Koliken? Hunger? Was hat er bloss???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby-bunny00 19.12.09 - 20:43 Uhr

Hallo,

seit ein paar Tagen ist es echt schlimm mit meinem Kleinen (4 Wochen alt). Er schläft schlecht und schreit sich nach meistens 1 Stunde, manchmal schon nach 30 Minuten wach. Nachts schläft er genauso schlecht. Erst gegen 4 kommt er für ca. 4 Stunden zur Ruhe. Ich hab schon gedacht, es wäre sein Bauch. Da er sich während dessen krümmt und manchmal pupst. Er lässt sich aber an der Brust beruhigen. Können es denn trotzdem Koliken sein? Ich stille ihn jetzt fast schon jede Stunde, weil er ständig wach wird und so heftig weint. Ich hab jetzt fast schon Angst, er hätte hunger. Aber kann das sein? Beim Wickeln ist er oft ruhig und lächelt viel. Manchmal auch nach dem Stillen (sofern es nicht Beruhigungsstillen war). Aber das hält nur 20 Minuten an, dann schreit er wieder und krümmt und zappelt mit den Beinchen.

Was hat er nur???

lg Bunny

Beitrag von jeanie25 19.12.09 - 20:47 Uhr

Hey,

Also das klingt sehr nach Bauchweh.
Hab schon öfter hier gelesen das den Kleinen dann auch häufiges anlegen hilft, da es die Verdauung fördert.

Meiner hat ansonsten auch ein Kirschkernkissen auf dem Bauch sehr gut geholfen. Als es ganz schlimm war hab ich ihr auch mal diese Kümmelzäpfchen gegeben die haben ihr auch sehr gut geholfen.

LG und drück die Daumen das es deinem kleinen bald wieder besser geht

Beitrag von baby-bunny00 19.12.09 - 20:52 Uhr

Danke! Kriegt man die Zäpfchen in der Apo? Kirschkernkissen hilf leider nicht. :(

lg

Beitrag von jeanie25 19.12.09 - 20:59 Uhr

Ja die bekommst in der Apo, ohne Rezept musst selbst zahlen, KiA verschreibt die aber auch.

Beitrag von baby-bunny00 19.12.09 - 21:03 Uhr

Ok, danke.

Beitrag von xyz74 19.12.09 - 20:49 Uhr

Hört sich sehr nach Koliken an.
Das Stillen regt die Verdauung an und hilft auch gegen Bauchweh.

In der Babymassage haben wir einen ganz guten Tipp bekommen.
Die Fußsohlen mit Fenchel-Kümmel-Öl massieren.
Ebenso den Bauch

Beitrag von frierschaf 19.12.09 - 20:58 Uhr

Hallo,

das klingt eindeutig nach den berühmten 3-Monatskoliken, besonders dass er 30 Minuten nach dem Stillen schreit. Das ist ganz typisch. Hat mein kleiner Schatz auch gemacht. Und er wollte dann auch immer gleich an die Brust, weil Stillen auch immer Trost ist.

Bei uns hat Sab Simplex wahre Wunder geholfen. Immer 15 Tropfen vor dem Stillen geben. Das verhindert die Bläschenbildung im Magen, die dann die Koliken verursachen.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ständiges Stillen gar nicht so gut war. Ich habe dann immer 2 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten eingehalten, wodurch mein Schatz zu den Mahlzeiten besser ausgeschlafen war und auch besser getrunken hat. Aber da ist vielleicht auch jedes Kind anders.

Dann alles Gute mit deinem Kleinen
LG
frierschaf

Beitrag von yogurette85 20.12.09 - 10:17 Uhr

Gegen Koliken haben bei uns Espumisan- Tropfen geholfen.
Ich wünsche euch noch ganz viel Kraft.

Beitrag von hebigabi 20.12.09 - 16:38 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=1436818&pid=9270811

Außerdem hat er das klassische Alter für einen Wachstumsschub.

LG

Gabi

Beitrag von baby-bunny00 20.12.09 - 19:46 Uhr

Ganz lieben Dank.

lg