Nach Vorsorgeuntersuchung Blutung 39+4

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jassi09 20.12.09 - 13:00 Uhr

Hallo liebe werdene und liebe Mamis,
vielleicht hat jemand von Euch Erfahrung damit gemacht.
Am Freitag hatte ich ganz normal meine Vorsorge und der FA bohrte regelrecht in mir rum, so dass es zu Blutungen kam. Sofort überwies er mich in Kreissaal wo ich an den CTG kam. Es gab jedoch keine Wehen oder ähnliche Anzeichen so dass ich wieder nach Hause geschickt wurde. Jetzt ist es so, dass ich beim Pipi machen noch immer schmierige Blutung habe - eher bräunlich beim abwischen - Nun habe ich natürlich ein wenig Angst, dass etwas beschädigt wurde ?!
Kennt sich damit evlt. jemand aus und kann mir einen guten Rat, Tipp geben wie ich mich verhalten soll ?! Denn am Montag soll ich noch einmal zur Vorsorge kommen und bin natürlich ein wenig voreingenommen weil ich nicht möchte das er noch einmal so rumbohrt in mir.
LG und 1000 Dank:-D

Beitrag von isabelle-2010 20.12.09 - 13:04 Uhr

Hallo,
wieso bort der in dir rum? Also echt! Manche Ärzte... Würde ihm fragen was das bringen soll!
es ist ja nun mal so, dass der Mumu in der Schwangerschafr besser durchblutet ist. dadurch kann es schonmal zu leichten Blutungen kommen. Hatte ich auch schon nach Geschlechtsverkehr. Hat aber wieder aufgehört. Würde mir das keine Sorgen machen.

Liebe Grüße, Isa (38. Woche)

Beitrag von baby.2010 20.12.09 - 13:27 Uhr

hallöchen,das rumbohren hätte dir dein arzt mal lieber erklären sollen;-)
bei meinen letzten 3 SSen wurde das auch gemacht auch mit anschließender blutung . aber brachte alles nichts, alle 3 wurden eingeleitet#schmollnach ET.

wahrscheinlich will dein FA die helfen, dass du nicht überträgst... aber lass es dir beim nächsten termin erklären;-)

Beitrag von anja1968bonn 20.12.09 - 14:22 Uhr

Oh so was hatte ich auch mal - die Vertretung meines FA hat auch in der 39. Woche derart gebohrt, dass ich vor Schmerzen fast vom Stuhl gefallen wäre und dann auch leichte Schmierblutungen hatte. Reaktion ihrerseits: "Nun stellen sie sich nicht so an, die Geburt wird schlimmer" #aerger

Bitte Deinen FA, doch etwas vorsichtiger zu sein - würde nicht annehmen, dass das Bohren eine Maßnahme zur schnelleren Geburt war, und schließlich ist man ja auch nicht immer gleich empfindlich.

LG und gute Restschwangerschaft

Anja

Beitrag von jassi09 20.12.09 - 18:05 Uhr

Mein FA wollte mir wohl den Schleimpropfen lösen mit der Hoffnung das ich noch vor Weihnachten wieder zu Hause bin. Morgen ist die nächste Untersuchung, dann werde ich ja weitersehen:-) Wie gesagt, was mich irritiert sind die Schmierblutungen die ich jetzt noch beim Wasser lassen habe.
Nun ja, jetzt heißt es wohl "abwarten und Tee trinken" ;-)