Gefühlschaos ....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pommeverte 20.12.09 - 10:48 Uhr

Hallo
Ich bin eher eine stille Mitleserin aber ich beanspruche euere Augen und offene Ohren jetzt auch einmal ;-)
Mein Mann und ich sind beide zeugungseingeschränkt. Wir haben schon 2 ICSIS probiert und einmal wurde ich schwanger, allerdings handelte es sich um ein Windei. Nach der SS habe ich gesagt nie mehr ICSI weil die Ausbeute und Qualität meiner EZ sehr dürftig war. In meinem Bekanntenkreis sind jetzt aber so viele schwanger, einige auch durch Stimu oder gar IVF. Ich hatte bei den PU grosse Schmerzen weil die Schlummernarkose wohl nicht richtig gewirkt hat und jetzt grosse Angst davor. Ausserdem bin ich schwierig zu stimulieren :-( Gestern habe ich den Bericht über Geburten auf Vox geschaut und mir gedacht: ist es das nicht wert weiter zu machen?
Ich weiss auch nicht, jedenfalls drehen sich in der letzten Zeit meine Gedanken wieder ständig um das Thema (u.a. auch um EZ Spende, wobei ich mir noch nicht sicher bin ob wir das Geld investieren sollen denn der Ausgang ist ungewiss und bei ICSI zahlt wenigstens ein Teil die KK) .... Die Chance, daß es natürlich klappen könnte, sind verschwindend gering und ich bin mir sicher, wir gehören nicht zu diesen Überraschungsglückskanditaten und wir wollen den Altersvorteil nutzen .. .. Ich bin so durcheinander ... :-(

Danke für euer offenes Ohr, wollte nicht jammern aber jetzt so kurz vor #niko wird man doch sentimentaler ..

LG
Pommeverte

Beitrag von lambadaa 20.12.09 - 11:09 Uhr

Hallo,

ich möchte dir mal ein bißchen Mut machen!

Ich muss dazu sagen ich bin die Ursache das es immer schief gegangen ist oder nicht geklappt hat. 5 Jahre haben wir bis zur Kiwu Klinik gebraucht.

Hatte 4 FG in Folge und bin in eine Kiwu Klinik gegangen dort wieder 1 FG und dann kam es zur 1. IVF.

Die 1. IVF verlief nicht so gut ich hatte nur 4 EZ und übrig blieb nur 1 für den Transfer.

Die 2. IVF verlief im Grunde besser allerdings hatte ich 11 EZ davon waren 2 ok die dann transferiert worden sind.

Und siehe da es hat geklappt ich bin mittlerweile in der fast 23. SSW und bekomme ein kleines Mädchen.

Ich kann nur sagen jeder Schritt den wir gewagt haben hat sich gelohnt dafür das wir das jetzt erleben dürfen.

Vielleicht solltest du mal die Polkörperdiagnostik in Erwägung ziehen denn ein Windei entsteht nur (ich hatte auch 2!) wenn genetisch was nicht in Ordnung ist.

Wir hatten bei beiden Versuchen die PKD und nur so hat es auch bei uns Sinn gemacht und geklappt weil ich zuviele defekte EZ habe.

LG

und alles Gute

Lamba

Beitrag von pommeverte 20.12.09 - 11:20 Uhr

Hallo Lamba

Danke für deine Antwort :-) Ich wusste gar nicht, daß Windeier durch genetische Fehler entstehen! #zitter Was mich allerdings vielleicht zur der Entscheidung für eine EZ Spende ermutigt #gruebel Allerdings wird das seeeeehr aufwendig werden da wir weit entfernt von Tschechien wohnen ...
Ich weiss gar nicht ob die PKD in unserer KIWU anbieten #kratz Und die KIWU Klinik kann ich nicht wechseln (verschiedene Gründe)

GLG und #danke und eine wunderschöne #schwanger
Pommeverte

Beitrag von natalie83 20.12.09 - 22:48 Uhr

bitte nicht aufgeben!
es gibt verschiedene methoden der schmerzausschaltung... einer bekannten von mir ist es bei der ersten pu schlecht gegangen und bei der zweiten hat man eine andere narkose verwendet und sie hat absolut nichts mitbekommen und danach ist es ihr viel besser gegangen!

es ist sehr schwierig mit enttäuschungen klar zu kommen aber das ist es absolut wert, glaub mir!

ich habe mich immer gefrage, wieso ausgerechnet ich, aber ich habe nicht aufgegeben. nach fast 3 jahren kinderwunsch sind wir dank icsi schwanger geworden und jetzt habe ich eine 21 monate alten sohn der mein leben ist.

manche frauen brauchen mehr andere frauen weniger versche,.... und wie sagt man schön... vielleicht ist ein Kampf verloren aber noch weit nicht der Krieg!

ich wünsche dir alles gute
nati

Beitrag von pommeverte 21.12.09 - 06:25 Uhr

Hallo Nati

Vielen Dank für dein liebes Posting. Es ist nicht so, daß ich den Kopf in den Sand stecken will aber ich bin mir einfach nicht sicher ob ich die ganzen Risiken noch einmal eingehen will ... Mal schauen, ich werde mich nicht unter Druck setzen :-)

Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Weihnachten #niko

Pommeverte