Werden die Kosten für Tagesmutter vom Jugendamt übernommen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angel15121986 20.12.09 - 00:17 Uhr

Hallo,

wollte mal wissen ob jemand von euch erfahrungen damit hat ob die kosten für eine tagesmutter vom jugendamt übernommen bzw bezuschusst werden?

würde gerne frühzeitig die elternzeit beenden und wieder arbeiten gehen, damit mein freund und ich uns eine eigene wohnung leisten können (wohnen momentan im keller meines elternhauses). jetzt habe ich gehört das das jugendamt in so einem fall die tagesmutter bezuschussen bzw bezahlen würde, weil meine kleine tochter (1Jahr) erst ab jan2011 in den kindergarten kann.

danke für eure hilfe.

lg und noch einen schönen abend angel15121986

Beitrag von postrennmaus 20.12.09 - 00:33 Uhr

Ja das kann man beantragen. Dabei wird das Einkommen gerechnet. Seid ihr unter dem Satz, bekommt ihr alles übernommen, außer 8€. SO war es bei uns, sind beide Studenten und liegen unter dem Satz.


Lg Anja

Beitrag von angel15121986 20.12.09 - 00:50 Uhr

muss mich dann mal direkt beim jugendamt erkundigen. danke für deine antwort...

lg angel

Beitrag von xyz74 20.12.09 - 09:16 Uhr

Bei uns übernimmt die Stadt auch einen Teil der Kosten.
Die richten sich allerdings nach den Stunden nicht nach Gehalt.
Scheint jede Stadt anders zu regeln.