IVF oder ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baer1 20.12.09 - 11:24 Uhr

Guten Morgen,

und einen schönen 4.Advent wünsche ich Euch.

Nachdem ich nun gestern auch bei der 4.IUI einen negativen Test in der Hand hielt - hat mir die Nacht ganz gut getan - und ich fange nun an, mich über Alternativen zu informieren.

Meine Kiwuärztin meinte ja, wir sollten noch ein paar IUI's probieren.
Wenn wir uns dann für eine IVF entscheiden - sollten wir, da Selbstzahler - gleich eine ICSI machen - da eher erfolgsversprechend -
obwohl das SG und alle anderen Vorraussetzungen für eine IVF reichen würden!
Stand schonmal jemand vor der gleichen Entscheidung?
Was spricht dafür und dagegen (außer der große Geldbetrag #schock)

Lieben Dank für Eure Hilfe
Baer

Beitrag von pommeverte 20.12.09 - 11:33 Uhr

Hi

Wenn die Spermien wirklich gut sind, finden sie ihren Weg auch von alleine in die EZ, dagegen spricht wirklich der große Geldbetrag! Ich würde keine ICSI machen und das Geld sparen.

LG und frohe #niko
Pommeverte

Beitrag von baer1 20.12.09 - 11:40 Uhr

Liebe Pommeverte ,

lieben Dank für Deine Antwort.

Die SG sind leicht eingeschränkt (obwohl bei der letzten IUI a+b bei 65% - und nicht wie sonst bei 45-50% waren - also eigentlich ganz gut).

Dir auch frohe #niko

LG
Baer


Beitrag von pommeverte 20.12.09 - 11:51 Uhr

Hi

Wieviel würden denn die Mehrkosten betragen? Man will ja auch nicht an der falschen Stelle sparen und sich dann später Vorwürfe machen #schwitz

LG

Beitrag von baer1 20.12.09 - 14:41 Uhr

Hallo Pommeverte,

bei meiner Kiwuklinik steht auf der Internetseite:

IVF inkl. Embryotransfer (je nach Zahl der Eizellen): 1250 - 1700 €
ICSI inkl. Embryotransfer (je nach Zahl der Eizellen): 2530 – 3000 €

Also schon ein ziemlicher Unterschied...

LG
Baer

Beitrag von iseeku 20.12.09 - 11:52 Uhr

warum habt ihr denn dann iui`s gemacht wenn das sg gut ist?
das inde ich ja dann fast "geld aus der tasche ziehen"

die befruchtungsraten bei ivf oder icsi mit guten sg verändern sich eigentlich nicht wesentlich, denn die eizelle lässt sich auch per icsi nicht zur befruchtung "zwingen".

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/ist-icsi-eigentlich-von-vorteil-wenn-die-spermien-in-ordnung-sind-1038/

alles gute! #klee

Beitrag von baer1 20.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo Iseeku,

der Grund für die ersten zwei IUI's war - das wahrscheinlich der linke EL zu ist (lt. Echovist - hat sich aber bei der BS nicht bestätigt)
Dann sollte es am leicht eingeschränkten SG liegen - tja aber bei der 4.IUI war das SG super - leider auch nicht ss...irgendwie finden Sie bei uns keinen Grund.

Danke für den link.

LG
Baer

Beitrag von linchen672 20.12.09 - 11:53 Uhr

Hallo Bear,

wenn das SG gut genug für eine IVF ist würde ich an Eurer Stelle erst mal das versuchen. ICSI macht nur Sinn wenn das SG extrem schlecht ist oder bei einer IVF die Befruchtung ausgeblieben ist.

Gönne Dir eine Pause über die Feiertage und sprecht darüber wie es weitergehen kann. Mir hat es immer sehr geholfen eine Pause zu machen und mit meinem Mann ausführlich alles zu erörtern bevor wie entschieden haben wie es weiter gehen soll.

Dir auch einen schönen 4. Advent

GLG

Beitrag von baer1 20.12.09 - 14:31 Uhr

Hallo linchen,

lieben dank :-)

Ja, ich denke wir brauchen die Feiertag, um etwas zur Ruhe zu kommen - und dann können wir schauen, wie es weitergeht - leider steht dem die monatl. Auslandsaufenthalten meines LG im 1.halbjahr im Wege...na mal schauen.

LG und Dir alles Gute #klee

Baer

Beitrag von susann71 20.12.09 - 12:26 Uhr

hallo, ich kenne diese gedanken , weiß auch nicht so recht für was ich mich entscheiden soll , da das sg auch erst an dem tag vom termin vorliegt . mein schatz hat schon einen sohn und ist auch 10 jahre jünger als ich , bei mir liegts am el und ich werde mich wohl spontan entscheiden , denn in tschechien liegt die differenz bei 300 € und das ist ja nicht wirkich viel. wenn das sg ist so wie ich denke dann natürlich ne ivf und die differenz zu icsi für winterschlaf(kryo).
viel glück
lg susann71

Beitrag von baer1 20.12.09 - 14:33 Uhr

Hallo susann,

lieben Dank für Deine Antwort! Oh - ich dachte der Unterschied zu Tschechien wäre etwas mehr als nur 300 Euro? Ich glaube, da muß ich mich auch mal mehr informieren...
Ich wünsche Dir alle Gute #klee


LG
Baer

Beitrag von susann71 20.12.09 - 17:34 Uhr

tschechien ivf 2600€ icsi 2900€ incl. medis und transfer
www.kinderwunsch-tschechien.de
ich habe in karlsbad meinen termin

Beitrag von baer1 20.12.09 - 22:12 Uhr

Hallo susann,

drücke Dir für den 7.1. ganz doll die Daumen !

Wäre super, wenn Du mir nach Deinem Termin Deine Erfahrungen berichten könntest.

LG und noch einen schönen Adventssonntag

baer

Beitrag von jennifer-78 20.12.09 - 12:39 Uhr

Hallo,
ich wünsche Dir auch erst mal einen schönen 4. Advent - so gut das eben geht, wenn man erst ganz kurz ne negative IUI hinter sich hat..........
Also, ich hatte Dir ja schon mal geschrieben, dass wir auch schon 3 negative IUIs hinter uns haben und die in der Kiwu-Klinik haben zu uns gemeint, dass man nach mehreren negativen IUIs gleich zur ICSI übergeht. Wir haben denen dann vertraut und uns dann auch dafür entschieden - nächstes Jahr geht es los.
Allerdings bekommen wir die Hälfte von der KK für 3 Versuche bezahlt, so dass der Betrag dann natürlich nicht ganz so hoch ist, den wir zahlen müssen.
Bei uns ist halt insgesamt der Hauptgrund das schlechte SG. Wir hatten immer normale Anzahl, aber nur 10% Kat A und Normalformen nur zwischen 3 und 8% je nach SG. Wie sieht das denn bei euch so aus? Denn wenn es deutlich besser ist, würd vielleicht wirklich ne IVF reichen.....
LG Jennifer #blume

Beitrag von baer1 20.12.09 - 14:38 Uhr

Hallo Jennifer,

lieben Dank für Deine Antwort.

Wir haben ja nun 4 IUI hinter uns - bei den ersten beiden IUIs hatte ich einen Polypen - dieser wurde bei einer BS entfernt - deshalb haben wir nach der BS neu angefangen zu zählen - haben sozugen 2IUIs nach BS :-) wir werden vielleicht noch 1-2 IUI's versuchen....und dann IVF oder ICSI....das SG war bisher leicht eingeschränk - diesmal hatten wir nach Aufarbeitung 25%a und 40%b...(vor Aufarbeitung 20%a und 35%b)...also ich denke ganz gut...

Drücke Dir ganz fest die Daumen für Eure ICSI
#klee

LG
Baer