Ist ein Spiellaptop für einen knapp 4 jährigen etwas - wenn ja welches

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knutchen 20.12.09 - 11:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wir sind am Überlegen ob wir unserem Sohn einen Laptop zu Weihnachten schenken. Sind aber etwas hin- und hergerissen, ob das etwas ist.

Hintergrund ist der, dass ich ab dem kommenden Jahr wieder 3 Tage in der Woche arbeiten gehe. Ich bin im Außendienst und muss regelmäßig meine Daten eingeben. Dauert immer nur kurze Zeit, aber ich würde das gerne am späten nachmittag bzw. frühen Abend machen. Aus der Vergangenheit weiß ich, dass ich es spät abends nicht schaffe, da mich dann der Haushalt / Hausarbeit auffrisst. Unser Sohn will ständig an unserem PC/Laptop herumdrücken, was natürlich nicht geht insbesondere wenn es geschäftlich ist.
Wir haben daher überlegt ob er ein eigenes Spiellaptop bekommt, wo er dann seine "Arbeit" machen kann, während ich meine erledige. Dauert auch nicht so lange. Ob das schon etwas ist?
Bitte um ehrliche Meinungen und wenn ja welches könnt ihr empfehlen.

Danke und einen schönen 4. Advent
LG
knutchen

Beitrag von crystall 20.12.09 - 12:03 Uhr

hi

paul hat den von v-tech mit louis dem koala

er spielt ganz gern die verschiedenen karten durch.


lg

Beitrag von nana141080 20.12.09 - 12:46 Uhr

Hallo,
mein bald 5 Jähriger bekommt "als Einstieg" den von den kleinen Einsteins von www.myToys.de.
Der ist echt toll und auch für 4 Jährige schön und nciht so schwer und er hat eine ordentliche Aussprache.#pro

VG Nana

Beitrag von bluehorse 20.12.09 - 14:20 Uhr

Hallo,

meine Kinder haben jeder einen alten (ausrangierten) Laptop von uns bekommen. Da sind altersgemäße (Lern)Spiele drauf. Die Spiel-PCs haben immer nur so einen Mini-Bildschirm und werden irgendwann langweilig. So kann man immer mal wieder Spiele ergänzen und wenn sie größer sind sie auch mal online gehen lassen.

LG bluehorse

Beitrag von kikiju 20.12.09 - 14:46 Uhr

Hi,

ich halte davon nichts..............

Mein Mann hat sein Büro zu Hause und wenn unser Sohn mal bei ihm im Zimmer ist (weil ich nicht kann )hat er eine alte Tastatur und eine alte Maus und "arbeitet" mit Papa ....als Bildschirm dient ihm ein Wimmelbuch.....Zettel und Stift,Locher,Lineal und er hat einen riesigen Spaß "e-mails zu schicken" ;-)

Lg Kerstin

Beitrag von hemax09 20.12.09 - 17:51 Uhr

Mein Sohn hat auch den V-Tech Lerncomputer.

Luis Lernreise. Max ist auch erst 4 geworden,hat den Computer aber schon seit einem Jahr. Es macht ihm noch immer Spaß,damit zu spielen.
Ich kann Ihn wirklich empfehlen.

Beitrag von hermiene 21.12.09 - 12:21 Uhr

Find ich absolut übertrieben!

Mein Freund entwickelt SOftware und entsprechend viele Laptops haben wir auch daheim. Trotzdem bekommt der Große so schnell keinen Laptop!!!!

Von Microsoft gabs letztes Jahr Schokolade in Laptopform (die TAstatur war die Schoki, der Rest Pappe). Da hat mein Freund einfach ne alte Tastatur rein gebastelt. Das Bild ist immer die gleiche langweilige Winterlandschaft - stört die Jungs nicht!
Sowas kann man auch selber basteln aus Pappe, Holz, alte Rechnerteile....

Kinder in dem Alter haben eigentlich genug Fantasie.

LG,
Hermiene