Es gibt auch nette AG!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nutellaaufsbrot 19.12.09 - 21:38 Uhr

Guten Abend allerseits,

heute bekam ich einen netten Brief von meinem AG - zum 01.01.10 bekomme ich eine Gehaltserhöhung um 15% - trotz Elternzeit und Teilzeit (12 Stunden/Woche) (habe im Mai bereits eine Erhöhung um 25% bekommen).

Man hätte mir auch in der Elternzeit kündigen können um mich loszuwerden (Abteilung bzw. Tochterunternehmen wurde aufgelöst), denn unersetzlich bin ich sicher nicht (ganz im Gegenteil, bin eigentlich völlig fehl am Platz), aber nein, mein AG blieb äußerst fair (kenne leider auch das Gegenteil).

Zählt jetzt zwar vermutlich als Sinnlosposting, aber ich bin soo glücklich (fühle mich eben wertgeschätzt), dass ich es einfach mitteilen musste.

Geht es jemandem ähnlich, oder seit ihr eher unzufrieden mit euren AG?

Liebe Grüße,
Knoerrnsche

Beitrag von jennychrischi 19.12.09 - 23:24 Uhr

Das finde ich echt Klasse. Es gibt also doch noch tolle AG´s. Meine Cheffin ist auch echt super. Hat mich trotz Schwangerschaft eingestellt. Ursprünglich nur 400 Euro Basis, aber nach dem gespräch rief sie an und bot mir eine Vollzeitstelle. Total toll. Und sie ist sooo lieb. Bin zur zeit krankgeschrieben wegen der vorzeitigen Wehen und sie kam extra her und hat mir sogar Schoki mitgebracht ;-)

Beitrag von nutellaaufsbrot 20.12.09 - 11:43 Uhr

Hallo Jennychrischi,

na, das ist doch wirklich prima - ich hatte schon einmal eine Stelle nicht bekommen nur alleine aufgrund der Tatsache, dass ich im gebärfähigen Alter bin (der Gesprächsleiter meinte bei der Absage, die Kunden würden eine junge Frau als Ansprechpartner nicht akzeptieren, denen traue man eher familiäre als technische Kompetenz zu, er würde mich schon einstellen, aber diese bornierten Kunden...).

Liebe Grüße,

Nutella