Gläschenkost einfrieren?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bmw25072005 19.12.09 - 20:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wollte mal wissen, ob man Gläschen einfrieren kann? Mein Tochter(7M.) schafft nämlich nur einviertel vom Glas und will dann lieber den Busen. Sie isst mit Begeisterung, aber halt nicht viel. Stört mich auch nicht. Bloß mir ist es zu schade, den Rest nach 2 Tagen wegzuschmeissen. Kann man angebrochene Gläschen einfrieren? Bei Hipp bekam ich nur die Antwort "ihre Tochter muss aber ein ganzes Glas essen!!!!" Aber ob man einfrieren kann oder nicht ließ sich die kluge Dame nicht entlocken.

Danke schon mal und ein ruhiges Fest.

Beitrag von schnuetli 19.12.09 - 21:12 Uhr

Hallo, (Schreibe hier mal als Mann, weil meine Frau mir diese Frage auch gestellt hat)

generell wird Hipp sicherlich keine Auskunft über bereits geöffnete Gläser und dessen weiteren Gebrauch geben. Bezüglich der Aussage "ihre Tochter muss aber ein ganzes Glas essen" möchte ich Hipp keine monetären Gründe unterstellen :).

Zum Einfrieren: Wenn das Glas frisch geöffnet wurde und nicht alles verzehrt wurde spricht nichts dagegen das Glas unverzüglich dem froster zuzuführen. Du sollest nur direkt nach dem Verzehr einfrieren und das möglichst schnell. Die Keimbelastug der Kost steigt nach dem Öffnen und beim Füttern, dies wird aber nur bei längerer ungekühlter Lagerung zum Problem. Bei Einfrieren tötest du zwar keine MO´s ab, aber du stoppst dessen Vermehrung. Deshalb möglichst schnell Einfrieren.

Gruß
Marc