Hilfe.... Extremer Haarausfall seit der Geburt...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von butterfly-baby 20.12.09 - 11:50 Uhr

Seit der Geburt unserer Tochter vor knapp 7 Monaten habe ich starken Haarausfall - seit 4 Monaten sogar mehrere Büschel am Tag... #schmoll

Wer weiß Abhilfe? Und wie lange dauert denn sowas??? Meine Hebamme meinte 8 Wochen - aber das kann ja schonmal nicht stimmen... Hab nur noch ganz dünne Haare, über den Ohren kahle Stellen und dolle Geheimratsecken...

Danke für jede Antwort!

lg
butterfly-baby + Lilja

Beitrag von stoepsel2707 20.12.09 - 11:54 Uhr

So gehts mir auch*heul* Hab auch schon ganz kalhe Stellen, das ist echt nimmer schön!
Nen Tip hab ich leider auch nicht, hoff veilleicht mit das jemand was weiß, vielleicht was Homöopatisches??

Mitleidende Melli

Beitrag von knutschy 20.12.09 - 11:57 Uhr

Hallo,

geh wenigst mal zum Hautarzt. Klingt komisch aber der ist dafür anlaufstelle. Ich war auch dort. Sie nehmen Blut ab meist und schauen nach ganz bestimmten Werten.

Bei mir war alle in Ordnung.

Aber ich hatte ganz 9/10 Monate damit zu kämpfen, also so lang wie auch die SS und dann war der Spuck mit einmal vorbei.

Liebe Grüße

Beitrag von eresa 20.12.09 - 12:27 Uhr

Mir geht es auch so. Meine Hebamme meinte, dass kann bis zu 6 Monaten dauern. Sie hat mir eine Aufbaumittel von der Bahnhofapotheke empfohlen: http://shop.bahnhof-apotheke.de/aufbaumittel-stadelmann-s-g-40g.51003.html

lg
eresa

Beitrag von alfalfa 20.12.09 - 12:41 Uhr

War bei mir auchso, hatte schon richtige Geheimratsecken, benutze jetzt seit 1 Monat täglich Plantur 39 und die Haare wachsen langsam nach, kann aber nicht sagen ob es nur daran liegt oder ob die Hormonumstellung jetzt vorbei ist. Achso die Geburt ist
7 Monate her.

gruß alfalfa

Beitrag von hasi-1 20.12.09 - 13:10 Uhr

Ich hab mal gelesen, dass Zink ganz gut helfen soll?! Sonst würd ichs auch mal beim Hautarzt versuchen...

Grüßle

Beitrag von butterfly-baby 20.12.09 - 15:38 Uhr

Mit Plantur 39 hab ich es auch versucht - hat bei mir leider nix gebracht :-( Trotzdem danke für Deine Antwort!

Beitrag von nadine-tom 20.12.09 - 14:06 Uhr

Hi, ich hatte das auch ziemlich schlimm, fing 3 Monate nach der Geburt an und dauerte 6 Monate. Jetzt ist alles vorbei und die Haare wachsen wieder#freu Das liegt ja an der Hormonumstellung, deshalb glaube ich nicht das es da was gegen gibt! Halte durch, es geht vorbei#liebdrueck
LG Nadine

Beitrag von moonlight1979 20.12.09 - 19:21 Uhr

Bei mir hat der Haarausfall ca. 2 Monate nach der Geburt angefangen und es ist immernoch total heftig. Ich hab auch nur noch ganz dünne Fuseln und nichts hilft. Ich nehme Tabletten und ein Haarwasser, aber viel helfen tuts nicht. Immerhin wachsen ein paar neue nach ... ich vermute mal durch das Haarwasser ... ich weiß aber aus dem Bekanntenkreis, dass das so ein halbes bis dreiviertel Jahr dauern soll und dann ist irgendwann wieder gut.

Da müssen wir wohl leider durch ... :-(

Beitrag von talita 20.12.09 - 23:23 Uhr

Mir ging es auch so. Mein Arzt hatte mir damals ein Eisenpräparat verschrieben und dann wurde es so ca nach 3 Wochen besser.