Wunschkinder im TV was meint ihr dazu???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von babydoro 19.12.09 - 22:46 Uhr

Bin ich nur der Meinung oder habt ihr auch das Gefuhl, dass es seit wir es wollen immer mehr schwangere gibt und das Thema richtig platt getrampelt wird und vor allem jetzt auch im Fernsehen. Es gibt ja jetzt 3 mal die Wochen so eine Sendung. Vorher habe ich nur mein Baby gekannt.

Auf der einen SEite ist es ja ganz schon, da man das ja gerne schaut, aber auf der anderen Seite muss ich manchmal wirklich mit den Tranen kampfen, wenn dein mein Test dann doch wieder negativ war.

Was meint ihr dazu!!!????

Beitrag von cosy-80 19.12.09 - 22:52 Uhr

Ich glaub, es ist eine Mischung aus allem.

Man nimmt plötzlich solche Sachen viel bewusster wahr, weil man einfach viel mehr sensibilisiert ist dafür, aber andererseits kann ich mich auch nicht daran erinnern, dass es sowas im Fernsehen gab...gut, ich schaue auch äußerst wenig Fernsehen, sondern eher viele Filme....

Und was die Schwangeren im Umfeld betrifft ist auch so eine Mischform...erstens sind natürlich jetzt viel mehr schwanger um uns herum, weil wir auch einfach in dem Alter zum Schwanger werden sind und dann erleben wir es mittlerweile viel bewusster.

Wenn ich zurückdenke, wie vor 3 Jahren noch in meiner Ex-Firma jemand schwanger geworden ist, ich mich gar nicht dafür interessiert habe...ah ja, schwanger. gut. und mir überhaupt keine Gedanken gemacht habe...heute: wie lange sie wohl gebraucht haben wird? lügt sie, dass es ein Versehen war oder hat sie wirklich nur mal nicht aufgepasst? wie sie sich wohl fühlen mag? na hoffentlich bleibt das Baby und und und....

Beitrag von kloki82 19.12.09 - 22:52 Uhr

also ich kann mir den ganzen "kram" nicht angucken. irgendwie will ich mich da emotional nicht rein hängen. es tut dann schon weh, wenn es bei vielen auf anhieb klappt. ich kann das glück nicht teilen...

mir bringt es also nichts, eher im gegenteil...
ich freu mich lieber mit euch und dann irgendwann über meinen positiven test...

Beitrag von annika-24 19.12.09 - 23:06 Uhr

huhu...

ich denke auch,das man diese dinge viel bewusster wahr nimmt,wenn man selber kiwu hat. ich sehe auch nur noch schwangere,überall babys,windeln,kinderwagen.....grrrr und glaub mir,auch mir fällt es nach über 3 jahren unwahrscheinlich schwer,diese dinge zu sehen.

naja und diese ganzen sendungen kann ich mir persönlich nicht anschauen,bin nach so langer zeit zu emotional dafür und heule bei jeder kleinigkeit los....#heul dafür guckt mein mann sie immer.... irgendwie auch süß.....#verliebt


ich wünsche dir für die zukunft viel #klee und einen baldigen #pro sst......

Beitrag von babydoro 20.12.09 - 22:06 Uhr

DAnkeschoen. Dein Mann ist ja suss!!!!!! :)

Beitrag von annika-24 20.12.09 - 23:31 Uhr

ja süß ist er und das.... hihi... man hat ja doch oft das gefühl,das sich die männer nicht ganz so in das thema reinhängen wie wir frauen. aber sowas zeigt dann doch wieder,das auch der anhang zeit damit verbringt!!!

Beitrag von jenny133 19.12.09 - 23:15 Uhr

Hallo

bei den Sendungen im Fernsehen denke ich nur, das die anderen da auf das Pferd mit aufspringen und erkannt haben, das die Einschaltquoten von Mein Baby nicht zu verachten sind...
Das es immer mehr schwangere gibt glaube ich nicht. Nur: Du nimmst es immer mehr wahr!! Früher ist man an einer Frau mit dickem Bauch vorbeigegangen und hat noch nicht mal hingesehen. Nun bemerkt man es und macht sich Gedanken drüber wie weit sie ist etc. das bleibt viel länger im Gedächtniss und so denkst du, das es nun mehr sind als früher!

Ich habe vor Nico auch jeden Tag Mein Baby gesehen. Nur: Als ich dann tatsächlich schwanger war hatte ich voll den Horror davor - weil ich Angst vor der Geburt hatte und die Geburten da manchmal schon heftig ausfielen ;-) Wenn es dich zu traurig macht, dann schau es nicht. Ansonsten nimm es als "Weiterbildung" für die Zeit, bis du selbst schwanger bist!

Wünsch dir bald einen positiven Test!

LG
Melanie mit Nico (2 Jahre)

Beitrag von babydoro 20.12.09 - 22:05 Uhr

DANKESCHOEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von -froeschi- 20.12.09 - 07:19 Uhr

Hallo,

nach dem der link zum streaming gepostet wurde habe ich mir auch Wunschkinder angeschaut. Interesse halber... allerdins find ich ganz schön krass wie die das ganze Thema platt trampeln... auch heiklere Themen wie die Eizellenspende.

Ich würde mich nie in solch einer Situation filmen und zu schau stellen lassen... aber wer weiß evtl gibt es dafür Geld für nen neuen Versuch.

Bei den ganzen Notkaiserschnitten leide ich emotional verdammt mit und fang jedes mal an zu weinen. Mein kleiner war nämlich auch ein Not KS, wenn ich das sehe komme alle Erinnerungen hoch. Das passiert allerdings auch bei Mein Baby...

Ich denke das hat mit dem Zunehmenden gesundheitlichen Thema der Unfruchtbarkeit zu tun. Früher war dieses Thema ja nicht so aktuell wie heute...

LG