein.

Ich, als doch Einiges-über-100 kg-Frau, hatte keine Probleme damit.

Ich hatte zwar eine späte Fehlgeburt, aber das hatte wohl nichts mit dem Gewicht zu tun, hab ich extra die FÄ gefragt.

Das zweite Mal ging alles gut, und ich war keine Risikoschwangere.

Hatte weder Bluthochdruck noch Wassereinlagerungen(die kamen dann allerdings nach der Entbindung;-)).

Liebe Grüße Corinna
mit#sternFinia im Herzen und Helena neben mir im Bett

Beitrag von stgt 19.12.09 - 21:19 Uhr

Hallo Corinna,

danke für deine Antwort !
Also der meint mit Risikoschwangere nicht (nur) Bluthochdruck, Herzrasen, Diabetes, und Wassereinlagerungen sondern auch Fehl-oder Frühgeburtsrisiken.
Weiss nicht, aber ich denke es gibt Überall genügend Gewichtige Frauen die keine großen Probleme damit haben.

LG, und alles Gute für Euch. Bussi an die Helena #kuss

Beitrag von ostseemama 19.12.09 - 21:00 Uhr

Nabend!!
Ich hatte als die schwangerschaft festgestellt wurde sogar 140 kg!
Ist zuviel ich weiß gg
nun habe ich noch ganze 95 tage zur geburt und es ist alles ok!
UUUUUUUUUnd es ist das dritte kind mit soooo viel gewicht!!
Mitlerweile habe ich mehr als 10 kilo weniger auch wenn es gefühlt mehr kilo auf den rippen sind!
Lieben gruß Bianca

Beitrag von stgt 19.12.09 - 21:15 Uhr

Nabend Bianca ;-)

dies sind dann eben Betätigungen, die auch eben der Arzt von wegen wissen sollte.
Hast du wärend der SS abgenommen? Oder wie?

Wünsche euch weiterhin alles Gute und eine schöne SS.

LG, und Danke !!!

Beitrag von baby.2010 19.12.09 - 21:02 Uhr

juhuuuuu vor einigen jahren wog ich noch 113 kg.jawohl!!! (habe seit 2006 ordentlich abgespeckt;-);-))
da hatte ich dann aber schon vor dem abspecken 4 kinder innerhalb 11 jahren geboren. keine risiko-SSen, keine beschwerden,nix gehabt. dann kam noch nr.5 (aber nach dem abspecken;-))

meine ältere schwester, die seit *kindheit schon "traummaße" hat, versucht vergeblich schwanger zu werden.......
soviel dazu;-)

LG sandra 27.ssw (nr.6;-))

Beitrag von knudelienchen 19.12.09 - 21:03 Uhr

also ich bin mit 149 kg beim ersten versuch schwanger geworden und bin nun in der 29. ssw

Beitrag von stgt 19.12.09 - 21:12 Uhr

Lieben Dank für deine Antwort !!
Das ist doch eben eine Bestätigung, das man auch mit Übergewicht SS werden kann.

Wünsche dir noch weiterhin alles gute, und ne tolle SS.

LG

Beitrag von stgt 19.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo Sandra,

es kommt Wohl doch nicht auf das Gewicht, mit dem SS werden ;-)

Wünsche weiterhin alles Gute !!

LG und Danke !!

Beitrag von andrea0815 19.12.09 - 22:22 Uhr

Hallo,

ich bin mit 125 kg in die ss gestartet wir hatten zwar eine künstliche Befrüchtung aber das lag an meinem Mann warum es nicht geklappt hat. Ich kann dir nur meine Meinung sagen und ich möchte keine zweite ss mit diesem Gewicht. Ich habe seit dem 5. Monat extremen Bluthochdruck den wir einfach nicht in den Griff bekommen. Ich möchte bei meiner nächsten ss auf alle fälle unter hundert sein.

Dir wünsche ich aber alles gute

Lg
Andrea

Beitrag von hasenbein82 19.12.09 - 23:34 Uhr

Garkein Problem!

Ich habe um die 120kg auf den Rippen und nehme Betablocker gegen hohen Blutdruck.
War für meinen FA kein Hindernis und für uns auch nicht. Ich bin gleich im 2.ÜZ schwanger geworden. Zwar vermutlich als Risikos-SS aber das ist mittlerweile ganz häufig.

In einer knappen halben Stunde bin ich 5+0. :-D


Liebe Grüße und nicht entmutigen lassen!!!

#hasi

Beitrag von akak 20.12.09 - 09:00 Uhr

Hallo,
also schwanger werden war bei mir mit Hilfe von Hormonen mit deutlich über 100 kg gar kein Problem. Aber da ich Hormone nehmen muß, um überhaupt schwanger zu werden zeigt deutlich, dass es nicht so einfach war!!! Es hat zwar mit Medikamenten immer sofort geklappt, aber naja...

Ich hatte in den letzten Jahren zwei Schwangerschaften, die schief gingen. Warum, keine Ahnung. Aber bei meinem ersten Kind und gerade bei der aktuellen Schwangerschaft ist es sehr beschwerlich. Überdenke bei hohem Gewicht, dass Du ja in der Schwangerschaft noch einmal zunimmst. Das geht auf die Knochen. Nach dem ersten Kind hatte ich massive Wassereinlagerungen. Auch kam es 2,5 Wochen zu früh. Das ging aber noch. Ich hatte nachher sehr mit meinen Knochen zu tun und konnte schlecht laufen.

Leider habe ich den Hintern nicht hochbekommen und in den letzten Jahren nicht abgenommen. Jetzt bin ich wieder schwanger und es war und ist eine Qual. Mir geht es schlecht. Und bis vor kurzem ging es mir richtig schlecht - wegen dem hohem Blutdruck. Erst mit Beendigung des ersten Schwangerschaftsdrittels konnte ich anfangen Blutdrucktabletten zu nehmen - seitdem gehts alles ein bißchen besser. Aber naja, toll fühle ich mich nicht.

Also, solange Du noch nicht schwanger bist gibt es von mir einen heißen Tipp: Sport treiben und FDH (wenns daran liegt). Du tust es für Dich und Dein Wohlbefinden. Jedes Kilo weniger wird Dir guttun.

Anke