kleinkind und harry potter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von blumensee 20.12.09 - 12:32 Uhr

Hallo!
Ich durft heut, da wochenende ist ausschlafen. Dann wurd ich geweckt von meinem Mann.. und komme ins Wohnzimmer.. und was sah ich?
Die großen Kinder (nicht meine kinder) lagen auf dem Sofa. Mein Mann stand daneben, unser Sohn (17monate) hielt sich auch im Wohnzimmer auf.. und sie guckten Harry Potter.

Ich bin grad total stinkig auf meinen Mann, das er den großen Kindern erlaubt Harry Potter im Wohnzimmer zu gucken, während unser Sohn wach ist und sich hier auch aufhält.

Dann haben wir gefrühstückt.. Dann gings weiter. Die große fragte, ob sie an der angezündeten Kerze eine Tannennadel anbrennen darf, was sagt mein Mann? Ja, klar.
und was macht unser Sohn? Schaut zu..

Super!

Was haltet ihr davon?

Beitrag von labom 20.12.09 - 13:05 Uhr

Hallo,

wahrscheinlich werde ich gleich gesteinigt. Aber ich finde beides nicht schlimm.

Ich weiß ja nicht wie alt die Große ist, aber warum sollte sich nicht einmal eine Tannennadel anzünden.

Der Kleine versteht Harry Potter eh noch nicht. Daher finde ich es auch nicht schlimm wenn es läuft wenn er dabei ist. Es kann sich ja nicht alles nur um den Kleinen drehen. Die Großen haben auch Rechte.

Lg

Beitrag von marathoni 20.12.09 - 13:07 Uhr

Ich halte nichts davon, wenn ihr eure unterschiedlichen Erziehungsstile vor den Kindern austragt. Sprich in Ruhe mit deinem Mann nochmals darüber, aber solche Streitigkeiten vor den kids sind grundsätzlich kontraproduktiv.
Prinzipiell finde ich es auch nicht gut, wenn der TV läuft und noch ein Kleines rumrennt. Aber leider läßt sich das eben nicht immer verhindern. Nur in diesem Falle hätte man(n) ja warten können, bis der Kleine Mittagsschlaf hält. H. Potter läuft nicht davon.
Tannennadel über Kerze....oh ja, das kenne ich auch. Dürfen meine Großen nicht vor demKleinen machen, der lernt eh schon ziemlich viel dummes Zeug von den Großen. Aber mit Feuer spielt man eben nicht. Punkt.
Ich würde sagen, rede mit deinemmann, er wird sicher verstädnlich reagieren. Ich denke, Männer machensich darüber nicht so viele Gednaken wie wir Frauen.
;-)

Beitrag von clautsches 20.12.09 - 13:11 Uhr

Ist ja nicht weiter wichtig, was Außenstehende darüber denken (wobei ich beides nicht tragisch finde).

Aber dein Mann und du solltet ev. miteinander reden und euch über die Erziehung einig werden?!?

LG Claudi

Beitrag von thalia72 20.12.09 - 13:15 Uhr

Hi,
ich finde beides nicht so wild.
Fernseher laufen lassen ist so eine Sache, aber mit älteren Kindern im Haus ist das wahrscheinlich nicht anders machbar. (Wobei ich da jetzt auch nicht so pingelig bin, bei uns kommt das auch mal vor).
Wenn er die ganze Zeit gebannt vor der Glotze gesessen hätte und dein Mann nicht eingeschritten wäre, dann wäre es ein Grund zum sauer sein, aber so liest sich dein Posting ja nicht.

Das mit der Tannennadel finde ich überhaupt nicht schlimm, da er ja keinen freien Zugang zu offenem Feuer hat, was soll schon passieren.
Und dieser Duft gehört halt einfach zu Weihnachten dazu, das hat dein Sohn also schon gelernt.;-)

vlg tina + justus 17.06.07

Beitrag von ma-lu 20.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo,

ich find's jetzt ehrlich gesagt auch nicht soooo dramatisch. Und das, obwohl ich sozusagen "vom Fach" bin und grundsätzlich sage, dass Fernsehen in diesem Alter nicht sein muss. Aber sobald ältere Geschwister da sind, läuft alles eben ein bisschen anders.... und wie ich immer wieder feststellen muss, ist vieles nicht so dramatisch, wie wir Erstmütter uns das immer so ausmalen. Mit 17 Monaten versteht das Kind Harry Potter ja noch nicht, und auch wenn da ein Voldemort durchs Bild spukt, ist das für so ein kleines Kind meiner Meinung nach nicht wirklich problematisch. Es guckt erstens noch nicht wirklich "zu", und zum anderen weiß es ja noch nicht, dass es davor Angst zu haben hat...wenn Du verstehst, was ich damit meine.
Und was die Tannennadel-Geschichte betrifft: Dein Mann war dabei, die Kerzen brennen hoffentlich nur in Anwesenheit eines Erwachsenen und die Streichhölzer sind hoffentlich nicht in Erreichbarkeit durch die Kinder gelagert. Also dürfte das jetzt auch kein Problem sein.
Und wenn ich mich zurückerinnere: Für mich war's als Kind auch immer total spannend, Tannennadeln anzufackeln, und irgendwie wär's ja auch doof, das Kleinkind in solch einer Situation dann aus dem Zimmer zu verbannen....gehört eben zum Leben dazu, und es ist Aufgabe der Eltern, zu erklären, wann man so etwas machen darf und wann eben nicht.

LG
Ma-Lu

Beitrag von blumensee 20.12.09 - 13:27 Uhr

aber das kleinkind versteht dann auch, wann es das wirklich darf mit feuer spielen..
is klar.. aber die bilder auf dem fernsehen versteht es noch nicht.

widersprecht euch irgendwie alle..

Naja, nach dem mittagsschlaf können wir uns dann ja alle mit unseren kleinen ins wohnzimmer setzen, kekse essen und den zweiten teil harry potter schauen..

Naja, wir werden dann auf jeden fall viel spaß haben, wir großen.

...

Beitrag von agrokate 20.12.09 - 14:12 Uhr

Hallo,

ich kann Dich sehr gut verstehen-wäre genauso sauer
auf meinen Mann!
Ich bin auch der Meinung, daß Kleinkinder nichts vorm
TV zu suchen haben.
Aber wie Männer so sind, wird er sich nichts dabei
gedacht haben-ehr im Gegenteil, er war wahrscheinlich
innerlich noch stolz auf sich, wie gut er das hin bekommt;-)...!
Sei nicht ganz so streng mit ihm und feiert noch einen
schönen 4. Advent!

GLG,agrokate!

Beitrag von hutzel_1 20.12.09 - 14:24 Uhr

Mhm, also ich bin da nicht Eurer Meinung!

Es gibt sicherlich wesentlich schlimmere Dinge, aber warum ist es ok wenn ein 17 Monate altes Kleinkind morgens vor dem Fernseher sitzt und Harry Potter guckt?#kratz

Finde ich überhaupt nicht! Weder muss es überhaupt Fernsehen, noch morgens und diesen dusseligen Harry Potter schon mal gar nicht...#gruebel

Den Umgang mit Feuer sollte ein Kind lernen, aber mit 17 Monaten ist das Verständnis wann es ok ist eine Tannennadel ins Feuer zu halten doch eher gering...

Ich denke, es ist beides kein Drama und ich würde mir damit jetzt nicht den Sonntag kaputt machen. Aber ein kurzes klärendes Gespräch mit dem Ehemann über gemeinsame Erziehung, das würde ich OHNE die Kinder, führen.

LG,
Hutzel_1 mit Jonathan, 29 Monate alt