Elterngeld und 400€ Job, was wird abgezogen???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kaiserberg 20.12.09 - 13:36 Uhr

Hallihallo.... ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen, werde auch Montag nochmal bei der Elterngeldstelle anrufen, also:

mein Sohn ist im Juni 2009 geboren, bekomme bis Juni Elterngeld in Höhe von 380€ weil ich vorher auf 400€ Basis gearbeitet habe nach der Geburt meines 1.Kindes...
Nun habe ich ein Super 400€ Jobangebot bekommen, welchen ich aber ab März antreten müsste, sonst ist er weg, werde da 390€ verdienen.

Bleibt mir der Sockelbetrag von 300€ erhalten und die 80€ fallen weg wenn ich noch in der Elterngeldzeit wieder anfange oder fällt das Elterngeld komplett weg?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

LG

Beitrag von muffin357 20.12.09 - 14:26 Uhr

hi,

der Mindestbeitrag bleibt IMMER erhalten, also die 300 Euro (plus Geschwisterbonus, fall der drin sein sollte)

lg
tanja

Beitrag von susannea 20.12.09 - 14:30 Uhr

Dir bleiben dann 300 Euro Elterngeld (der Sockelbetrag, den es midnestens gibt) und deine 390 Euro. Sind immerhin 310 Euro mehr als ohne Arbeit, lohnt sich also wirklich richtig bei dir, finde ich!

Beitrag von kaiserberg 20.12.09 - 14:37 Uhr

Oh das ist ja toll, da kann ich mich ja freuen#huepf toll!!!
Vielen vielen Dank für Eure Hilfe!!!
Ja das lohnt sich ja total und das für 2,5mal arbeiten im Monat#freu
Danke!